07.08.13 12:31 Uhr
 380
 

Protest gegen russische Homo-Politik: Wodka von Bars überall auf der Welt boykottiert

Immer mehr US-amerikanische und britische Schwulenbars boykottieren russischen Wodka aus Protest gegen die russische Homo-Politik.

Als Reaktion darauf hat sich der Firmenchef von "Stolichnaya" in einem offenen Brief von der Kremlpolitik ausdrücklich distanziert und erklärte gleichzeitig seine Solidarität mit der LGBT-Bewegung.

Laut des vor kurzem erlassenen Gesetzes können Personen, die sich in Russland als homosexuell in der Öffentlichkeit outen, verhaftet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Russland, Protest, Wodka, Homosexuell
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2013 12:57 Uhr von hugrate
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
...aber einen snowden muss man in ein solches land flüchten lassen weil wir ihm kein asyl gewähren? man man man...
Kommentar ansehen
07.08.2013 13:35 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der nächste logische Schritt deiner Ideologie wäre: Kauft nicht bei Schwulen!
Persönlichkeiten wie Vlad Tepes III werden hetereosexualisiert, im Zuge von Geschichtsrelativierung und
und Alan Turing und seine Verdienste für die Informatik gar aus der Geschichtsschreibung ausgelöscht?:-)
Kommentar ansehen
07.08.2013 13:53 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das "gesetz" zementiert nur, was eh schon immer in russland passiert ist.
die ru orthodoxe kirche ist genauso schlim wie katholiken oder moslems was homosexualität angeht. leider hat die kirche in russland in der politik viel zu sagen, wie bei den moslems.
Kommentar ansehen
07.08.2013 13:58 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
MS denen geht es nicht um Homosexuelle.
Die sind einfach die kleinste Minderheit auf der man rumspringen kann.
Die sind genauso gegen andere Religionen und Nationalitäten
Kommentar ansehen
07.08.2013 15:22 Uhr von news_24
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Sehr gut. Niemand braucht diese Bars. Es gibt genügend andere!
Kommentar ansehen
07.08.2013 18:37 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gesagt geht es hier nicht nur um Homosexuelle, die stellen nur eine Begründung dar, eine Legitimation und einen Anfang dar.

http://www.welt.de/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?