06.08.13 10:19 Uhr
 232
 

Jemen: US-Drohnenangriff tötet vier Extremisten

Im Jemen wurden bei einem Drohnenangriff der USA vier Extremisten des Terrornetzwerks Al-Qaida getötet.

Aus Angst vor einem Al-Qaida-Angriff wurden von den USA für diese Woche bereits zahlreiche Botschaften und Konsulate geschlossen und eine Reisewarnung herausgegeben.

Die Medien in den USA berichten übereinstimmend von einem abgehörten Telefonat zwischen Al-Qaida-Chef Aiman al-Sawahiri und einem Extremisten im Jemen. In diesem Gespräch sei der Startschuss zum Ausführen geplanter Anschläge der Al-Qaida gegeben worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SchweineHuhn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Al-Qaida, Jemen, Extremist, Drohnenangriff
Quelle: www.dw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2013 10:27 Uhr von maki
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Peng

Einmal umschauen

"Hat jemand zugekuckt?
Nö.
Super - waren alles Terroristen, in dem Goulasch ist sowieso nix mehr zu identifizieren"

Wird Zeit, dass der Schwarzenegger Osama selber mal so ne Drohne ins Auge kriegt.
Kommentar ansehen
06.08.2013 10:34 Uhr von SamSniper
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
ziemlich durchsichtig: Die PR Aktion mit der Schließung aller US Botschaften soll wohl den Lauschangriff der NSA rechtfertigen.
Während Bin Laden ein aufwendiges Kuriersystem unterhielt, telefoniert die jetzige Nr.1 einfach so?


[ nachträglich editiert von SamSniper ]
Kommentar ansehen
06.08.2013 10:49 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@maki
Selbst auf den nationalen Seiten im Jemen gibt es keine Proteste das Zivilisten umgekommen seien. Sind die Seiten jetzt plötzlich auch von den USA unterwandert oder ist vielleicht tatsächlich was dran?
Kommentar ansehen
06.08.2013 10:50 Uhr von Perisecor
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ Ghost-Rider

Jup. Da dürfen so Typen wie du frei rumlaufen und ständig irgendeine Scheiße erzählen.

Finde ich auch unerhört.



@ SamSniper

Und wie wurde Osama bin Laden gefunden? Richtig, durch seine Kuriere.
Kommentar ansehen
08.08.2013 23:14 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ghost-Rider

Ja, und der Typ, dem sie vor ein paar Jahren das Gehirn amputieren mussten, der verfasst jetzt unter dem Titel eines Comics bei Shortnews bescheuerte und verwirrte Kommentare.

So ist das Leben.
Kommentar ansehen
08.08.2013 23:15 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig

"Al Qaida ist eine amerikanische Erfindung, um jeden irgendwo u, die Ecke zu bringen, nichts neues..."

Genau, und weil die USA alle anderen Staaten beherrschen, ´glauben´ auch Russland, die VR China, Iran und jeder andere Staat der Welt an Al Qaeda.
Kommentar ansehen
08.08.2013 23:18 Uhr von Superplopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die USA ist der Terrorist.
Kommentar ansehen
08.08.2013 23:31 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Superplopp

Das scheitert schon an der Grammatik.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Uni bringt den Studenten Caipirinha bei
AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?