06.08.13 06:35 Uhr
 190
 

Syrien: Baschar al-Assad verspricht rigoroses Niederschlagen des Aufstandes

Syriens Präsident, Baschar al-Assad, hat angekündigt, dass er den Aufstand in seinem Land rigoros niederschlagen werde. Terroristen, so Assad, würden nur die Sprache der Gewalt verstehen.

"Es gibt keine Lösung im Umgang mit dem Terrorismus, außer ihn mit eiserner Faust zu schlagen", so Assad bei einer Rede im Präsidentenpalast.

Wann genau die Krise enden würde konnte Assad nicht sagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Krise, Syrien, Baschar al-Assad
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"
Syrischer Diktator Baschar al-Assad lobt deutsche Flüchtlingsaufnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2013 06:35 Uhr von Borgir
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Dass die "Rebellen" laut russischer Beweise schon Giftgas eingesetzt haben und sich fortwährend in Wohnvierteln mit menschlichen Schutzschilden verschanzen wird in der westlichen Presse nie, aber auch niemals nennenswert erwähnt. Diese einseitige Berichterstattung ist meiner Meinung nach ein kompletter Witz.
Kommentar ansehen
06.08.2013 08:21 Uhr von maki
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Den Ju... äh, den israelischen Faschi.. äh Rechten?
Kommentar ansehen
06.08.2013 08:30 Uhr von Perisecor
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2013 09:30 Uhr von SamSniper
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2013 09:34 Uhr von FrankaFra
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Richtig so, ich bin für Assad... wie auch die meisten Syrer.

Aber der Deutsche, wie Sam, weiss natürlich vom heimischen Sessel viel besser, was abgeht. =)
Kommentar ansehen
06.08.2013 10:44 Uhr von Perisecor
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2013 11:07 Uhr von Destkal
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das Syrische Volk steht aber zwischen den Stühlen - Assad führt nicht Krieg gegen das Syrische Volk sondern gegen die Terroristen (manche sagen auch "Rebellen"), diese dagegen versuchen das Volk so viel wie möglich mit hineinzuziehen - leider mit Erfolg.

In den ganzen Videos der Terroristen sieht man ständig gestellte Szenen und in der Öffentlichkeit "eingeschlagene" Cluster-Bomben ohne jegliche Beschädigung des Umfelds und naja wenn man sich die Bomben ansieht dann merkt man dass es sich um NATO Munition handelt.

Auf der anderen Seite natürlich Assad mit seinen russischen Kompanen, naja ich glaube nicht dass ich dazu irgendwas schreiben muss. Man muss es kritisch sehen.

So das Problem ist jetzt dass die westlichen Medien eigentlich nur die "Beweise" der Terroristen zurate ziehen ohne beide Seiten der Medaille zu betrachten und daher denkt der Durchschnittstrottel Assad = böse & Terrorist = gut.

Für das Syrische Volk wäre es das Beste wenn es selber entscheidet - ohne jegliche "Hilfe" von außen.

[ nachträglich editiert von Destkal ]
Kommentar ansehen
06.08.2013 11:51 Uhr von Perisecor
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@ Destkal

Indem man die Aufständischen allgemein als "Terroristen" abwertet zeigt man eigentlich nur, dass man keine Ahnung hat.

Nach westlichem Verständnis machen Terroristen (Al-Kaida etc.) etwa 2-5% der Kämpfer auf Seiten der Aufständischen aus - auf Seiten Assads kämpfen aber z.B. ebenfalls Einheiten der Hisbollah, welche ebenfalls als Terrororganisation gilt.



"...und naja wenn man sich die Bomben ansieht dann merkt man dass es sich um NATO Munition handelt."

Du kannst an explodierten Bomben erkennen, woher sie stammt? Respekt. Nutzt du dafür eine Glaskugel? Und wie genau werden die NATO-Bomben gezündet? Nur Assad verfügt über eine Luftwaffe.



"Für das Syrische Volk wäre es das Beste wenn es selber entscheidet - ohne jegliche "Hilfe" von außen."

Das syrische Volk ist längst zum Spielball geworden. Und zwar nicht nur des Westens, sondern vor allem Russlands (Einzige Marinebasis im Mittelmeer), Saudi-Arabiens und Katars.
Kommentar ansehen
06.08.2013 12:22 Uhr von Destkal
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe nicht geschrieben dass die Bomben explodiert sind. Weißt du, wenn Bomben nicht explodieren sind sie meistens noch ganz und man kann kann ganz gut erkennen woher diese stammen.
Kommentar ansehen
06.08.2013 12:41 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ Destkal

Na, dann erkläre doch mal, wer dort wie NATO-Bomben abwerfen könnte.

