06.08.13 21:55 Uhr
 388
 

Thailand: Facebook-Likes, die Unruhe stiften, werden bestraft

Wie die "Washington Post" berichtet, ermittelt die Polizei in Thailand gegen vier Personen, darunter ein TV-Journalist, weil sie auf Facebook dazu rieten, Wasser- und Lebensmittelvorräte anzulegen, weil ein Militärputsch bevorstehe. Ihnen drohen bis zu fünf Jahre Gefängnis und eine Geldstrafe.

Die ermittelnde Behörde warnt auch alle anderen Facebook-Nutzern aus Thailand, dass sie genau darüber nachdenken sollten, worunter sie ihr Like setzen.

Die Strafverfolgungsbehörde droht denjenigen mit strafrechtlichen Konsequenzen, der solche Meldungen "liked" oder teilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Thailand, Unruhe, Bestrafung, Likes
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2013 22:40 Uhr von Exilant33
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen wann das in Europa eingeführt wird! Sarkasmus Bla usw....
Kommentar ansehen
06.08.2013 23:04 Uhr von Steilstoff
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Da kann man mal sehen, wie wichtig das "unwichtige" Facebook mittlerweile geworden ist.
Kommentar ansehen
07.08.2013 06:16 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Editieren
Es wird immer gefaehrlicher elektronisch zu posten, selbst auch noch so harmlose Belanglosigkeiten, denn weis man ob das, mit dem was ich postet einverstanden ist.
Kommentar ansehen
07.08.2013 11:33 Uhr von GroundHound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt nach einem diktatorischen Staat. Sollte man besser meiden.
Kommentar ansehen
07.08.2013 14:59 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Editieren
@GroundHound ...

Wenn es bei dir so klingt, dass die Regierungsform diktatorisch ist, dann muss ich dir sagen, dass du nur Misstöne hörst. In Thailand gibt es eine Mehrparteienregierung, was es in einer Diktatur nicht gibt. Thailand strebt seit ca. 30 Jahren eine Demokratie im westlichen Sinne an, die aber immer wieder bei den Fortschritten die sie machen durch die beiden größten Parteien des Landes ins Stocken kommt.

Die Strafmaße in Thailand sind für gesetzliche Vergehen wesentlich höher als im Kuschel-Deutschland, deshalb, wenn man dies nicht weis mancher, wegen der 5 Jahre, den Kopf schüttelt.

Zudem wird dir nie in den Sinn kommen unsere westlichen Staaten als diktatorisch geführt zu sehen, aber wir werden doch von unseren Regierungen auch bis aufs Knochenmark durchleuchtet.

Ich finde es besser ein Staat sagt was ein Straftäter erwartet, wenn er verurteilt wird. Nicht so wie zum Beispiel hier in Deutschland, dass der, der mehr Geld hat, oder besser lügen kann, recht bekommt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen attraktivsten
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?