05.08.13 20:13 Uhr
 884
 

Formel 1: Finanzielle Lage beim Rennstall Lotus schlimmer als angenommen

Der Formel-1-Rennstall Lotus hat wohl mittlerweile Schulden im Gesamtwert von 120 Millionen Euro angehäuft.

Der Fahrer Kimi Räikkönen und andere Mitarbeiter des Lotus-Rennstalls sollen nicht mehr ihre vollen Löhne bekommen haben. Ende Juli wurde ein Streik so gerade noch vermieden.

"Sicher gibt es da ein Problem. Wir hatten es vergangenes Jahr und wir haben es jetzt wieder. Das ist nicht ideal, aber ich bin sicher, dass sie das klären werden", hatte sogar Star-Pilot Kimi Räikkönen vor einiger Zeit erklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Lotus, Kimi Räikkönen, Lage, Rennstall
Quelle: www.sportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2013 20:40 Uhr von spl4t
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin jetzt kein großer Formel 1 Fan, aber ich finde es schade, was bei Lotus abgeht.
Wenn ich nicht ganz daneben liege, dürfte dies die erfolgreichste Saison für Lotus sein, seit sie wieder dabei sind. Vielleicht springt am Saisonende dann etwas mehr Kohle raus.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?