08.08.13 09:28 Uhr
 328
 

Erneut Rückruf bei Mitsubishi: Fahrassistent kann Tunnelwand für Auto halten

Der japanische Autobauer Mitsubishi muss erneut etliche Fahrzeuge des Modells Outlander in die Werkstätten zurückrufen. Grund dafür sind zum einen Probleme mit der Servolenkung und zum anderen mit dem Fahrassistenten.

Dessen Steuergerät benötigt ein Update, da es vorkommen kann, dass Lichtreflexionen dazu führen, dass der Assistent die Tunnelwand für ein Auto hält und eine Bremsung einleitet.

Europaweit sind von dem Rückruf knapp 10.000 Modelle betroffen, in Deutschland knapp 1.000 Fahrzeuge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Rückruf, Mitsubishi
Quelle: auto.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2013 11:44 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder sieht man, dass man sich nicht durchweg auf die Technik verlassen sollte und erst recht nicht durch sie gehindert werden.

Das geht solange gut, bis irgendwann durch einen Technikfehler ein Fahrzeug aprubt ohne Grund abbremst und man sich den Schädel einschlägt.

Hinweise für den Fahrer sind ok, aber kein Eingriff in die aktiv gesteuerte Fahrphysik.
ESP, ASR sind ja vollkommen in Ordnung, aber automatische Bremsmanöver etc. finde ich fragwürdig.

Wer aufmerksam Auto fährt, kommt auch unbeschadet am Ziel an. Wer unaufmerksam fährt, hat den Führerschein nicht verdient und gehört auch nicht hinters Steuer.
Kommentar ansehen
08.08.2013 15:19 Uhr von bigpapa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was waren das noch Zeiten als man ein Auto noch selbst fahren konnte.

Leider ist das die letzten 10 Jahre bei KEINEN Auto mehr so.

Eine sportliche Fahrweise per Knopfdruck ist ja fast wie eine Simulation am Computer :)

Sorry aber damals hat man sein Fahrwerk und sein Auto noch gefühlt. Ich kenne Leute die damals den Luftdruck des linken Hinterreifen am Fahren erkannten. Die in die Werkstadt gefahren sind und den Mechaniker (aussterbender Beruf) sagten wo der Fehler lag.

Heute fang ich langsam an zu fragen wieso man überhaupt ein Führerschein machen muss. Das Auto bremst automatisch , piepst beim Parken und alles.

Ach ja, und wird so nebenbei mal eben gehackt. :)

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?