07.08.13 11:23 Uhr
 64
 

Fußball: Englands Kicker müssen Anti-Rassismus-Programm durchlaufen

In England wird in Zukunft jeder Spieler der Profiligen ein Anti-Rassismus-Programm absolvieren müssen.

Die Kicker sollen darin gegenüber rassistischen, schwulenfeindlichen oder religiösen Beleidigungen sensibilisiert werden.

Mit den Kursen namens "Vielfalt und Gleichheit" soll es "keine Ausreden mehr dafür geben, sich nicht an die Regeln gehalten zu haben", so Gordon Taylor, Chef der Profifußballer-Vereinigung PFA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, England, Programm, Rassismus
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2013 12:11 Uhr von gugge01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt ja ganz nett, obwohl bei der Wortfolge „Vielfalt und Gleichheit“ die Naturgesetze das Handtuch werfen.

Aber glücklicherweise wird die Definition „Eiland Monkey“ weder durch rassistische, homophobe oder religiöse Vorbehalte tangiert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?