06.08.13 18:32 Uhr
 152
 

Japan: Zigtausende gedenken der Opfer des Atombombeneinsatzes über Hiroshima

Am heutigen Dienstag, den 6. August um 8:15 Uhr Hiroshima-Zeit, legten die Bürger der Stadt eine Schweigeminute ein. Sie gedachten der Opfer des ersten Atombombeneinsatzes vor 68 Jahren. Der amerikanische Bomber "Enola Gay" hatte am 6. August 1945 die Bombe namens "Little Boy" im Zweiten Weltkrieg abgeworfen.

Von den 350.000 Bürgern von Hiroshima kamen beim Einsatz der Bombe über 70.000 sofort ums Leben. Bis Ende des Jahres waren damals 140.000 Opfer zu beklagen. Noch heute leiden und sterben Menschen wegen der Spätfolgen der Strahlung.

In einer Ansprache forderte der Bürgermeister der Stadt, Kazumi Matsui, eine weltweite Abschaffung von Atomwaffen. Unterdessen gehen in Japan, wenige Jahre nach dem Gau in Fukushima, die ersten Kernkraftwerke wieder ans Netz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Opfer, Atombombe, Gedenken, Hiroshima
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2013 18:36 Uhr von tabletterl
 
+8 | -1