06.08.13 09:36 Uhr
 164
 

Amazon-Chef Jeff Bezos kauft renommierte Tageszeitung

Die "Washington Post" gilt als eine der renommiertesten Tageszeitungen der USA. Nun ging das Blatt für 250 Millionen Dollar an Amazon-Boss Bezos.

Grund für den Verkauf ist auch hier die schwindende Auflage und der schlechte Anzeigenverkauf. Es wird betont, dass Bezos der Käufer des Blattes ist und nicht seine Firma Amazon.

Die Washington Post hat in den 70er Jahren den Watergate-Skandal ins Rollen gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Amazon, Tageszeitung, Washington Post
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Washington Post" erhält Pulitzerpreis für Berichterstattung über Donald Trump
USA: Donald Trump entzieht "verlogener" Washington Post die Akkreditierung
Fall Böhmermann: Editorial "Washington Post" - Kanzlerin Merkel schwafelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Washington Post" erhält Pulitzerpreis für Berichterstattung über Donald Trump
USA: Donald Trump entzieht "verlogener" Washington Post die Akkreditierung
Fall Böhmermann: Editorial "Washington Post" - Kanzlerin Merkel schwafelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?