06.08.13 20:06 Uhr
 363
 

Killer-Virus sorgt vermutlich für Massensterben von Delfinen an US-Ostküste

Mindestens 44 Delfine sind bereits an die US-Ostküste gespült worden. Andere Quellen berichten sogar von 120 toten Tümmlern. Experten glauben, dass ein Killer-Virus für das Sterben der Tiere verantwortlich ist.

Bereits 1987 waren 750 tote Delfine an die US-Ostküste gespült worden. Nach einiger Zeit war klar: Ein Virus tötete die Tiere. Jetzt glauben die Experten, dass eben jener Virus wieder zugeschlagen haben könnte.

Weil Delfine in Rudeln leben, könnte sich die Zahl der verendeten Tiere in den kommenden Wochen noch drastisch erhöhen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Virus, Delfin, Massensterben
Quelle: www.steilstoff.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2013 20:34 Uhr von Don_Mikele
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
kein Wunder das die armen Delphine an ^^ Killerviren eingehen was die heutzutage an Chemiemüll und Dreck im Meer entsorgen,natürlich alles voll gefiltert, ^^ wer soll das denn noch glauben, wenn nicht wird halt wieder, irgendeiner geschmiert das die Werte für Mensch und Tier nicht gefährdet eingestuft werden. :-(
Kommentar ansehen
06.08.2013 20:41 Uhr von Sol555aris
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dürfen wir jetzt keinen Thunfisch mehr essen? ;)
Kommentar ansehen
06.08.2013 20:56 Uhr von Wurstachim
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde eher auf HAARP auswirkungen tippen da wäre ein virus harmlos gegen
Kommentar ansehen
06.08.2013 20:57 Uhr von Steilstoff
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das so eine Art Sonar, dieses HAARP?
Kommentar ansehen
07.08.2013 23:54 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angriff der Ausserirdischen auf Delfine! Diese wurden bestimmt von denen als intelligenter eingestuft, und mit ihren mentalen Fähigkeiten könnten sie ja Kontra geben. hihi...
äh, dachte HAARP wurde im Mai eingestellt, war ja schon alt, es gibt ja genug Upgrades...
Wer weiß schon was in Menschen-entlegenen Weltregionen so getrieben wird, Kapital haben die ja schon lange genug erbeutet.
PS: @ http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Künftige Kulturhauptstadt Plowdiw lässt Häuser von Roma abreißen
Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?