08.08.13 13:56 Uhr
 70
 

Der hat eine Schraube locker: Rückruf des Toyota Tacoma in den USA und Kanada

Der japanische Autobauer Toyota muss jetzt in Nordamerika rund 370.000 Exemplare des Pickups Tacoma in die Werkstätten zurückholen.

Grund dafür sind die Befestigungsschrauben der Gurte. Diese können sich schlimmstenfalls lösen.

In Deutschland wurde der Tacoma offiziell nicht angeboten. Seit 2010 selbstbeschleunigende Toyota-Modelle die Schlagzeilen beherrschten, ist der Autobauer bei Fehlern sehr vorsichtig geworden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Toyota, Rückruf, Pickup, Schraube, Toyota Tacoma
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?