07.08.13 16:52 Uhr
 1.766
 

UK: Der vielleicht teuerste Parkplatz der Welt befindet sich in London

Am Hyde Park in London, einem der teuersten Wohnviertel der Welt, kann man momentan ein ganz besonderes Fleckchen Land erwerben. Ein sehr kleines allerdings, denn es handelt sich um einen der wenigen verfügbaren Parkplätze.

Der kostet dann auch stolze 300.000 Pfund und laut dem zuständigen Maklerbüro gibt es sogar schon mehrere Interessenten dafür. Kein Wunder, kosten die Häuser dort doch zwischen einer und 15 Millionen Pfund.

Im vergangenen Jahr wurden zwei Parkplätze ganz in der Nähe für jeweils 250.000 Pfund verkauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: London, Parkplatz, teuer
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2013 17:00 Uhr von blabla.
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar. Ein Parkplatz. 300.000 Pfund. Krass.
Kommentar ansehen
07.08.2013 17:07 Uhr von Darkara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn sie heute noch 2 kaufen, gibts ein VW Polo Gratis dazu!
Kommentar ansehen
07.08.2013 21:09 Uhr von My50Cent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nuja um einen Rolls Royce da unterzukriegen, braucht man schon zwei Parkplätze.
Peanuts :D
Kommentar ansehen
07.08.2013 21:11 Uhr von Saufhaufen
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
was sind 300.000 pfund in euro ? eh nur 10 oder 15 ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?