07.08.13 13:01 Uhr
 291
 

England: Herbeigerufene Polizei fährt in falsche Stadt

Nachdem Zeugen im englischen Combe Martin Einbrecher beobachteten, wie diese in einen Laden eindringen, rief man die Polizei.

Doch die Beamten fuhren in die falsche Stadt, weil die Notruf-Telefonistin sie in die Stadt Illfracombe schickte.

Inzwischen konnten die Einbrecher in aller Ruhe Wertsachen in Höhe von 5.400 Pfund klauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, England, Stadt, Einbruch
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2013 13:07 Uhr von Kochi56
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"England: Herbeigerufene Polizei in falsche Stadt"

nicht eher:

"England: Herbeigerufene Polizei FÄHRT in falsche Stadt"

Der Titel klingt ja wie "Was guggst du"

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?