08.08.13 17:25 Uhr
 1.280
 

Chinas "Airbus" mit Problemen

China will sich schon seit längerer Zeit im Flugzeug-Geschäft einmischen, mittlerweile ist der C919 fast fertig, doch es gibt anscheinend Probleme.

Comac ist die Firma, die den chinesischen Passergierflieger herstellen soll. Die Firma verschiebt den Erstflug nun auf 2014 und die Kundenauslieferung auf das Jahr 2016.

Aber auch Boeing und Airbus verspäten sich Medienberichten zufolge. Die Boeing 787 soll jetzt erst drei Jahre später ausgeliefert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefClaas
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Airbus, Auslieferung, Verschiebung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2013 17:25 Uhr von StefClaas
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Auch gut, dann dauert es wenigstens länger bis die kopierten Flieger auf den Markt kommen werden. :)
Kommentar ansehen
08.08.2013 17:39 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist ein Airbus 787?

Hab´ ich was verpasst? Ansonsten: Erst denken, dann schreiben!
Kommentar ansehen
08.08.2013 19:40 Uhr von StefClaas
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ja Airbus 787 könnt es auch gern bei meiner quelle nach lesen.
Kommentar ansehen
08.08.2013 19:55 Uhr von SaxenPaule
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@StefClaas... ne Airbus 787 gibts es nicht. Es gibt nur Boeing 787 und das steht auch so in der Quelle:

"So wurde das jüngste Boeing-Modell 787 mit dreijähriger Verspätung ausgeliefert."

Auch hier ist der Sinn voellig daneben. Er wurde mit 3-jaehriger Verpaetung geliefert und soll nicht mit 3 jaehriger Verspaetung geliefert werden.
News toll wiedergegeben :D
Kommentar ansehen
08.08.2013 22:58 Uhr von Slingshot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die News strotzt nur so vor Unwissen. =D

Dickes, fettes Minus!
Kommentar ansehen
14.08.2013 16:51 Uhr von demokratie-bewahren
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke an den mit Steurmilliarden angeschobenen Konzern, daß er es durch seine Fertigung in China den Chinesen ermöglicht hat endlich selbst diese Flieger zu produzieren. Wenn die dann gut fliegen, werden wir schnell sehen, daß durch irgenwelche Verstöße, steuerliche Probleme etc. die ausländischen Firmen gaga sind. Weiß jeder, bis auf die gloreichen Firmenlenker.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?