07.08.13 16:06 Uhr
 2.686
 

Wahlplakatierungen unter Polizeischutz - besonders AfD ist betroffen

Seit vergangenen Sonntag dürfen offiziell Plakate für die Bundestagswahl aufgehängt werden. Einige Plakatierer mussten Polizeischutz in Anspruch nehmen, weil Gegner mit Übergriffen und Bedrohungen reagierten.

Besonders betroffen ist die neu gegründete Partei "Alternative für Deutschland" (AfD). Als deren Mitglieder am Schlesischen Tor ein Plakat mit der Aufschrift "Der Euro spaltet Europa" anbringen, versammelte sich eine Menschenmenge. Sie beleidigten und bedrohten Direktkandidat Andreas Dahl.

Die Grünen mussten hingegen Drohgebärden eines Neonazis aushalten, weil sie ein Plakat klebten, auf dem ein Hakenkreuz zerschlagen wird. Die Berliner Polizei macht deutlich, dass Polizeischutz nicht gewährt werden kann. In bedrohlichen Situationen sei der Notruf zu wählen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: AfD, Plakat, Polizeischutz
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2013 16:13 Uhr von Borgir
 
+36 | -11
 
ANZEIGEN
Also diese ganze Berichterstattung, die AfD sei so schlimm und würde auf so viele Gegner treffen glauben die doch selbst nicht. Da haben einige Angst, dass die AfD den etablierten mal ordentlich den Hintern versohlt und das spiegelt sich in extrem "seltsamen" Presseberichten wieder.
Kommentar ansehen
07.08.2013 17:04 Uhr von NoPq
 
+14 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.08.2013 17:18 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Aus 1 spricht die Hoffnung

Aus 2 die Realität

Oderw ar es anders rum
:)
Kommentar ansehen
07.08.2013 17:23 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
Also ich werde die AfD wählen, einfach nur deshalb, weil sie sich gegenüber anderen Parteien profilieren können! Auch wenn der Kurs radikal zu sein scheint, haben sie doch das, an was es der jetzigen Regierung mangelt: Rückgrat!

An den Traum, dass den starken Worten Taten folgen, glaube ich zwar nicht, aber es muss frischer Wind in die Politik kommen. Und wenn sie dann später doch in den Einheitsbrei verfallen, werden sie so oder so untergehen...
Kommentar ansehen
07.08.2013 17:37 Uhr von Draco Nobilis
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Ja klar wirkt die AfD radikal, und das einzige womit man sie wählen sollte, Austritt aus dem Euro, können sie niemals umsetzen. Das wissen die auch.

Aber okay, dann kommt eben stellvertretend das Programm das sogar der FDP zu extrem war.
Bsp. Arbeitslosen Wahlrecht abnehmen...

Sie vertreten NICHT, ich wiederhole NICHT den Bürger.
Das wäre genauso bekloppt wie wenn man die SPD wählt weil diese ja sozial sei...

Nach der Wahl steht die Partei mit 6% da und hat diese 6% genau den Parteien genommen die wirklich was bewegen wollen. Alleine die Tatsache das kein Massenmedium negatives über die AfD sagt(obwohl es dazu tausende Sachen gibt) sagt einiges aus. Vergleicht das mal mit anderen Parteien(Piratenpartei oder Linke als bsp.). Jede Partei die aus Sicht der etablierten Parteien unerwünscht ist wird a. von Medien ignoriert(auf Anweisung, dafür gibt es Beweise), b. lächerlich gemacht und schließlich c. in die rechte Ecke geschoben. So nebenbei... die AfD wird von einem Milliardär gesponsert.

@ Wolfram_Pertiller
JEDE Partei hat sich profiliert-.-
Weißt du was das Wort eigentlich bedeutet?
Oder bist du nicht in der Lage Wahlprogramme zu lesen? Heißt für dich profilieren wenn man eine Partei auf einen Satz reduzieren kann?
Ist das schon BILD(Blöd) genug?

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
07.08.2013 17:45 Uhr von Draco Nobilis
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@doofland:
Genau für Leute wie dich wurde die AfD gegründet.
Damit Leute wie du keinen "Schaden" anrichten können indem sie Parteien wählen die wirklich etwas ändern wollen.

Das ist nicht böse gemeint, es gibt viele die sauer sind.
Dann aber diese "Raus aus dem Euro" zu ködern ist lächerlich plump, und nein es löst das Problem nicht. Mich würde schonmal interessieren ob auch nur EIN EINZIGER AfD Wähler den weiß WARUM der Euro nicht funktionieren kann. Aber nein, das wäre kompliziert. Also sagt man einfach Raus aus dem Euro...
ist viel einfacher als zu erklären wie es dazu kam.

