08.08.13 08:10 Uhr
 3.874
 

Japan: Ufologe entdeckt mit Hilfe einer Live-Cam einen "Rod" über einem Vulkan

Ufologen nennen Objekte, deren Sinn und Zweck es ihrer Ansicht nach ist, ähnlich einer Drohne Nachrichten an Aliens zu senden, zu empfangen sowie zu forschen, einen Rod.

Weltweit werden Vulkane von Ufologen mit Live-Cams in der Hoffnung beobachtet, dass eventuell ein UFO aus einem Vulkan-Krater aufsteigt.

Mit Hilfe einer solchen Kamera wurde nun, laut Aussagen von Ufologen, über einem Vulkan in Japan ein sogenannter Rod aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Vulkan, Ufologe
Quelle: bd.summit.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2013 08:23 Uhr von blade31
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Schwachsinn Rods sind ganz was anderes

Rods waren für einige Zeit unerklärliche Phänomene, die im Bildmaterial bei Videoaufnahmen aber auch bei Fotos auftraten. Es handelt sich dabei um helle, stabartige Objekte, die zwischen wenigen Zentimetern bis zu mehreren Metern lang sind, an den Seiten eine Membran zur Fortbewegung, ähnlich den Sepien tragen und sich sehr schnell rudernd oder schraubend durch die Luft bewegen. Sie seien auf Grund ihrer Geschwindigkeit mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen und nur mit Kameras mit sehr kurzen Verschlusszeiten aufzunehmen. Erklärungen reichten von unbekannten Lebensformen über optische Phänomene bis hin zu angenommenen außerirdischen Existenzen. Rods wurden allerdings von seriösen Kryptozoologen nicht ernst genommen, da einfach zu erklären ist, wodurch diese Phänomene entstehen.

Tatsächlich handelt es sich bei Rods um sehr schnell fliegende Tiere, wie Insekten oder auch Vögel, die auf Video- bzw. Bildmaterial durch die Art der Aufzeichnung der Kameras zu „Rods“ werden. Sie entstehen durch Bewegungsunschärfe, wenn Kameras bei schlechten Lichtverhältnissen mit relativ langsamen Verschlusszeiten aufnehmen. Durch den schnellen Flug und das Flügelschlagen der Tiere entstehen so charakteristische Objekte, die die Wegstrecke samt mehreren Flügelschlägen eines Tiers vereinen. Die Länge des Objektes entspricht der Dauer der Verschlusszeit.

Der Effekt wird vor allem bei Tieren mit langen, schlanken Körpern und großen Flügeln verursacht. Durch das Zeilensprungverfahren einer Videoaufnahme entsteht die charakteristische Lücke zwischen zwei Aufnahmen eines Rods. Durch seine Eigenschaften und sein Aussehen bezeichnet man sie oft als Insekt-Schlangen und Vogel-Hybrid. Rods, die auf Überwachungskameras beobachtet wurden, konnten mit Netzen gefangen und als gewöhnliche Insekten entlarvt werden, was bestätigt, dass es sich bei diesem Phänomen um keine unbekannten Lebensformen handelt.

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
08.08.2013 08:38 Uhr von call_me_a_yardie
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich beobachte tagtäglich Shortnews und hoffe nicht wieder über eine UFO/Alien ENTE zu stolpern die Signale an geistig minderbermittelte Menschen sendet und diese wie Fliegen anzieht.
Kommentar ansehen
08.08.2013 08:58 Uhr von Naikon
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
eindeutig ein UFO, die Quallität ist nattürlich der hammer
Kommentar ansehen
08.08.2013 09:58 Uhr von DonCalabrese
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ichd enke auch das es nichts mit ufos zu tun hat man kann auch übertreiben.
Kommentar ansehen
08.08.2013 12:30 Uhr von Firefox2001
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich sehe da wie blade schon erklärt hat eins dieser sich sehr schnell bewegenden "Tierchen" was vor der Kamera vorbei schießt. Man sieht auch deutlich das typische Sinuskurvenmuster. Aus dem Vulkan kommt da garnix sondern das "Tierchen" kommt von rechts ins Bild und fliegt an der Kamera vorbei.

Bei Flugobjekten ob nun rund oder oft zigarrenförmig sieht man eher eine Linie bzw. ein Nachzieheffekt hinter dem Objekt aber OHNE diese Sinuswellenmuster wie bei den "Rods". Auch sind Rods meist weiß.

Es gibt sehr interessante Sequenzen von Kameras verschiedener TV Teams in NY vom 11.09. als der Anschlag war. Auf einigen Sequenzen sieht man ein zigarrenförmiges dunkles Objekt welches über Manhattan flog. Insider wissen was ich meine. Und das war kein Rod - da sieht man dann den Unterschied.
Kommentar ansehen
08.08.2013 12:45 Uhr von onemanshow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
heutzutag soo eine videoqualität abzuliefern spricht förmlich für einen fake.. mit meinem taschenrechner würd ich sogar ne bessere qualität hinbekommen lol
Kommentar ansehen
08.08.2013 14:12 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ich der einzige, der sofort an einen weißen Vogel bei langer Belichtungszeit denken muss? Die struktur entlang der Linie würde zu schlagenden Flügeln passen.
Kommentar ansehen
08.08.2013 16:25 Uhr von omar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@blade31:
Danke, wieder mal was dazu gelernt.
+
Kommentar ansehen
09.08.2013 12:46 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blade31:

Wenn man schon Copy&Paste-Wissen weitergibt, sollte man
zumindestens die Quelle nennen, von der man das Zitat hat... -

http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?