Mal ganz abgesehen davon, dass NATO-Kompatibilität nichts aussagt - außer eben, dass gewisse NATO-Standards eingehalten werden.
Kommentar ansehen
06.08.2013 13:48 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Russische Beweise = gut
Westliche Beweise = false flag + gelogen + schlecht"

Deswegen hat Gott (wenn es ihn gibt) uns ein Gehirn gegeben damit wir entscheiden können was von beiden logischer klingt.

Wenn die USA wettert das wenn Giftgas eingesetzt wird sie da einreiten werden und prompt eine Meldung kommt das Giftgas eingesetzt wurde dann klingt das nach Sender Gleiwitz. Die Regierung in Syrien ist nicht dümmer als andere Regierungen und die werden sich hüten Maßnahmen zu ergreifen die sich negativ gegen sie auswirken könnten (Eingreifen der Nato, Verlusst der Sympathie Russlands). Danach stellt man sich die Frage wem nützt diese Sache, Assad nicht aber den Rebellen damit die Nato schön alles mit Bomben platt macht und diese einfach zum Regierungspalast marschieren können und sich die Macht unter dem Nagel zu reißen.
Libyenwar das beste Beispiel.

Die Macht eines Diktators stützt sich nun mal auf das Volk.
In Libyen wurde das einfach mit Bomben entschieden weil das Volk stand auf Gaddafis Seite und hatte keine Chance das selbst zu klären.
Wie eine "Diktatur" richtig beseitigt wurde sieht man an der ehemaligen DDR, wenn das Volk nicht mehr will kann die Regierung wettern wie sie will.

Und wo bleiben die Großdemos in Syrien die die Unzufriedenheit zeigen?

Nee da kannst du sagen was du willst, die Sache in Syrien ist so faul wie die Sache in Libyen gewesen ist.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
06.08.2013 14:08 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker

Die USA haben das mehrere Monate vorher angekündigt. Nichts von wegen "prompt". Und bestätigt haben sich diese Berichte auch nicht, weshalb die USA eben nicht einmarschiert sind.

Das Volk Libyens stand auch mitnichten geschlossen auf Gaddafi´s Seite. Er hatte seinen Stamm um sich.


Alleine, dass du ein aufgeklärtest westliches Volk mit einer religiösen Wertegemeinschaft vergleichst zeigt doch, dass dir das Thema über den Kopf gewachsen ist.


"Und wo bleiben die Großdemos in Syrien die die Unzufriedenheit zeigen?"

In diesen Kreisen geht man nicht mit Schildern auf die Straße, sondern mit AK und RPG. Und genau das wird auch getan.
Kommentar ansehen
06.08.2013 19:40 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die USA haben das mehrere Monate vorher angekündigt. Nichts von wegen "prompt". Und bestätigt haben sich diese Berichte auch nicht, weshalb die USA eben nicht einmarschiert sind. "

2-3 Monate gilt bei mir noch als Prompt. Alleine schon das der Gedanke ausgesprochen wurde zeigt doch das man nur darauf lauert das was passiert um damit man einmarschieren kann. Mich wundert wirklich das man noch kein Giftgas reingeschmuggelt hat und es freigesetzt hat.

"Das Volk Libyens stand auch mitnichten geschlossen auf Gaddafi´s Seite. Er hatte seinen Stamm um sich. "

Das ist das was man uns erzählt. Es gibt allerdings Interview von einer Versammlung der Stammesführer die ganz deutlich fragten wer ist diese Regierung (die Regierung die während der "Rebellion" aus dem Nichts kam), Gaddafi haben sie gewählt aber nicht diese Regierung.
Es ist kein Geheimnis das Fremdenlegion, Söldner und Islamisten dort die eigentlichen Rebellen waren.
Es ist kein Geheimnis das man jeglichen Widerstand mit Natobomben erstickte und was dann noch von den "Rebellen" gefangen genommen wurde landete in Massengräbern. Man ist nicht umsonst so brutal vorgegangen, man wollte die Bevölkerung einschüchtern, was ja auch gelungen ist. Ohne den Eingriff von Außen wäre die "Rebellion" gescheitert.