Wenn man nämlich wüsste wie es dazu kam das der Euro nicht funktioniert, würde man erkennen das man aus dem Euro nicht einfach so raus kann, sondern es locker 1 Jahrzehnt dauern wird.

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
07.08.2013 18:10 Uhr von Demokratur
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Die AfD wird für eine riesen Überraschung sorgen, da ändert auch das Medienbashing nichts drann....
Kommentar ansehen
07.08.2013 18:16 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Draco Nobilis

sehr geistreiches Kommentar! Der Naivität sind keine Grenzen gesetzt.

"...hat diese 6% genau den Parteien genommen die wirklich was bewegen wollen..."

- Der war gut!

"...Tatsache das kein Massenmedium negatives über die AfD sagt..."

- Und der war noch besser ;)

In unserem System gibt es einige Ungerechtigkeiten und diese sind nicht im sozialen Bereich zu suchen! Verglichen mit dem Rest der Welt, stehen wir hier mit an der Spitze!

Das Problem ist die Geldpolitik. Einfach nur deswegen, weil sie gegen die Wand läuft und uns alle direkt betrifft. Der Staat hat sich insbesondere durch die EU in einen kapitalistischen Selbstbedienungsladen verwandelt. Die Financiers sitzen am Hebel und sagen der Politik, was zu tun ist.

Was in Zypern beispielsweise passiert ist, darf in der heutigen Welt einfach nicht geschehen. Es ist Raub!
Es dürfen auch keine leichtfertigen Kredite an Staaten vergeben werden, vor allem, wenn man weiß, dass Schuldenschnitte anstehen! Hilfskredite dürfen nicht im Niravana versickern! Es müssen in der Finanzwelt strengere Regularien und Kontrollen durchgesetzt werden!
Und vor allem darf der Steuerzahler, Sparer und Hartverdiener nicht für diese Praxis missbraucht werden!

Die AfD macht genau dafür Werbung. Ich gebe Ihnen deshalb eine Chance!
Kommentar ansehen
07.08.2013 18:21 Uhr von HelgaMaria
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Glaubt ihr ehrlich, die AfD könnte es richten?

Dafür benötigt es schon einen zweiten Adolf Hitler, so leid mir diese Aussage tut.

Die reden doch auch nur.....nehmen wir als Beispiel den Euro, jeder einzelne Cent wurde gegen Zins geliehen, somit ist es nicht möglich, jemals die Schulden zu bezahlen.

Hat die AfD den jemals die Wahrheit gesagt, über das Zinssystem oder dass wir immer noch unter Kriegsrecht stehen??

In dieser Partei sehe ich keine Hoffnung.....
Kommentar ansehen
07.08.2013 18:34 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@HelgaMaria

Nein, was soll denn überhaupt zu richten sein? Den meisten Menschen in der EU geht es doch blendend!

Die AfD muss einfach einen frischen Wind in die Politik bringen, damit die etablierten Parteien in den Gang kommen und anfangen Probleme größeren Maßstabs anzupacken.

Wer glaubt, dass die AfD dafür sorgt, dass D aus der EU austritt oder die DM zurück bekommt, der hat von Politik wirklich keine Ahnung!
Kommentar ansehen
07.08.2013 18:42 Uhr von HelgaMaria
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ Wolfram_Pertiller

Was die AfD richten soll? Es geht den Bürgern der Eu blendend?

Dass kann nur Ironie sein. Anders sind diese Aussagen nicht zu erklären.

Wir müssen raus aus dem Euro!
Wir brauchen eine Währung, die nicht von der EZB kommt!
Wir müssen die Einwanderung stoppen, damit das deutsche Volk nicht untergeht!
Wir haben soviele inländische Probleme zu lösen, dass wir für ganz Europa einfach kein Geld und keine Zeit haben!
Wir müssen wieder ein eigenständiges Volk werden.....und nicht ein unterdrückter Haufen von Sklaven der Welt!

Und die AfD....wird sie diese Reformen umsetzen??
Wer glaubt daran??
Kommentar ansehen
07.08.2013 18:48 Uhr von iMike
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
AfD sind Heuchler und Unterwandert

Bessere Alternativen sind Neue Mitte, Freie Wähler, PdV oder sogar Linke.
Kommentar ansehen
07.08.2013 19:07 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@HelgaMaria

Warum soll das Ironie sein?

- Ich höre von niemandem, der in D verhungert!
- Wir müssen für unsere Bildung nichts zahlen!
- Wir werden bei der Religionswahl nicht bevormundet!
- Mit guter Bildung und ehrlicher Arbeit kann man hier überdurchschnittlich leben!

