08.08.13 15:09 Uhr
 15.700
 

Dortmund: 19-Jähriger haut fast 16.000 Euro aus Abitur-Kasse allein auf den Kopf

200 Mitschüler haben einem 19-Jährigen 16.000 Euro aus der Abitur-Kasse seines Jahrgangs des Bert-Brecht-Gymnasiums in Dortmund anvertraut.

Doch nun steht der 19-Jährige eventuell bald vor Gericht, weil er das Geld fast komplett für sich selbst ausgegeben hatte, bestätigte die Dortmunder Oberstaatsanwältin Barbara Vogelsang.

Mit dem Geld sollte eigentlich ein Abi-Ball in der Westfalenhalle stattfinden. Ob es zum Prozess vor dem Jugendschöffengericht kommt, soll bald entschieden werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Dortmund, Kasse, Jugendlicher, Abitur
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2013 15:30 Uhr von VT87
 
+52 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist wie 100-facher Diebstahl. Der hat jeden seiner Mitschüler bestohlen...
Das wird den sein Leben lang verfolgen... Wer sowas macht, findet so schnell keine Freunde wieder. Da kann man nach dem Abi nur ganz weit weg ziehen und hoffen, dass die Geschichte einem nicht folgt...
Kommentar ansehen
08.08.2013 15:39 Uhr von Dracultepes
 
+24 | -12
 
ANZEIGEN
@fuerdiedummen
Du scheinst woanders zur Schule gegangen zu sein als ich.

Jugendschöffengericht? Pustekuchen Erwachsenenstrafrecht.
Kommentar ansehen
08.08.2013 15:53 Uhr von Elementhees
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@para


wiki
Auf Heranwachsende (18- bis 21-jährige) sind zentrale Normen (aber nicht alle) des Jugendstrafrechts nach Maßgabe der §§ 105 ff. JGG anzuwenden. Hierbei wird insbesondere geprüft, ob der Heranwachsende von seinem Reifezustand zur Tatzeit im Hinblick auf die konkrete Tat noch einem Jugendlichen gleichzustellen war oder ob er jedenfalls eine jugendtypische Tat begangen hat. Hilfreich kann hierbei die Marburger Richtlinie sein. In der Praxis wird sehr häufig auch bei Heranwachsenden noch das Jugendstrafrecht angewendet.
Kommentar ansehen
08.08.2013 16:00 Uhr von a.maier
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Wer nach Jugendstrafrecht behandelt wird (keine Reife) dürfte auch nicht Wählen, Autofahren oder außerhalb des "Taschengeldes" Verträge abschließen. Wenn das durchgesetzt würde hätten manche vor Begehung solcher Taten eventuell Nachgedacht.
Kommentar ansehen
08.08.2013 16:00 Uhr von Airstream
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Der sollte sich an seiner Schule besser nicht mehr blicken lassen, besser nicht mal mehr in Dortmund gesehen werden. Wenn er derart viele Mitschüler (Bei 16000€ sind das schon einige Personen) beklaut hat kann ihm das schnell passieren das an der nächsten Straßenecke einer seiner ehemaligen Mitschüler steht...

Asozial und einfach nur Dreist, und das sowas auffliegt musste er eigentlich auch wissen...

Nachtrag: Wir hatten damals zwei Personen für die Schülerkasse abgestellt. Das Geld wurde zudem immer auf ein Konto eingezahlt und die Kontoauszüge jeden Monat eingesehen bzw. hingen die für paar Tage an einer Pinnwand in unserer Klasse. Gut kontrollierbar und es konnte sich hier keiner einfach so bedienen.

[ nachträglich editiert von Airstream ]
Kommentar ansehen
08.08.2013 16:05 Uhr von Lord_Prentice
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Na wenn der nich direkt n Job von de CDU angeboten bekommt, weiß ich auch nich xD
Kommentar ansehen
08.08.2013 16:34 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Para_shut - wei oft muss man Dir noch niederschreiben was Jugend- und Erwachsenenrecht ist und welche Grenzen es da gibt, damit es endlich bis in Deinen Kopf vordringt?

Das ist wahrscheinlich eine lebensaufgabe :)
Kommentar ansehen
08.08.2013 16:43 Uhr von Herribert_King
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
08.08.2013 16:05 Uhr von Lord_Prentice

Ich weiß das der Typ Mitglied der Jusos (Jungsozialisten / SPD) ist.

Aber hauptsache CDU gebasht, gell ;)
Kommentar ansehen
08.08.2013 17:09 Uhr von Lord_Prentice
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Herribert_King

Hauptsache SPD gebasht, gell ;)

Ich finde alle gängigen Parteien in der Hinsicht zum kotzen, aber momentan ist die CDU mal dran mit regieren...also verschleudert die das Geld wie sies nur kann...wenn sich das im September ändert und noch so ein Vorfall kommt, werde ich halt gegen die anderen korrupten "bashen" ;)

[ nachträglich editiert von Lord_Prentice ]
Kommentar ansehen
08.08.2013 17:15 Uhr von Herribert_King
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
08.08.2013 17:09 Uhr von Lord_Prentice

Er ist nun mal Jusos Mitglied, was kann ich dafür?
Ich hätte das ja gar nicht erwähnt, aber wenn man die CDU in den Dreck zieht, dann stelle ich das halt richtig, wüsste nicht was daran gebashe sein soll?!
Kommentar ansehen
08.08.2013 17:20 Uhr von Pundi
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Nachricht ist mindestens 2 Monate alt und beinhaltet nicht die ganze Geschichte. Der Junge tat das wohl weil er nicht zum Abitur zugelassen wurde, man vertraute diesem Spaßt allein die Bankrechte weil er wohl vertrausnswürdig war, ich weiß das weil ein Freund von mir ein betroffener von diesem Jahrgang ist. Aber mittlerweile haben die durch Spendeneinnahmen mehr als 16.000 € eingesammelt und konnten ihre Abifeier in den Westfallenhalen feiern.