"In diesen Kreisen geht man nicht mit Schildern auf die Straße, sondern mit AK und RPG. Und genau das wird auch getan. "

Ja sicher, wenn die Bevölkerung alle mit AK und RPG rumrennen würden dann würde Assad schon längst nicht mehr dasein. Das zeigt wiederum das garnicht die Beölkerung hinter den "Rebellen" steht.
In Syrien ist das gleiche Bild wie in Libyen, es gab kaum Großdemos vorher sondern es wurde gleich mit kleinen bezahlten Gruppen zugeschlagen und es wird so getan als ob sie die Mehrheit der Bevölkerung repräsentieren.
Meinst du wie schnell eine Regierung fällt wenn die Bevölkerung auf die Straße geht und nicht mehr gearbeitet wird. Zumal die Armee auch aus der Bevölkerung kommt.

Wie gesagt, da läuft eine mächtige Scheiße im Hintergrund weil alle Anzeichen dafür sprechen.
Und wenn Assad weg ist wird es so wie in Libyen zu einem richtigen Scheißhaufen werden der vor sich hinköchelt nur weil man im Westen der Meinung ist das unsere Scheindemokratie besser ist als eine Diktatur. Wobei unser Regierungssystem eigentlich auch nicht mehr als eine Diktatur ist wo man allerdings keinen Diktator sieht weil im Vordergrund die Tanzeinlagen unserer Politiker abläuft.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
07.08.2013 01:35 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker

"2-3 Monate gilt bei mir noch als Prompt."

Im Gesamtzeitalter der Welt mag das sein. Bei einem Konflikt, der zu dem Zeitpunkt nichtmal ein Jahr alt ist, nicht.


"Alleine schon das der Gedanke ausgesprochen wurde zeigt doch das man nur darauf lauert das was passiert um damit man einmarschieren kann. "

Irgendwo muss man eben eine Linie ziehen, wenn die Weltgemeinschaft einen dazu drängt.


"Mich wundert wirklich das man noch kein Giftgas reingeschmuggelt hat und es freigesetzt hat."

Klar, weil du jegliche Objektivität verloren hast und hinter jeden Ecke irgendeine Verschwörung vermutest. Und wenn es da keine gibt, dann denkst du dir eben eine andere Verschwörung aus, welche die erste Verschwörung verhindert hat.


"...Gaddafi haben sie gewählt aber nicht diese Regierung."

Gaddafi war genauso gewählt wie Honecker oder Ulbricht.


"Es ist kein Geheimnis das Fremdenlegion, Söldner und Islamisten dort die eigentlichen Rebellen waren."

Wie auch in Syrien bildeten diese Gruppen einen kleinen Teil der Opposition. Sicherlich einen lauten und medienwirksam inszenierten Teil, weshalb du dazu verleitet wirst, zu verallgemeinern.


"Ja sicher, wenn die Bevölkerung alle mit AK und RPG rumrennen würden dann würde Assad schon längst nicht mehr dasein."

Nö, es ist ja nicht die gesamte Bevölkerung gegen Assad. Das sah man zu Anfang des Konfliktes recht schön, als gesamte Militäreinheiten sich für oder gegen Assad entschieden haben - damit waren die Fronten geklärt. Und das immer mit dem Hintergedanken, dass das Militär möglichst nur treue Assad-Anhänger verpflichtet hat, weshalb vor allem Grundwehrdienstleistende die Seiten wechselten. Also auch hieraus darf man keine falschen Schlüsse ziehen.


"Meinst du wie schnell eine Regierung fällt wenn die Bevölkerung auf die Straße geht und nicht mehr gearbeitet wird."

Dazu bräuchte man die Gesamtbevölkerung. In Syrien hatte aber keine der beiden Seiten zu keinem Zeitpunkt die Gesamtbevölkerung hinter sich.


" Zumal die Armee auch aus der Bevölkerung kommt."

Nö. Fast alle syrischen Berufssoldaten waren und sind Assad nah. Entweder über die Religion oder den gesellschaftlichen Stand. Selbst bei den Grundwehrdienstleistenden wurde gesiebt, allerdings weit nicht so stark.



" Wobei unser Regierungssystem eigentlich auch nicht mehr als eine Diktatur ist wo man allerdings keinen Diktator sieht weil im Vordergrund die Tanzeinlagen unserer Politiker abläuft."

Wer so einen Unsinn vertritt, der glaubt sicher auch an den Rest. Wie üblich - Argumente ziehen bei dir eh nicht.
Kommentar ansehen
09.08.2013 10:42 Uhr von Guanche
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

Unser kleiner IDF Fanatiker wieder in Münchhausenkostüm?

