05.08.13 13:34 Uhr
 180
 

USA: NSA-Diskussion umgeschwenkt - Frage nach dem Nutzen wird eher diskutiert

Bis zum Ende dieser Woche werden die USA eine große Zahl ihrer Auslandsvertretungen geschlossen lassen. Grund dafür waren Terrorwarnungen. Zugleich wurde auch eine Reisewarnung für US-Bürger herausgegeben. Experten sprechen von einem Einmaligen Vorgang.

Noch wurde nichts bekannt über Details von Anschlagsplänen. Auch ist nicht bekannt, ob die erkannte Bedrohung eine solche Reaktion rechtfertigt. Dies wird in den USA aber nicht öffentlich diskutiert. Die Terrorwarnungen haben zu einer Veränderung der Diskussion um die Nationale Sicherheit geführt.

Die Diskussion ist von den Enthüllungen des Whistleblowers Snowden zu einer Debatte über den Nutzen der Schnüffelei gewichen. Angeblich haben abgehörte Telefonate und abgefangene E-Mails zur Erkennung der aktuellen Bedrohung geführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Frage, Diskussion, NSA, Nutzen
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2013 13:34 Uhr von Borgir
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Schließung der Botschaften und die Reisewarnung kann auch ganz einfach ein schöner Schachzug sein, um die NSA weiter spionieren zu lassen ohne dass sich jemand drüber aufregt.
Kommentar ansehen
05.08.2013 13:47 Uhr von TausendUnd2
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sie haben es mal wieder geschafft. Meine Verachtung.
Kommentar ansehen
05.08.2013 13:53 Uhr von Slingshot
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Jedwede Berichterstattung über den angeblichen Nutzen der NSA-Spionage (oder des BND oder des FSB etc.) sollte mit dem Tod durch Erschiessung geahndet werden.

Der Terror-Bullshit wird ständig als Argument für die vollständige Überwachung benutzt. Das ist aber hinfälliger Mist. Aber die Psychopathen der Geheimdienste ignorieren nationale und internationale Gesetze und scheißen auf die Rechte der Bürger.
Kommentar ansehen
05.08.2013 15:45 Uhr von Justus5
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da sind die Ami-Boys gut, im Marketing... ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?