[ nachträglich editiert von Pundi ]
Kommentar ansehen
08.08.2013 17:55 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Herribert_king
"Ich weiß das der Typ Mitglied der Jusos (Jungsozialisten / SPD) ist."

Weisst du das weil du ihn kennst, oder weil du das in irgendwelchen Forenkommentaren gelesen hast?
Kommentar ansehen
08.08.2013 18:13 Uhr von Patreo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger es ist auch die traurige Bilanz, dass das BBG einfach ein grottenschlechtes Gymnasium ist (innerhalb Dortmunds genießt es nicht den besten Ruf), welches nicht zum ersten Mal negativ in der Presse ist.
An den Jungen: Er sollte sich erstmal in Kirchlinde und Umgebung besser nicht blicken lassen
Kommentar ansehen
08.08.2013 18:15 Uhr von Edgar 85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich stellt sich immer die Frage, was solchen Leuten bei so einer Tat durch den Kopf geht. Es ist doch klar das es strafrechtliche Konsequenzen geben wird und das man sich nicht einfach so davor verstecken kann.

Der Schulabschluss scheint keine Garantie für Intelligenz zu sein.
Kommentar ansehen
08.08.2013 19:46 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bleissy, Du sprichst mir aus der Seele. Der Honk hat alles was man für eine Erfolgreiche Karriere in diesen Beiden Berufen braucht. Keine Ahnung, keine Angst und keine Skrupel.
Kommentar ansehen
08.08.2013 20:41 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Para_shut - och ne nicht wieder dieses dämliche Nick=Tätigkeit - das ist so oberflächlich. Der Unterschied zwischen uns ist, das Du immer das gleiche schreibst :)
Kommentar ansehen
08.08.2013 21:02 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das zeigt, das Abitur nicht unbedingt was mit Intelligenz zu tun haben muss! Manch Abiturient wird wohl ein guter Kripobeamter, er hier wohl mehr deren "Patient"!!!
Kommentar ansehen
08.08.2013 21:21 Uhr von Jaqulz
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich muss @ fuerdiedummen recht geben.
Man lernt es sein leben lang. Diejenigen die ihm die Minus´ geben, schimpf ich als Gutmenschen.
Kommentar ansehen
08.08.2013 21:33 Uhr von Don91
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Geiler Typ!
Kommentar ansehen
08.08.2013 23:07 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Jaqulz - ach schimpf doch andere Gutmenschen solange Du willst - bur ich denke das ist aus Deinem Munde nur ein aufgeschnapptes Wort :)

Sowas nennt sich die zukünftige Elite unseres Landes - hurra.
Kommentar ansehen
08.08.2013 23:12 Uhr von PrinzvonAnhalt
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Standrechtlich erschiessen. Solche Leute haben kein Mehrwert für die Gesellschaft
Kommentar ansehen
09.08.2013 04:56 Uhr von langweiler48
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die einzige gerechte Strafe wäre, ihn sofort von der Schule in ein Klärwerk stecken, um Geld zu verdienen, wobei er nicht mehr als den Mindestlohn bekommen dürfte, dazu musste das gestohlene Geld mit Zinsen und Zinseszins, und jedem Mitschüler eine Entschädigung von 100 Euro, auch verzinst bezahlt werden.

Aber wie wird es aussehen? Er, Söhnchen einer reichen Familie, die das Geld auf den Tisch legt, einen teueren Rechtsanwalt an seine Seite stellt, er dadurch eine Strafe erhält, die in Wirklichkeit keine ist. Er in ein ausländisches Internat geschickt wird und alles war nur ein Spuk.
Kommentar ansehen
09.08.2013 07:57 Uhr von maxyking
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das kommt davon das man immer mehr von den minderbemittelten Unterschichtlern durchs Gymnasium schleift.
Kommentar ansehen
09.08.2013 08:23 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@maxyking - geistreicher Vortrag. Sehr geistreich. Äußerst geistreich.

Aber Nietzsche sagte schon "Es nützt nichts, geistreich zu sein, wenn man gedankenarm ist."
Kommentar ansehen
09.08.2013 09:15 Uhr von sooma
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
War doch der allerbeste Karrierestart:

"Der Schüler, der bislang durch sein politisches Engagement aufgefallen war, galt als besonders vertrauenswürdig. Im Sommer 2011 wurde er deshalb mit der Organisation des Abi-Balls betraut. Seitdem hatten die Schüler angefangen, das Geld für die Ball-Karten in Raten zu überweisen. 90 Euro pro Schüler-Familie."

http://www.derwesten.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Parfümerie-Kette Douglas zieht sich komplett aus Türkei zurück
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?