Wir müssen nicht aus dem Euro! Und der Name der Währung kann auch bleiben...
Die Rahmenbedingungen der europäischen Gemeinschaft müssen sich nur ändern. Und die nötigen Reformen werden auch sicherlich nicht von der AfD geschrieben. Sie rüttelt die Regierung einfach nur wach und mit der AfD-Gefahr im Rücken wird sie schon mehr volkshörig sein und die Probleme schon anpacken müssen!
Kommentar ansehen
07.08.2013 19:25 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@iMike: Dumm nur, dass die "Neue Mitte" nicht mal für ein einziges Bundesland Unterstützungsunterschriften zusammen bekommen hat.
Eindeutiger kann man nicht klarmachen, dass diese Partei gescheitert ist und deshalb besser gleich wieder in der Versenkung verschwinden sollte.

PdV tritt nur in 4 Ländern an. Die kriegen keine 0,5%.

Freie Wähler? Die sind gegen den Euro, wollen ihn aber behalten. So blöde muss man erst mal sein.

[ nachträglich editiert von no_trespassing ]
Kommentar ansehen
07.08.2013 19:29 Uhr von HelgaMaria
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Wolfram_Pertiller

Wie ich sehe, bist du mit dem Finanzsystem gut vertraut.

Weil niemand hungert, geht es uns gut?
Mehr will man nicht? Nur genug zu essen?

http://www.youtube.com/...

Bitte schaue es komplett, auch wenn du denkst, du wüßtet das schon.

Es geht darum, dass wir belogen werden, ausgebeutet (wieviel unserer Arbeitsleistung geht weg für Mist).

Es geht nicht darum, dass wir nicht hungern, sondern, dass wir bestohlen und belogen werden !!!
Kommentar ansehen
07.08.2013 20:21 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Soll ich Euch Mal was sagen!
Zur Hölle mit dieser ganzen Wahlkampfkacke, diesen unheimlich Vertrauen schenkenden, "ehrlichen" Gesichtsausdrücken und scheinheiligen Wahlversprechen auf den Wahlplakaten! Alles unnötige Verschwendung von Steuergeldern!
Ich will die MONARCHIE wieder in Deutschland!
Die Parteien beschränken sich auf die Verwaltung des Landes und das letzte Wort hat das monarchische Oberhaupt! Basta!!!
Macht diesem ganze Politik- Spuk endlich ein Ende und holt die Politik wieder auf den Boden zurück! Schluss mit lustig, es reicht!!!
Dieses ganze Gequatsche der Parteien, die Eine so, die Andere anders und die Restlichen sowieso komplett und haste nicht und wussteste schon......?
Nicht mehr zu ertragen, ES IST NICHT MEHR ZU ERTRAGEN!!!!!!!!!!!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
07.08.2013 21:40 Uhr von Askeria
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
helgamaria

ich seh das ähnlich wie du. aber die rebellischen einzeiler, haben noch keine gesellschaft geändert....
verfass eine agenda - inkl (modernen) wertgebunde währung und finanzordnung - oder starte eine _richtige_ revolution.

das herrliche an der jetzigen status, ist die tatsache, dass es auf eine der zwei so oder so rausläuft :)
das hilft und jetzt wenig, und den millionen die bei einem bürgerkrieg draufgehen herzlich wenig - ändert wird es sich aber zwangsläufig iwann mal.
Kommentar ansehen
07.08.2013 22:25 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Habt ihr eigentlich mal das Programm der AFD gelesen? Die machen nix anderes als all die anderen Parteien! Eine wirkliche Änderung könnt ihr nur mit der PDV erreichen: http://www.parteidervernunft.de/

[ nachträglich editiert von LucasXXL ]
Kommentar ansehen
07.08.2013 23:48 Uhr von Draco Nobilis
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Wolfram_Pertiller
Die Personengruppe die für das in Zypern verantwortlich ist, ist die selbe die in der AfD sitzt. Und genau das ist das Problem! Plötzlich kommt einer Saubermannpartei mit massiver finanzieller Stütze die genau das machen will was der wütende Mob der keine Ahnung hat am besten findet.
Finde den Fehler^^

Darüber hinaus ist die AfD obrigkeitshöriger als die CDU unter der Teflone. D.h. 5 Mann bestimmen wo es langgeht, der Rest hat zu folgen. Das totale Chaos soll natürlich auch nicht herrschen, das sieht man ja an der Piratenpartei wohin das führt. Die Partei die am stärksten von dem NSA Skandal profitieren sollte. Jedenfalls in der Theorie, in der Praxis nun aber wieder naja.
Kommentar ansehen
08.08.2013 01:16 Uhr von Slingshot
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die AfD ist für den Mülleimer. Das Zeug von denen können die nie im Leben durchsetzen. Vor allem deren Obermacker labert einen Mist hoch zehn.
Kommentar ansehen
08.08.2013 09:17 Uhr von perMagna
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die können demnächst mit den Piraten zur Selbsthilfegruppe gehen.
Kommentar ansehen
08.08.2013 10:47 Uhr von Draco Nobilis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leider glaube ich das die AfD Erfolg haben wird, weil sie eben alle wegen EINES Satzes wählen.

