08.08.13 06:47 Uhr
 278
 

Wuppertal: Polizei nimmt Bus Vorfahrt - acht Personen verletzt

Ein Streifenwagen mit Blaulicht ist am gestrigen Mittwochabend unvermittelt vom Straßenrand angefahren. Ein Linienbus konnte einen Zusammenstoß mit dem Polizeiwagen nur durch eine Notbremsung verhindern. Doch bei dieser Notbremsung sind Insassen im Bus gestürzt.

Acht Menschen wurden dabei verletzt. Fünf Insassen hatten leichte Verletzungen und konnten vor Ort behandelt werden. Ein Mann und eine Frau konnten in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Aber ein 18 Monate alter Säugling muss vorsorglich im Krankenhaus bleiben.

Den Busfahrer trifft laut Polizei keine Schuld. Der Fahrer (23) des Streifenwagens wollte eine mutmaßliche Randaliererin zum Polizeipräsidium bringen, hatte bei Fahrtantritt das Blaulicht eingeschaltet und ist aber für den Busfahrer überraschend angefahren.


WebReporter: dashandwerk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Verletzte, Bus, Wuppertal, Vorfahrt
Quelle: www.wz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2013 07:33 Uhr von UICC
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso fährt der mit Blaulicht wenn die alte schon im Wagen sitzt? Damit sie nicht türmt? Wollte wohl imponieren :D
Kommentar ansehen
08.08.2013 07:47 Uhr von muhkuh27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird gewaltigen Ärger geben, wenn der Blaulicht Einsatz nicht zwingend nötig gewesen wäre..
Kommentar ansehen
08.08.2013 08:49 Uhr von psycoman
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich Blaulicht sehe bremse ich doch automatisch ab und außerdem sollte man sich im Bus immer festhalten, weil manche Busfahrer eben recht wild fahren oder eben durch plötzliche Ereignisse wie dieses der Bus stark bremsen muss.
Kommentar ansehen
08.08.2013 09:12 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Meines (halb-)Wissens nach ist Blaulicht alleine noch keine Berechtigung die Vorfahrt zu missachten sondern nur ein Warnsignal. Erst mit Martinshorn wird daraus das berühmte Sonderrecht.
Kommentar ansehen
08.08.2013 11:50 Uhr von Lawelyan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Sonderrecht schützt dich auch nur vor repressionen durchs missachten von Verkersregeln.

Kommt es zu Schäden in irgendeiner art, bist du erstmal am ar..ch, wenn du mit Sonderrechten fährst.

Fakt ist, das tolle Licht ist nach deutschem Recht rechtlich wertfrei. Du bekommst nur kein Ticket wenn du zu schnell fährst oder über ne rote Ampel rast. Falsch parken darf man damit auch.

Passiert aber was, hast du die Beweislast und wünschst dir, du hättest die lichter nicht angemacht ;)

ein ehemaliger Sanitäter

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?