05.08.13 19:47 Uhr
 6.343
 

Besatzungsstatut aufheben und Deutschland souverän machen, fordert Gregor Gysi

Nach Ulrich Maurer in einem Videointerview und Wolfgang Schäuble auf einem Bankertreffen, gesteht auch Gregor Gysi ein, dass Deutschland kein souveräner Staat ist und fordert die Aufhebung der Besatzungsstatute.

Im Rahmen des Wahlkampfes gab Gregor Gysi ein Interview im Deutschlandradio. Zum Thema Spionageaffäre fordert er, dass die Regierung die Verantwortung für ihr Tun übernimmt und nicht immer nur Befehle der Alliierten ausführt.

Natürlich kamen auch andere Wahlkampfthemen der Linken zu Wort. So fordert er unter anderem einen Politikwechsel und keinen Personalwechsel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: namronbilly
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Gregor Gysi, Besatzung, Souveränität
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thomas Gottschalk und Gregor Gysi machen Jahresrückblicksshow für n-tv
Gregor Gysi: "Bequeme Wähler" sind auf Versprechen Donald Trumps hereingefallen
Erneute Bundestagskandidatur: Gregor Gysi kommt "Bitten und Signalen" nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

105 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2013 20:19 Uhr von keineahnung13
 
+18 | -17
 
ANZEIGEN
also entweder hab ich das auf soner Verschwörungsseite oder (Rechten Seite) gelesen das Deutschland eigentlich noch das Deutsche Reich ist weil Deutschland nur momentan eine "GmbH" ist. könnt ja mal nach Deutschland GmbH googlen, da könnter lesen was ich meine^^

naja schon irgendwie zum heulen oder was weiß ich^^
Kommentar ansehen
05.08.2013 20:27 Uhr von ghostinside
 
+16 | -25
 
ANZEIGEN
Das ist mal wieder das einzige, was von der Linke in den Medien postuliert wird. Alle anderen Themen wie Altersarmut, Hartz-IV, oder Afghanistankrieg ist ja egal...
Kommentar ansehen
05.08.2013 20:35 Uhr von iMike
 
+41 | -13
 
ANZEIGEN
Gysi ist einer der wenigen Politiker, die ich mag und die ich sympathisch finde. Ausser Linke, Neue Mitte, PdV, Freie Wähler scheinen alle nur Politik für die Lobbyisten zu machen.

Und der verblendete Bürger wählt die trotzdem...

Kein Wunder, dass sich nie etwas ändert, wenn immer noch zwischen Pest und Cholera (SPD & CDU) gewählt wird. FDP wählt zum Glück kaum einer mehr und die Grünen sind falsche Heuchler.

Statt nicht zu wählen, wählt lieber ungültig oder die Nein!-Partei :-)
Kommentar ansehen
05.08.2013 20:48 Uhr von DerMaus
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
Dass DIE LINKE eines Tages mal die Partei würde, der man noch am ehesten zutraut den Laden hier zu schmeißen ist schon irgentwie schockierend für mich...
Kommentar ansehen
05.08.2013 21:02 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.08.2013 21:46 Uhr von polyphem
 
+1 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.08.2013 21:57 Uhr von shadow#
 
+5 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.08.2013 22:02 Uhr von asianlolihunter
 
+7 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.08.2013 22:07 Uhr von WolfGuest
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
antwort @hugo.broetchen

du weißt aber schon, dass england und frankreich gegenüber polen eine garantieerklärung für den fall eines deutschen angriffs abgegeben hatten? nach dieser erklärung waren frankreich und gb verpflichtet, am 16.09.1939 das deutsche reich anzugreifen. diese angriffe blieben jedoch aus.

"Der Hass gegen Juden hat etwas mit dem Boykott deutscher Ware im Jahr 1932 zu tun."

ach so. und von diesem boykott wusste hitler bereits 9 jahre zuvor, als er "mein kampf" schrieb. schon klar. XDDDDDD

"Diese Wahrheit wird von allen Politikern verschwiegen."

das von dir behauptete wird vor allem von NPD-"politikern" verbreitet.

