08.08.13 06:06 Uhr
 136
 

Astronomen erforschen mit dem Very Large Telescope Sternenfabrik in Nachbargalaxie

Die beiden Magellanschen Wolken sind die bekanntesten Objekte am Nachthimmel. Aufgrund der Größe werden die beiden Objekte als Kleine Magellansche Wolke und Große Magellansche Wolke bezeichnet. Die KMW ist 200.000 Lichtjahre, die GMW etwa 160.000 Lichtjahre entfernt.

Nun wurde eine Sternenfabrik in der Großen Magellanschen Wolke mit dem Very Large Telescope erforscht: Eine rote Gaswolke mit dem Namen NGC 2014 und eine blaue Gaswolke mit dem Namen NGC 2020. Diese Gaswolken liefern den Rohstoff, aus dem Sterne gebildet werden.

Die Wolken wurden von einem stellaren Wind von einem neu geborenen, extrem heißen Stern geformt. Das Gas wird durch die Winde bestrahlt und beginnt deswegen zu leuchten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Stern, Entstehung, Very Large Telescope
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?