07.08.13 14:18 Uhr
 6.223
 

Fall Uli Hoeneß: 350 Millionen Euro auf Schweizer Depotkonto versteckt?

Der Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, sieht sich einer Anklage in seiner Steuer-Affäre gegenüber. Nun wurde bekannt, dass Hoeneß insgesamt 350 Millionen Euro auf Schweizer Bankkonten versteckt haben soll.

Vor dem Jahr 2008 sollen sich auf einem Depotkonto durchgehend Summen von mehr als 350 Millionen Euro befunden haben. Diesen Hinweis soll die Staatsanwaltschaft in München erhalten haben.

Die Staatsanwaltschaft wollte sich nicht äußern. Am vergangenen Freitag wurde an den Anwalt von Hoeneß eine Bitte um eine Stellungnahme gesandt. Diese Bitte wurde aber am vergangenen Montag abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Uli Hoeneß, Konto
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2013 14:41 Uhr von borninmay
 
+37 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn diese News der Wahrheit entspricht und das ist bei der Quelle mehr als sicher, ja dann sage ich gute Nacht Uli Hoeneß.
Mit einer zweijährigen Bewährungsstrafe ist es nicht abgetan.
Kommentar ansehen
07.08.2013 14:58 Uhr von jpanse
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
350 Millionen Euro?!

Alter...
Kommentar ansehen
07.08.2013 15:00 Uhr von mannil
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Als ob er jemals ein Gefängnis von innen sieht, wie weit weg von der Realität seid ihr denn alle bitteschön! Heute morgen erst die News gelesen, dass ein Mann der einen anderen totgeschlagen hat 2 Jahre auf Bewährung bekommt.

[ nachträglich editiert von mannil ]
Kommentar ansehen
07.08.2013 15:01 Uhr von Hannover1896
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ist das etwa das berühmte Festgeldkonto??? :D
Kommentar ansehen
07.08.2013 15:22 Uhr von langweiler48
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn dieser Betrag der Wirklichkeit entspricht und er das gewusst hat, dann frage ich mich, ob mein noch einen schlechteren Charakter haben kann als diese Kreatur Hoeness.

Ist der so von sich eingenommen, dass er alle anderen für so dumm hält, dass die nicht auf seine verbrecherischen Schliche kommt?

Der hat vielleicht gedacht - Ich zeige mich mal schnell selbst an, dann komme ich mit einem blauen Auge davon. Die Millionen Geldstrafe bezahle ich vom monatlichen Zinsgewinn -

Ich hoffe, dass die Rechtssprechung mal ein Exempel statuiert und dem Depp so eine Strafe aufdrückt, dass er als arme Kirchenmaus (obwohl die Kirche ist, auch nicht arm) aufs Sozialamt zu Kreuze kriecht und um Almosen bitten muss, oder sein restliches Leben unter der Brücke verbringen darf.
Kommentar ansehen
07.08.2013 16:04 Uhr von tweetlite
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Deswegen hält er aktuell auch dezent sein Mundwerk.
Und das dürfte für ihn das schwerste sein ;)
Kommentar ansehen
07.08.2013 16:08 Uhr von Thomas66
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Manche User hier haben echt einen an der Klatsche, die Schäumen ja richtig vor Wut.
Kommentar ansehen
07.08.2013 16:08 Uhr von Justus5
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.08.2013 16:10 Uhr von Thomas66
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich frage mich nur, woher diese Infos alle herkommen. Auchdas weitergeben ist doch strafbar.
Kommentar ansehen
07.08.2013 16:13 Uhr von Tommy_Senior
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.08.2013 16:22 Uhr von langweiler48
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Bastb ...

Ich moechte gerne noch weiter mitdiskutieren, dazu ist es aber notwendig , dass du deinen Kommentar nochmal in verstaendlichem Deutsch rueberbringst.
Kommentar ansehen
07.08.2013 16:24 Uhr von ghostinside
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
So gut verdient Hoeneß gar nicht, dass er solche Summen verstecken kann. Also muss das Geld aus anderen Quellen stammen. Im Sinne des Fußballs hoffe ich nicht vom FC Bayern.
Kommentar ansehen
07.08.2013 16:47 Uhr von sub__zero
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Na und? Er könnte auch 1 Mrd. Euro auf schweizer Bankkonten haben - was bedeutet das denn?
Das jeder Cent Schwarzgeld ist, oder dass er die 1 Mrd. hier versteuert hat und dann zum zocken in Schweiz transferiert hat?

Typisch Shortnews, von nix ne Ahnung aber Hauptsache ordentlich Schaum vorm Mund!
Kommentar ansehen
07.08.2013 16:52 Uhr von langweiler48
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@goastinside ...

Niemand hat hier irgendwie sich geäußert, dass der Hoeness dieses Geld verdient hat.

Wenn aber hier mal ein Betrag in den Raum gestellt wird, da weis man doch aus Erfahrung, dass da schon ein Fünkchen Wahrheit dahintersteckt. Selbst wenn es nur die Hälfte ist, ist dies immer noch einhöchst skandalöses Ereignis, das es verdient bis auf den letzten Cent nachgeforscht zu werden, um zu erfahren, wie man in 30 Jahren solch ein Vermögen machen kann und wie es gemacht wurde.
Kommentar ansehen
07.08.2013 16:55 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@borninmay - meinst Du mit glaubwürdiger Quelle Handelsblatt oder Spiegel, auf den sich das Handelsblatt bezieht? Die haben es ja von einem Whisteblower (jetzt bitte nicht lachen, aber das steht da so)

@Thomas66 - warum wohl? Grenzenloser Neid. Denn wenn es um die Sache selber gehen würde, dann würden alle fordern "Strafe von 350 Millionen, denn dann würde es dem Staat zugute kommen"

