08.08.13 13:56 Uhr
 65
 

Der hat eine Schraube locker: Rückruf des Toyota Tacoma in den USA und Kanada

Der japanische Autobauer Toyota muss jetzt in Nordamerika rund 370.000 Exemplare des Pickups Tacoma in die Werkstätten zurückholen.

Grund dafür sind die Befestigungsschrauben der Gurte. Diese können sich schlimmstenfalls lösen.

In Deutschland wurde der Tacoma offiziell nicht angeboten. Seit 2010 selbstbeschleunigende Toyota-Modelle die Schlagzeilen beherrschten, ist der Autobauer bei Fehlern sehr vorsichtig geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Toyota, Rückruf, Pickup, Schraube, Toyota Tacoma
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?