06.08.13 06:55 Uhr
 780
 

Forschung: Einfache Moospflanzen sind dem Menschen genetisch überlegen

Bis jetzt dachte man, dass Moose nur über einen recht geringen genetischen Bauplan verfügen. Der Biologe Prof. Dr. Ralf Reski von der Universität Freiburg fand heraus, dass Moose über eine komplexere Genetik verfügen als der Mensch.

Über 32.275 Gene verfügt das Laubmoos "Physcomitrella patens". Der Mensch nur über knapp 22.000. Der Biologe fand bei seinen Untersuchungen auch heraus, dass 13 Prozent der Gene des Mooses bei keinem anderen Organismus auf der Welt vorkommen.

Jetzt machen sich die Wissenschaftler daran, diese einzigartigen Gene der Pflanze zu untersuchen. Der Biologe dazu: "Obwohl wir es unerfreulich finden mögen, dass Moose den Menschen in der Zahl der Gene weit übertreffen, kann gerade diese Tatsache unsere Zukunft sichern."


WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Gen, Moos
Quelle: www.pr.uni-freiburg.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2013 23:23 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gut zu wissen, danke. Es wird wohl einen Grund geben, warum die keine Häuser bauen oder Auto fahren. ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?