06.08.13 19:37 Uhr
 455
 

Kinder bekommen in Deutschland mehr Taschengeld als je zuvor

Wie aus der aktuellen Untersuchung der KidsVerbraucherAnalyse (KidsVA) hervorgeht, bekommen Kinder in Deutschland mehr Taschengeld als jemals zuvor.

Die Sechs- bis 13-Jährigen haben durchschnittlich 27,56 Euro im Monat zur Verfügung. Hinzu kommen noch Geldgeschenke an Weihnachten (80 Euro), zum Geburtstag (64 Euro) und bei einigen sogar zu Ostern (25 Euro). Das meiste Geld geben die Kinder für Süßigkeiten, Zeitschriften oder Essen und Trinken aus.

Zudem haben vier von fünf Kindern einen Computerzugang und jedes zweite Schulkind hat sogar ein eigenes Handy oder Smartphone.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Kind, Studie, Taschengeld
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2013 20:15 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder ein Durchnittswert wo man denken könnte das jedes Kind soviel bekommt.
Ist wie mit den Löhnen, verdient ja auch jeder 3000€ ^^
Kommentar ansehen
06.08.2013 20:30 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt, @CoofeMaker.

Grundsätzlich finde ich solche Zahlen zwar interessant, aber aussagekräftig sind sie, zumindest was den tatsächlichen Betrag betrifft, nicht. Wenn das verwöhnte Kind gutbetuchter Eltern 200 Euro bekommt und ein anderes Kind gar kein Taschengeld bekommt, dann bekäme jedes Kind durchschnittlich 100 Euro. Das ist sicherlich ein Trost für das Kind, das kein Taschengeld bekommt. Lieber theoretisch 100 Euro als praktisch nix.
Kommentar ansehen
06.08.2013 20:33 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und wo liegt das problem`?

ich hab in den 90ern wo ich in der 7 klasse war, nen 10er pro woche bekommen.
damals war aber auch alles viel billiger.
ist doch nur logisch das demnach auch das taschengeld steigen muß.
wenn wir früher ins freibad gegangen sind, haben wir 2 mark eintritt bezahlt, heute sinds 3 bis 4 euro.
dazu noch nach ein paar stunden ne portion pommes und/oder nen eis.. dann trinkt man was, da sind locker 10 euro am tag weg.
sicher gehen die kids nicht jeden tag ins freibad, aber es sollte nur mal zeigen, wie schnell sowas weg ist.
das wissen wir doch auch am besten, für 50 euro bekommt man doch fast nix mehr, während man in den 90ern für 100 mark nen ganzen einkaufswagen voll hatte.

ich jedenfalls sehe kein problem darin, das taschengeld nun höher ausfällt wie früher.


@ newsleser54

joa mag sein, und was war es in deiner jugend?
jede generation hat was neues, wo sich die ältere generation drüber aufgeregt hat.
jetzt sinds die smartphones.
das kinder heutzutage eins haben finde ich aber nicht schlimm, das sehe ich vorallem bei unserem großem (12).
man kann ständig ohne lästige anrufe per whatsapp oder anderer dienste auf dem laufenden sein und kurzfristig dinge absprechen, ohne das mama oder papa anrufen müssen und es eventuell "peinlich" werden könnte für den großen.

bei nem kind was 12 ist, ist ein smartphone wirklich ok, zumal es extrem billige einsteigergeräte (Galaxy Y) für 44 euro im Xtra Pac gibt.
Kommentar ansehen
06.08.2013 20:37 Uhr von LucasXXL
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Joeiiii "Wenn das verwöhnte Kind gutbetuchter Eltern 200 Euro bekommt und ein anderes Kind gar kein Taschengeld bekommt, dann bekäme jedes Kind durchschnittlich 100 Euro. "

Ich denke eher das es umgekehrt ist. Meine Tochter hat auch nur 10 - 15 Euro bekommen. Denn so hat sie sparen gelernt. Und ja ich hätte ihr auch problemlos 300 Euro monatlich geben konnen. Wenn sie mehr gebraucht hat ist Sie Zeitungen austragen gewesen.
Kommentar ansehen
06.08.2013 20:44 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Prachtmops ich denke du bist einer der Elternteile die froh sind wenn sich deine Kinder mit sich mit dem Smartfone statt mit dir zu beschäftigen.

Das Problem dabei ist, das die Kids dann mit dem Ding aufstehen und auch abends mit in Bett gehen. Und wenn die Freund sich mal persöhnlich treffen werden dann auch noch gegenseitig Nachrichten versendet. Wie bescheuert ist das denn? Ich bin lieber für ein persöhnliches Gespräch ohne Ablenkung durch so ein Mist. Reicht schon wenn ich beruflich mit soas rumlaufen muss.
Kommentar ansehen
06.08.2013 20:44 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Durchschnitt ist doch egal. Interessanter wäre der Median.
Und dann stellt sich noch die Frage, wie die Zahlen inflationsbereinigt aussähen.
Kommentar ansehen
06.08.2013 20:51 Uhr von SaxenPaule
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also mal ehrlich.. diese ganzen "mehr als je zuvor"-News...

Wir haben eine gewisse Inflation. Logisch, dass die Kinder jetzt von der Zahl her mehr bekommen als noch vor 10 Jahren. Aber koennen sie auch mehr davon kaufen. Geben Eltern den Kindern prozentual mehr ihrem Einkommen oder weniger?
Das sind doch die Fragen :)

Wie bei Filmen mit Rekordeinnahmen. Das wird nie enden... 2025 wird die Kinokarte 25euro kosten, da werden die Einnahmen entsprechend doppelt so hoch und damit hoeher als jetzt sein. Und der Rekord von heute ist leicht zu knacken.
Kommentar ansehen
06.08.2013 21:07 Uhr von Seriouz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gesellschaft hat sich in etwas ganz merkwürdiges geändert. So wie man heut erzogen wird, so war es vor 10 Jahren noch nicht. Das ging schnell.

Das Fernsehen hat angefangen die jungen Menschen mit extremen Assi-TV zu fesseln. Aber auch diese Zeit ist irgendwann vorbei.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?