Die syrische Armee ist nicht "Assadnahe". Es ist eine Volksarmee die zum großen Teil aus Sunniten besteht.

Weniger Bildzeitung lesen kleiner Mann mit großer Nase
Kommentar ansehen
09.08.2013 12:25 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Guanche

Die syrische Armee verfolgt dasselbe Konzept wie die Bundeswehr vor der Wehrpflichtsreform, aber auch z.B. der Roten Armee, auf deren Konzept nahezu jede Armee Afrikas und Arabiens basiert.

Die meisten Offiziere und Unteroffiziere sind Berufssoldaten, die Mannschaften Wehrpflichtige. Je weniger treu ein Wehrpflichtiger eingestuft wird, desto weniger wichtigen Einheiten wird er zugewiesen.



Nicht grundlos sind vor allem am Anfang des Konfliktes gesamte Einheiten zu den Rebellen gewechselt (was wiederum zur Gründung der FSA führte) und mehrere Offiziere in die Türkei geflohen. Diese Bewegung hat sich stark verlangsamt, da die Fronten nur klar sind - wer Assad nahe steht ist weiterhin Teil der syrischen Streitkräfte, wer ihm nicht nahe stand, ist nun Teil der FSA oder aus dem Land geflohen.


Nicht grundlos habe ich neben der Religionszugehörigkeit auch andere Bereiche aufgezählt, welche Personen in die Nähe Assads rückt.

Vgl. hierzu z.B. auch http://www.globalsecurity.org/...
http://en.wikipedia.org/...(Syria) (vor allem Quelle 12,13)


Wie üblich, Guanche. Große Klappe und keine Ahnung. Deine rassistischen Anspielungen kannst du dir übrigens für Gespräche in der Familienrunde aufheben, ich bin kein Jude.
Kommentar ansehen
09.08.2013 12:59 Uhr von Guanche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Zitat:
"Nö. Fast alle syrischen Berufssoldaten waren und sind Assad nah."

Und das ist nun mal ein Lüge mein kleiner Auftragsschreiber.
Die syrische Armee ist eine Wehrpflichtarmee, die sich zum größten Teil aus Sunniten zusammensätzt. Die sind bestimmt nicht Assadnahe :)

Inwiefern ist das Wort IDF Fanatiker eine rassistische Anspielung? Ich bitte um Erklärung!

Und wo schrieb ich, dass Du Jude bist?

Weniger Schaum vorm Mund würde Dir gut tun. Vor lauter Aggression hast Du Probleme Texte zu deuten.

PS, bitte spamme mich nicht mir Privatemessages zu! Danke

PPS: ich bin Jude!
Kommentar ansehen
09.08.2013 13:23 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Guanche

Du verstehst es trotz meiner Quellenangabe nicht, oder?

Auch die Bundeswehr war eine Wehrpflichtigenarmee und trotzdem hatte sie bis zu 30% Berufssoldaten.



"Die syrische Armee ist eine Wehrpflichtarmee, die sich zum größten Teil aus Sunniten zusammensätzt."

Assads Hauptkampfeinheiten bestehen nahezu komplett aus Nicht-Sunniten. Als Beispiel habe ich die 4th Armoured Division verlinkt, welche sogar fast ausschließlich aus Aleviten besteht.


"Die sind bestimmt nicht Assadnahe :)"

Durch großzügige Versorgung (Nahrungsmittel, Wohnraum, finanzielle Unterstützungen) sind auch vergleichsweise viele Sunniten der Streitkräfte pro-Assad. Siehe hierzu u.a. den glogalsecurity-Link.

Ach, ganz vergessen, du informierst dich ja aus Prinzip nicht, sondern schreibst einfach mal drauf los. Sieht man ja hier auch wieder an deiner Quellen-Ignoranz.


"Und das ist nun mal ein Lüge mein kleiner Auftragsschreiber."

Jaja, jeder, der dich widerlegt, ist ein Auftragsschreiber.



"PPS: ich bin Jude!"

Laut NSA nicht.
Kommentar ansehen
09.08.2013 13:34 Uhr von Guanche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Ich sagte doch schon, du musst deine Quellen sorgfältiger auswählen und nicht immer bei der Bildzeitung oder Jane´s Defense nachlesen.

Die 4. Division ist eine Spezialeinheit, die von Maher Assad geführt wird.

Wir reden hier aber von der syrischen Armee, die Jungs, die die Dreckarbeit erledigen müssen, das Fussvolk sozusagen.

