08.08.13 13:12 Uhr
 138
 

Fußball: Berater von Diego Contento bestätigt Anfrage des SV Werder Bremen

Die linke Abwehrseite ist bei Werder Bremen seit Jahren eine Dauerbaustelle. Mit Lukas Schmitz wurde sie zuletzt von einem kompetenten Mann bekleidet, der allerdings momentan an einer schweren Verletzung laboriert. Darum hat Werder Bremen Interesse an Diego Contento angemeldet (ShortNews berichtete).

Der 23-Jährige kommt beim FC Bayern München bereits seit Jahren nicht über den Status eines Ergänzungsspielers heraus. Beim SV Werder Bremen könnte der Deutsch-Italiener auf deutlich mehr Einsätze hoffen. Contentos Berater Ludwig Kögl bestätigte mittlerweile Anfragen von der Weser.

"Es gibt Kontakt zu Werder. Werder hat immer noch eine ordentliche Mannschaft. Für Diego ist es wichtig, dass er regelmäßig spielt", so Kögl. Bremen droht allerdings Konkurrenz aus der Serie A. Gleich mehrere italienische Vereine sollen akutes Interesse an Contento angemeldet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, SV Werder Bremen, Transfer, Berater, Anfrage, Diego Contento
Quelle: www.fussballtransfers.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?