07.08.13 12:27 Uhr
 140
 

Münster: Mercedes-Fahrer fährt über "Rot" und verletzt Radfahrerin schwer

Am Dienstagmorgen hat sich in Münster ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine Radfahrerin schwere Verletzungen erlitt.

Zeugenaussagen zufolge missachtete der Fahrer eines Mercedes das rote Signal einer Ampel und fuhr einfach los. Er prallte mit einer 24-jährigen Radfahrerin, die "Grün" hatte, zusammen.

Der Friesenring zwischen Grevener Straße und Wienburgstraße musste gesperrt werden.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Mercedes, Fahrer, Münster, Ampel, Radfahrerin
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2013 15:16 Uhr von ptahotep
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich bekommt der Lenker des Mercedes alle Kosten erstattet. Außerdem hat die Lenkerin des Fahrrades Schmerzensgeld an diesen zu entrichten und ihre Behandlungskosten selber zu übernehmen.
Es ist wohl logisch das die Straße nur für Fahrer mit einem gewissen Ego sowie bestimmter Kraftfahrzeuge erbaut sind. Die anderen sind allerhöchstens geduldet.
Unter letzteres fallen Zweiradfahrer mit Sicherheit nicht.
<sarkasmus/>

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?