"Entweder sind sie ungebildet oder verlogen." das hast du jetzt aber über die npd-ler geschrieben. XDDDD


[ nachträglich editiert von WolfGuest ]
Kommentar ansehen
05.08.2013 22:42 Uhr von Horstt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alter Hut, das lernt man in der Schule.
Kommentar ansehen
05.08.2013 23:07 Uhr von Romendacil
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Daß England und Frankreich Polen garantierten, Deutschland anzugreifen (was Frankreich auch sehr früh getan hat), egal welchen Mist Polen noch anstellen mag, macht diese Kriegserklärung zwar vorhersehbar, nicht jedoch besser, wölfischer Gast.
Kommentar ansehen
05.08.2013 23:28 Uhr von ThomasHambrecht
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Die Besatzungsmächte warten nur darauf, dass jemand wie Gysi kommt und die Souveränität einfordert. Was da alles unter dem Tisch an Zuerkennungen abgesprochen wurde, damit die Besatzungsmächte wieder raus sind, wissen nur wenige.
Ich mache jede Wette, dass da Geheimpapiere unterzeichnet wurden, die den USA eine komplette Kontrolle des deutschen Staates ermöglichen. Das darf uns nur keiner öffentlich sagen. Deshalb könnte die Merkel auch so ruhig sein.
Kommentar ansehen
05.08.2013 23:31 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Das Besatzungsstatut wurde bereits 1991 aufgehoben. Eventuell sollte Herr Gysi sich zunächst darüber informieren, bevor ein linker Politiker mit Nazithesen in die Öffentlichkeit tritt.
Kommentar ansehen
06.08.2013 00:51 Uhr von Perisecor
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2013 01:09 Uhr von ElChefo
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.08.2013 09:09 Uhr von ThomasHambrecht
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@ElChefo
Und trotzdem weißt du nicht welche Zusagen 1990 gemacht wurden, damit Deutschland auf dem Papier seine Souveränität bekommt. Die Absprachen müssen ja nicht legal sein. Politische Geschäfte leben immer von gegenseitigen Zusagen und Unterstützungen.

Prism widerspricht auch den deutschen Gesetzen - trotzdem hat Frontal aufgezeigt, dass 230 Firmen eine Sondergenehmigung erteilt wurde, die das deutsche Datenschutzgesetz aufhebt - und diese Firmen wohl Daten für die NSA sammeln.
Was vorne im Gesetz steht - ist nicht das was hinten auch geschieht.
Kommentar ansehen
06.08.2013 12:53 Uhr von Perisecor
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ Andresi

Man muss eben auch Zusammenhänge verstehen können.

Deutschland hat Souveränität an NATO, EU, UN etc. abgetreten. Das haben aber auch die USA, Großbritannien, Frankreich, die Niederlande etc. getan. Sind die nun auch besetzt und nicht souverän?


Was die Aufgaben der BRD GmbH sind, habe ich bereits zuvor beantwortet.



Eigentlich schlimm: Nicht nur, dass du relativ einfache Zusammenhänge nicht verstehst, du liest noch nicht einmal andere Kommentare um dein lächerlich geringes Wissen etwas zu erweitern.
Kommentar ansehen
06.08.2013 12:55 Uhr von Perisecor
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@ Ghost-Rider

Dann gibt es also auch keine USA, denn die britische Verfassung war auch in den Kolonien gültig?

Und Russland gibt es auch nicht, denn auch die Sowjetunion hatte eine gültige Verfassung?


Du laberst so einen Unsinn, dass ich dafür nicht mal mehr einen Flame finde. Ich halte dich einfach nur für ausgesprochen dumm.
Kommentar ansehen
06.08.2013 15:08 Uhr von Perisecor
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ Andresi

"Warum stellen die Bürger denn diese Fragen ?"

Warum fallen Leute die Treppe herunter oder warum gibt´s Leute, die bei Kaffeefahrten Zeug kaufen? Weil sie blöd sind.


"...obwohl sie genau so wenig eine Ahnung davon haben wie jeder Andere."

Mal nicht von dir auf andere schließen. Es gibt so große Gebäude, da kann man sich anmelden und dann dort Sachen studieren. Und wenn man das richtige studiert, dann lernt man da gar feine Dinge, zum Beispiel internationales Völkerrecht, Verfassungsrecht etc. und kann sich eine _fundierte_ Meinung bilden, die ganz ohne lustig bunte YouTube-Videos und deren Kommentare auskommt.

Lustig ist aber, dass ihr KRR-Typen immer mit dem Siezen anfangt. Ist das irgendein dummes internes Ritual oder seid ihr nur einfach alle ähnlich einfach gestrickt? Musst du nicht beantworten, ist eine rhetorische Frage.
Kommentar ansehen
06.08.2013 15:29 Uhr von Perisecor
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@ Andresi

"Also sind alle Personen die sich die Frage nach der derzeitigen Rechtsgrundlage für die BRD stellen "Idioten"."