@ghostinside - ahja - soso - es muss also?
Kommentar ansehen
07.08.2013 17:05 Uhr von TomHao
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
DU ..... KANNST ....... IN DEN KNAST GEHEN, IN DEN KNAST GEHEN , DU KANNST DU KANNST IN DEN KNAST GEHEN !!!
Kommentar ansehen
07.08.2013 17:09 Uhr von hustler79
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
in den knast muss der.....eineige menschen saßen schon wegen schwarzfahren, dann hat er das ja wohl recht verdient...
Kommentar ansehen
07.08.2013 17:39 Uhr von Perisecor
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@ langweiler48

"Wenn aber hier mal ein Betrag in den Raum gestellt wird, da weis man doch aus Erfahrung, dass da schon ein Fünkchen Wahrheit dahintersteckt. "

Ah. Und wenn ich jetzt, mal rein zum Beispiel, behaupten würde, du wärst ein bekannter rechter Straftäter - obwohl das völliger Unsinn wäre - würde deiner Logik nach also darin also ein Fünkchen Wahrheit hinter stecken, welches mit allen Mitteln vom Verfassungsschutz beobachtet werden sollte?

Interessante Logik.
Kommentar ansehen
07.08.2013 17:42 Uhr von Perisecor
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Lustig wie hier die typischen Idioten, die in jeder Hartz4 oder Mindestlohn-News über ihr Scheißleben jammern, weil sie nix erreicht haben, einfach mal dafür massive Strafen fordern, dass jemand Geld auf einem Konto hat - was an und für sich völlig legal ist. Ja, ich weiß, ihr bekommt nichtmal ein P-Konto, aber die meisten normalen Menschen verfügen über ein Bankkonto und haben darauf Geld, auch wenn das für euch Hexenwerk ist.

Gleichzeitig zeigt sich an solchen News aber auch, dass es niemals direkte Demokratie in Deutschland geben darf. Man stelle sich nur mal vor, Leute wie "fuerdiedummen" oder "Zeus35" dürften mit ihrem lächerlichen Wissen, mit dem sie sich hier ständig öffentlich blamieren, über wichtige Dinge entscheiden.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
07.08.2013 17:43 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Otto Graf Lambsdorff von der FDP wurde auch nie in den Knast gesteckt, trotz des Rechtsgültigen Urteils gegen ihn..

Bei solchen Leuten ist der Tatbestand zweitrangig.. es kommt immer maximal eine Geldstrafe bei rum.. quasi als Bestrafung dafür, das sie sich haben erwischen lassen..

Dafür sorgen schon Parteifreunde von der CSU bzw FDP.
Kommentar ansehen
07.08.2013 18:04 Uhr von Perisecor
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@ JohnDoe_Eleven

Erzähl lieber mal die ganze Geschichte:

Graf Lambsdorff verlor seine Immunität (was schonmal deiner Rechtsstaat-Aussage widerspricht) und wurde zu einer Strafe von 180.000 DM verurteilt. Damit war das eine Bewährungsstrafe.

Einer meiner Nachbarn ein wenig die Straße herunter arbeitet als Schlosser bei einem Mittelständler. Er hat schwarz eine Garage bauen und seinen Garten komplett neu anlegen lassen - von einem ganzen Bautrupp. Der musste auch nicht "in den Knast". Genau so, wie 99% aller Steuerstraftäter.
Kommentar ansehen
07.08.2013 18:04 Uhr von Thomas66
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
langweiler48

So wie es aussieht, scheint du auch nicht ganz Herr deiner Sinne zu sein?
Kommentar ansehen
07.08.2013 18:05 Uhr von woduwolle
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaube eher, so manch anderer hier kapiert es nicht! Mir persönlich und wohl den meisten anderen ist es sch...egal, wie viel Kohle der Mann wo gebunkert hat. Von mir aus kann der sich auch ´ne Milliarde Euros in den Anus schieben und dort aufbewahren. Er soll schlicht und einfach nur das tun, was alle anderen hart arbeitenden Menschen auch tun: STEUERN ZAHLEN! Seinen staatsbürgerlichen und sozialen Pflichten nachkommen! Hat er nicht - ab dafür! Eigentlich gibts da doch gar nix zu diskutieren. Was daran doppelt ärgert, ist doch einfach diese Ungerechtigkeit... diejenigen, die eh schon so viel haben, müssen auch noch Staat und Mitbürger verarschen, um noch mehr zu scheffeln!

Warum muss ich fast die Hälfte von meinem Lohn abgeben und komme anschließend gerade so über die Runden, während so einer zig Millionen hat und dafür nicht mal Steuern zahlt? Das hat doch nix mehr mit Neid zu tun, ich bitte euch...!
Kommentar ansehen
07.08.2013 18:12 Uhr von Thomas66
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
langweiler48

So wie es aussieht, scheint du auch nicht ganz Herr deiner Sinne zu sein?
Kommentar ansehen
07.08.2013 18:12 Uhr von Perisecor
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@ woduwolle

Natürlich hat er Steuern gezahlt. Fraglich ist, ob er sämtliche Kapitalertragssteuern auf einen bestimmten Teil des Geldes gezahlt hat.


Warum informierst du dich nicht, bevor du meinst, mitdiskutieren zu müssen?


Hoeneß behauptet außerdem, dass es keine Absicht war. Es sei ihm entglitten. Das steht zuerst mal im Raum und hat so, so sieht es unsere Rechtsordnung vor, akzeptiert zu werden, bis ein ordentliches Gericht (und nicht der SN-Lynchmob) etwas Anderes festgestellt hat.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?