08.08.13 12:19 Uhr
 1.198
 

Japan schickt Helikopterträger zur umstrittenen Senkaku-Inselgruppe

Schon seit Jahren schwelt der Konflikt zwischen Japan und China wegen der Senkaku/Diaoyu-Inseln im ostchinesischen Meer. Nun hat Japan den Botschafter Chinas einbestellt und zugleich einen Helikopterträger zu der Inselgruppe geschickt.

Der Grund dieser Maßnahme ist, dass China dort einige Schiffe hingeschickt hat, bei denen es sich um Beobachtungsschiffe handeln soll. Das Land wies Japans Protest zurück.

Die Spannungen mit Tokio hält Peking immer wieder dadurch aufrecht, dass man die Inseln für sich beansprucht. Der Helikopterträger "Izumo" ist 248 Meter lang und wurde erst am Dienstag vorgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Japan, Streit, Insel
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!