08.08.13 10:32 Uhr
 409
 

Tunnelraub von Berlin-Steglitz: Täter stammen wohl aus Polen

Am kommenden Mittwoch wird der Tunnelraub von Berlin-Steglitz bei "Aktenzeichen XY ungelöst" zu sehen sein (ShortNews berichtete). Die Polizei hat bereits zahlreiche Hinweise und Erkenntnisse, die darauf hindeuten, dass die Täter aus Polen stammen.

Der Tunnel wurde beispielsweise mit Holzwinkeln gestützt, die in Deutschland nicht hergestellt werden. Recherchen zufolge gibt es diese nur in Polen. Tatsächlich hatte ein Mann, nach dem nun mit Phantombild gefahndet wird, rund 1.000 Stück davon eingekauft.

Um die Täter zu fassen, veröffentlichte die Polizei auch Fotos von gestohlenen Schmuckstücken. Eine Diamanten-Halskette und ein Saphirring in Schmetterlingsform sind alleine mehrere zehntausend Euro wert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Täter, Polen, Raub, Tunnel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2013 10:32 Uhr von no_trespassing
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Die Täter zündeten den Tunnel zwecks Spurenverwischung an. Dadurch brannte der Tresorraum aus. In den Schließfächern lagerten auch Fotos, die einem Mann gehörten, dessen Familie ums Leben kam. Er hat nun keine Erinnerungsstücke mehr an seine Familie.
Ich hoffe, dass diese Täter wirklich der WAHREN Gerechtigkeit zugeführt werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?