05.08.13 14:38 Uhr
 2.614
 

Ein günstiger Audi-Neuwagen in Deutschland ist ein echtes Dreiliter-Auto

Der Ingolstädter Autobauer Audi verwandelt seinen Kompakten A3 jetzt in ein richtiges Dreiliter-Auto. Denn als 1.6 TDI ultra soll dieser nur 3,2 Liter verbrauchen.

Der ist zugleich mit einem Grundpreis von 25.200 Euro ein günstiges Modell auf dem Heimmarkt.

Damit kommt man, sparsam gefahren, rund 1.500 Kilometer mit einer Tankfüllung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Auto, Audi, Modell, Neuwagen
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2013 14:42 Uhr von Fireproof999
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ist der A1 tatsächlich teurer? Wenn ja, wer kauft den dann?
Kommentar ansehen
05.08.2013 15:25 Uhr von aminosaeure
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich ein Auto für 15000 Euro kaufe welches 6,6l/100km benötigt kann ich allein für die Preisdifferenz ca. 100tkm fahren. Wenn ich nur die Differenz im Spritverbrauch rechne, habe ich erst nach ca. 196tkm den Audi in den Gesamtkosten eingeholt.

[ nachträglich editiert von aminosaeure ]
Kommentar ansehen
05.08.2013 15:32 Uhr von evil1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
z.b. Frauen die meinen sie kommen mit nem größeren Auto nicht klar oder die ihn so schön knuffig finden... da spielt der Preis meist keine wirkliche Rolle.
Kommentar ansehen
05.08.2013 15:41 Uhr von Delios
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Erstmal abwarten wenn die ersten Erfahrungsberichte inkl. wirklichem Benzinverbrauch rauskommen.
Die BILD mit ihrem Ableger der Autobild verwendet ja nur allzugerne die Herstellerangaben beim Verbrauch. Und der liegt bekanntermaßen meist weit unter der Realität.
Kommentar ansehen
05.08.2013 21:01 Uhr von kr3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Toll zusammengedichtete News von dir.
Mit keinem Wort ist das erwähnt, was du schon in der Überschrift posaunst...
Kommentar ansehen
06.08.2013 08:28 Uhr von DEvB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht meint der Autor, dass der A3 das günstigste in Deutschland gebaute Auto von Audi ist... dann hat er nämlich recht, der A1 wird nämlich in Brüssel gebaut und der A2 (zum Glück) garnicht mehr... Trotzdem sehr mißverständlich ausgedrückt...
Kommentar ansehen
06.08.2013 08:46 Uhr von Hanogar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News angezeigt da inhaltlich und Titel Falsch der A3 ist Teuerer als z.b. der A1 (A1 16750 vs. A3 25200)
Kommentar ansehen
06.08.2013 09:16 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CanisMajoris

"Es wird Zeit alles generell auf Elektroautos umzustellen. Keine Ölwechsel mehr, keine Zahnriemenwechsel mehr, keine Zündkerzenwechsel mehr."


ich glaube dir ist die komplexitaet unter der Haube eines elektrifizierten Autos nicht bekennt... anders kann ich mir deine aussage nicht erklaeren...


auch weiterhin gibt es antriebsstraenge in Elektroautos...und die Elektromotoren selber haben es auch in sich.... Batterien auch... und von leistungselektronik muessen wir garnicht reden...


und am ende wuerdest du dich freuen nur oel, zahnriemen und zuendkerzen fuer 1000 euro wechseln zu muessen... weil beim Elektroauto zahlste das zigfache falls dann was in der leistungselektronik kaputt ist und diese gewechselt werden muss....
Kommentar ansehen
06.08.2013 10:29 Uhr von aiio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... abgesehen von der Reichweite eines reinen Elektroautos. Fahr damit mal nach Südtirol in Urlaub oder als Vertreter die ganze Woche quer durch Deutschland.

Elektroautos haben ihre Berechtigung, aber nur für die Fahrten im näheren Umkreis (zum Pendeln zwischen Wohnort und Arbeit oder zum Einkaufen).
Kommentar ansehen
06.08.2013 23:25 Uhr von internetdestroyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Vorgänger gabs doch auch so eine "Eco"-Variante mit 3,8 Liter und 99 g CO2. Also nichts Neues...
Kommentar ansehen
09.08.2013 06:29 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Audi ist niemals günstig! Ab 25K€.... Das heißt, bei einer gerade mal so anschaulichen Ausstattung kommt man mit diesem Auto auf locker 35.000€. Und in der Realität brauchen wird dieses Auto mindestens 6 Liter Sprit...Das hätte sich vielleicht vor 25 Jahren gerechnet, als der Dieselpreis im Vergleich zum Benzinpreis noch im Keller war. Heute lohnt sich das nicht, denn bis man den finanziellen Vorteil herausgefahren hat, ist dieses Auto schon wieder kaputt oder musste zwischendrin für tausende von Euronen instand gehalten werden...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?