07.08.13 15:53 Uhr
 106
 

Facebook will Suchalgorithmus transparenter machen

Hinter allem, was man bei Facebook angezeigt bekommt oder eben nicht, steckt eine mathematische Formel, die darüber entscheidet.

Viele Betreiber von Facebookseiten hatten kritisiert, dass es kaum nachvollziehbar sei, zu erkennen, wer die aktuellen Beiträge zu lesen bekommt und wer nicht. Denn "Gefällt mir" klicken bedeutet nicht, dass man auch jeden neuen Eintrag zu Gesicht bekommt.

Facebook will nun künftig mit den Nutzern besser kommunizieren, wie dieser Algorithmus funktioniert und auch wann er geändert wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Suche, Algorithmus
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2013 16:00 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Facebook macht nichts transparent...die beruhigen die Massen, das ist alles.

[ nachträglich editiert von Borgir ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?