Richtig. Aber ohne ". Leute, die eindeutige Fakten immer und immer wieder aus Querulantentum, aus mangelndem Wissen oder warum auch immer in Frage stellen, sind schlicht und einfach Idioten. Dafür kann ich nichts, das ist auch nicht meine Schuld.



"Meinen sie nicht, das es relativ anmassend und kontraproduktiv ist, wenn sie den Leuten mangelnde Intelligenz und dergleichen unterstellen, obwohl sie nicht einmal in der Lage sind sich gesittet zu artikulieren ?"

Gesittete Artikulation hat mit Wissens nichts zu tun. Abgesehen davon ist es schon grundlegend beleidigend, wenn man eindeutige rechtliche Fakten (!) in Frage stellt. Warum also soll ich Individuen gegenüber, die mit ihrer dämlichen Laienmeinung meine Intelligenz und mein Wissen beleidigen, besonders freundlich sein? Ich will hier doch keinen Freundlichkeitspreis gewinnen.



"Besser wäre es, vernünftig und verständlich zu argumentieren, und zu der Frage mit dem Siezen, Nur Freunde Duzt man. !"

Argumente? Habe ich bereits gebracht und du hast sie schlicht ignoriert und mir, im Gegenteil, sogar vorgeworfen, ich hätte genauso wenig Ahnung wie du.

2+4 Vertrag, herrschende Rechtsmeinung. Unwiderlegbar.



"Nur Freunde Duzt man. !"

Du scheinst neu im Internet zu sein. Willkommen im #Neuland!
Kommentar ansehen
06.08.2013 16:03 Uhr von Perisecor
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ Andresi

Den Konsens gibt es schon seit 1991. Wenn du das nicht anerkennst ist das dein Problem - nicht meins. Ganz einfach.


"Ich find es recht bedenklich, wie sie nach Art des Oberlehrers nur ihre Meinung als die einzig wahre propagieren, obwohl sich immer mehr Personen aus Politik und Wirtschaft für genau das Gegenteil aussprechen."

Das ist nicht nur meine Meinung, das ist die Meinung der internationalen Staatengemeinschaft, des BVerfG und nahezu aller Juristen - egal ob in Deutschland oder in anderen Staaten.

Ja, es ist die einzig wahre Wahrheit. Genauso wie 2+2 nun einmal unbestreitbar 4 ergibt.



"Also wird man sich doch mal die Frage stellen dürfen was es damit auf sich hat."

Fragen stellen ist in Ordnung. Suggestiv und rhetorische Fragen bringen, um irgendwelchen Unsinn zu verbreiten, nicht.
Kommentar ansehen
06.08.2013 16:16 Uhr von Perisecor
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@ Andresi

Was soll sich denn in 10 Jahren ändern? Ist in 10 Jahren 2+2 denn nicht mehr 4? Ist gesundes Gras dann nicht mehr grün? Ist Wasser dann nicht mehr flüssig?


Deutschland ist seit Inkrafttreten des 2+4 Vertrages vollsouverän. Mehr geht nicht, auch wenn du das - warum auch immer - nicht glauben willst.
Kommentar ansehen
06.08.2013 16:36 Uhr von Perisecor
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@ Andresi

Willst du mich verarschen? Genau den Punkt habe ich vorhin erklärt und entkräftet.


Und nein, Schäuble ist kein Lügner, denn er hat recht. Deine Quelle (und du, der sich darauf stützt) ziehen nur völlig falsche Schlüsse und verbreiten diesen Mist dann auch noch weiter.
Kommentar ansehen
06.08.2013 16:50 Uhr von Perisecor
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@ Andresi

Hast du´s nicht gelesen oder nicht verstanden?

Deutschland hat denselben Status wie diese Länder.


Diese "Diskussion" führt doch zu nichts. Du hast keine Ahnung, du liest die Kommentare anderer Leute nicht und du behauptest stets denselben Unsinn. Da werf ich lieber Backsteine gegen Bäume, das bringt mehr. Bleib doch in deiner kleinen Scheinwelt und mach dich weiter öffentlich zum Obst.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
06.08.2013 17:06 Uhr von Perisecor
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ Andresi

Nein.

Refresh |<-- <-   1-25/105   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thomas Gottschalk und Gregor Gysi machen Jahresrückblicksshow für n-tv
Gregor Gysi: "Bequeme Wähler" sind auf Versprechen Donald Trumps hereingefallen
Erneute Bundestagskandidatur: Gregor Gysi kommt "Bitten und Signalen" nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht