05.08.13 21:31 Uhr
 900
 

Schwul im Job - Wie man sich bei der Arbeit outen sollte

Geht es um das Thema der eigenen Sexualität, sind viele homosexuelle Mitarbeiter am Arbeitsplatz noch unsicher in der Frage, wie sie sich ihren Kollegen gegenüber verhalten sollen.

Laut Bernd Schachtsiek, Vorsitzender einer Vereinigung schwuler Führungskräfte in Deutschland, seien Ängste aber häufig unbegründet.

Unsicheren Mitarbeitern empfiehlt er, das Thema schon beim Bewerbungsgespräch anzuschneiden. Im täglichen Plausch mit Kollegen solle man unbefangen beispielsweise die Wochenendunternehmungen mit dem Partner einfließen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeit, Job, Homosexualität, Schwul
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2013 21:41 Uhr von HelgaMaria
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Nun, bis vor einiger Zeit hätte ein rosa TShirt gereicht, doch leider ist das nun eine Mode

(Welcher ich nicht folgen kann, Männer sollten kein rosa tragen, muss mir immer auf die Lippen beißen, wenn ich diese Kerle sehe, welche sich das haben einreden lassen).
Kommentar ansehen
05.08.2013 21:56 Uhr von Elementhees
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
dachte dafür reicht ein einfaches
"Hallööchen..!"
Kommentar ansehen
05.08.2013 22:40 Uhr von cheetah181
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Radowan: "Wozu sollen sich Schwule auf Arbeit outen?"

Um ihre Kollegen nicht bei Fragen nach ihrem Leben anlügen zu müssen?

"Die einzigen Tätigkeiten, wo sie mit Normalen in Kontakt kommen, sind Kellner und Friseur."

Das verstehe ich nicht. Sind das etwa die einzigen Menschen mit Beruf, mit denen du in Kontakt kommst?
Kommentar ansehen
05.08.2013 23:36 Uhr von DerMaus
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube das hat viel mit dem Betrieb zu tun. In einem jungen Startup wird ein outing sicherlich viel viel lockerer für den Betroffenen sein, als in einem erzkonservativen Familienunternehmen oder ähnlichem.
Kommentar ansehen
06.08.2013 21:00 Uhr von polyphem
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch völlig unerheblich wie die Sexualität ist, solange die Arbeit ordnungsgemäß absolviert wird. Ich stecke auch nicht sämtlichen Frauen während der Arbeit... wie auch immer ihr wisst was ich meine.
Kommentar ansehen
06.08.2013 21:16 Uhr von PauliiiM
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde die Schwulen- und Lesbenbewegung toll und bewundernswert!!! Was jedoch noch fehlt zu dieser Bewegung ist die Homosexuallität im Fersehen, zB als Hauptfigur in einer Serie!! Glaubt ihr, das wird mal kommen??
http://bit.ly/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?