Es wird peinlich darauf verzichtet den Volk zu erklären wie es passierte oder wer die Schuld trägt.

Das ist jetzt wirklich kein Geheimnis. Wer auch nur 50 Seiten über Manipulationsmöglichkeiten der Menschen gelesen hat weiß schon das die AfD nur Erfolg haben kann.

Es geht beispielsweise heutzutage prinzipiel darum das man oberflächlich informiert wird. Aber sobald man auch nur EINE Schicht drunter gräbt, also mal selber nach Informationen sucht statt sich informieren zu lassen, findet man sehr viele, ich sag mal, Unstimmigkeiten(Quellen Statistiken). Heute finden einfach weniger Menschen Zeit sich zu informieren, verständlich. Also haben die Medien es übernommen auch gleich durch einzelne geschickte Wörter und Formulierungen die Nachrichten in eine Richtung zu schieben und auch gleich für die Bevölkerung zu deuten. Damit meine ich übrigens ausnahmsweise nicht die BILD, den erschreckender Weise will die BILD ja das man erkennt wie die BILD zu einem Thema steht. Es geht eher um Spielgel, N24/N-TV(Hochburgen des Mülls), Welt Online, Frankfurter Allgemeine und wie sie alle heißen.
Alleine die Wirtschaftsweisen als Beispiel sind der Inbegriff für Manipulation und Täuschung.
Kommentar ansehen
08.08.2013 19:35 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Je akuter dieses Polit- Drama erscheint, desto mehr spriessen neue, bzw. alternative Parteien!
Und die versprechen genau das blaue vom Himmel wie alle Anderen auch! Nur eben so, das Sie die Einzigen sind, die alles besser machen!
Dieses ganze Hin und Her ist einfach nur noch albern!
Die wirklichen Werte sind eh schon fast alle den Bach runter und werden von keinem dieser Quacksalber einfach so auf den Tisch gezaubert!
Da müssen ganz andere Kaliber ans Werk!
Es fehlt an fähigen Menschen, denen Werte wie Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Menschlichkeit nicht nur hohle Phrasen sind, sondern wirklich am Herzen liegen! Und zwar mehr, als Ihre persönlichen Profilneurosen!!!
Und das sind in meinen Augen Menschen, die diesem Land wirklich verbunden und ergeben sind, und nicht solche Labertaschen, die der Industrie und den Bankern nach der Schnauze reden! Es geht hier nicht um Banken und um Industrie und um Reiche! Es geht um Menschen, die dieses Land aufbauen und durch ihrer Hände Arbeit erst die wirklichen Werte schaffen! Um deren Bedürfnisse geht es, und nicht um das Konto eines Bankers!!!
Deswegen: Zurück zur Monarchie!!! Jetzt oder nie!!!
Kommentar ansehen
09.08.2013 00:21 Uhr von Draco Nobilis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du sprichst etwas an was meiner Meinung das Kernproblem ist:
Das Kernproblem der Gesellschaft ist das sie von Psychopathen gelenkt wird. Ein Psychopath hat gegenüber normalen Menschen enorme Vorteile.
Diese Vorteile und die Eigenarten von Psychopathie verdanken es wir das sich Psychopathen sich gegenüber den Menschen die du meinst(moralische/gerechte/aufrichtige etc. pp.) Menschen IMMER den kürzeren zieht.

Es gewinnt der stärkere, nicht der mit den höheren Werten, das ist schon immer so gewesen.


Aber WAS ZUM TEUFEL hat die Monarchie damit zu tun?
Außer dem Vorteil das man eine Person leichter los wird als die Bundesregierung würde sich nichts ändern. Was glaubst du wer heutzutage Monarch werden würde?
Natürlich der der die meißten Interessenvertretungen hinter sich hat(+die Medien steuert, HALLO Springer & Bertelsmann).
Kommentar ansehen
11.08.2013 14:35 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ne, is klar!
Nix begriffen, aber davon alles!
"Monarch" wäre der natürliche Nachfolger des letzten!
Das verhält sich so ähnlich wie mit Erbangelegenheiten!
Nix mit Bertel und Medien!!!
Kannste nix mit anfangen, wa? Is klar!!!
Und am besten, in den Schulen wird ein neues Unterrichtsfach aufgenommen, in dem Manipulationen und deren Praktiken unterrichtet wird, um wirklich selbstständig denkende Menschen zu erziehen, und nicht KONSUMIDIOTEN!!!!!
ALLERHÖCHSTE EISENBAHN!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?