Und die syrische Armee ist nunmal keine Berufsarmee wie Du behauptet hast, sondern eine Wehrpflichtsarmee, auch Volksarmee genannt.

Hast Du mich jetzt verstanden oder soll ich noch einfacher schreiben? Als IDF Fanboy müsstest Du da eigentlich besser Bescheid wissen. Aber wie schon gesagt, auch mal anstämdiges lesen und nicht immer Springerpresse.

PS: Falls Du mit dem Begriff Chronologie was anfangen kannst. Ich habe dich widerlegt und nicht andersrum :)

PS: NSA weisst nix über mich :)
Kommentar ansehen
09.08.2013 13:41 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Guanche

"Die 4. Division ist eine Spezialeinheit, die von Maher Assad geführt wird. "

Das ist eine Einheit in Divisionsstärke.

Maher Assad führt lediglich die 42nd Brigade.



"Ich sagte doch schon, du musst deine Quellen sorgfältiger auswählen und nicht immer bei der Bildzeitung oder Jane´s Defense nachlesen. "

Jane´s Defense, eine der weltweit angesehensten Militärquellen überhaupt, mit der BILD zu vergleichen, zeigt schon, wie schlecht es tatsächlich um dein Fachwissen bestellt ist. Von deinen inhaltlichen Fehlern (wie z.B. bezüglich Maher Assad) ganz zu schweigen.



"Und die syrische Armee ist nunmal keine Berufsarmee wie Du behauptet hast, sondern eine Wehrpflichtsarmee, auch Volksarmee genannt."

Das habe ich nicht behauptet.


" Ich habe dich widerlegt und nicht andersrum :)"

Das ist schlicht eine Lüge.


"PS: NSA weisst nix über mich :)"

Dann glaube das nur mal weiter.
Kommentar ansehen
09.08.2013 13:47 Uhr von Guanche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Janes und Bild haben mehr gemeinsam wie Du Dir vorstellen kannst. Aber Dir das zu erklären halte ich für schlicht unmöglich.

Zur syrischen Armee: Mahers Einheit ist nur für Spezialaufträge zuständig. Die Hauptarbeit in diesem Krieg übernehmen nunmal die Whepflichtigen Sunniten. Warum wohl?

Was sollte die NSA über mich wissen lieber Freund? Laut Deiner Aussage wissen sie nicht mal, dass ich jüdischer Abstammung bin. Irgendwie Erbämlich.

Irgendwie ist alles erbärmlich was du so favoritisierst. Sei es nun die USA, die NSA oder die IDF. Das sagt eine Menge über Dich aus.

PS: Du spammst mich schon wieder mit PM´s zu. Wiso?
Sollen das Einschüchterungsversuche sein? Machst Du das bei jedem?

[ nachträglich editiert von Guanche ]
Kommentar ansehen
09.08.2013 13:54 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Guanche

"Janes und Bild haben mehr gemeinsam wie Du Dir vorstellen kannst."

Ja, beide benutzen zum Beispiel lustige Buchstaben für ihre Publikationen.


" Mahers Einheit ist nur für Spezialaufträge zuständig."

Es ist nicht Mahers Einheit, er befehligt nur eine untergeordnete Brigade. Und die 4th Armoured Div. nimmt ganz normal an Kämpfen teil.



Wie üblich. Von deinen ganzen Argumenten und Ansatzpunkten ist noch ein kleiner Teilbereiche übrig, der aber auch schon widerlegt wurden. Fraglich nur, ob du das je einsehen wirst. Ist aber auch egal - Dritte erkennen das sofort und darauf kommt es ja letztlich an.



"Das sagt eine Menge über Dich aus."

Wenigstens mache ich mich durch Lügen und falsche Inhalte hier nicht ständig zum Obst, so wie du es tust.
Kommentar ansehen
09.08.2013 13:59 Uhr von Guanche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lasse mich nicht beeinflussen von Deinen lästigen Privatemessages. Lass es besser bleiben. Danke!

So, mir gehts jetzt gut, ich hoffe Dir auch? :)
Kommentar ansehen
11.08.2013 02:13 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hatte dir zwischen deinem letzten Rumgeheule und deinem letzten Kommentar hier gar keine PM geschickt - also mal wieder nur eine Nebelkerze.

So wie der Rest deiner Aussagen, denn auf Quellen und Argumente bist du nach wie vor nicht eingegangen. Wie auch.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"
Syrischer Diktator Baschar al-Assad lobt deutsche Flüchtlingsaufnahme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?