05.08.13 11:14 Uhr
 6.737
 

Schlag gegen Kinderpornos: US-Polizei verbreitet Malware über das Tor-Netzwerk

Den amerikanischen Behörden scheint einer der größten Schläge gegen die Verbreitung von Kinderpornos gelungen zu sein: Ein Ire wurde aufgrund eines Auslieferungsantrags der USA verhaftet. Er soll verantwortlich für den größten Hostingservice im Netz sein, der auch Kinderpornographie hostet.

Nach der Verhaftung hatten die Ermittler die relevanten Seiten jedoch weiterhin betrieben, um durch Ausnutzung einer Sicherheitslücke des TOR-Browsers schädlichen Code in den Computer der kriminellen Nutzer einzuspeisen, der dazu dienen soll, die wahre Identität auszulesen.

Das TOR-Netzwerk wird von all jenen gern genutzt, die anonym sein wollen. Obwohl die Bekämpfung von Kinderpornos zu begrüßen ist, macht sich auch Angst breit: Auch Whistleblower, Medien und Aktivisten nutzen das Netzwerk. Es wird gehofft, dass Anonymität weiter gewährleistet werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmh...schokolade
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Schlag, Netzwerk, Tor, US, Malware
Quelle: thenextweb.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2013 11:36 Uhr von Taz001
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ist wieder so ne doppel sache, einerseits bin ich voll dafür das kinderpornos und der gleichen, egal ob einsteller oder benutzer zur rechenschaft gezogen werden, keine frage. nur das mit dem wieder ausspionieren aber wenn es um sowas geht, würde ich sagen, guter schlag der behörden
Kommentar ansehen
05.08.2013 11:39 Uhr von mmh...schokolade
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
bad_beaver

Glaube ich nicht. Jeder kann bei sich zu Hause, oder wo auch immer, ne node anlegen. Im sogenannte Darknet gibt es Webseiten so illegal, illegaler gehts garnicht. Jedoch weiß keiner, wo die Server liegen. Wenn es so einfach wäre, hätte man die schon längst offline genommen.
Kommentar ansehen
05.08.2013 11:42 Uhr von TheUnichi
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Taz001

Das ist ja die geile Doppelmoral am Datenschutz.
Aber Hauptsache, ihr seid alle "Frei", ohne definieren zu können, was "Freiheit" überhaupt genau ist.

@mmh...schokolade
Wenn man die Seiten einfach down nimmt, dauert es gut 30 Minuten und die nächste ist online, dann geht die Arbeit wieder von vorne los.

Die Behörden sind da schon etwas weiter und versuchen sich, aktiv in diesen Netzwerken zu beteiligen und damit an die wirklich relevanten Personen dieser Netzwerke zu gelangen und denen das Handwerk zu legen.

Sicherheit im Netz, Sicherheit allgemein in der IT EXISTIERT NICHT und wird auch nie vollständig möglich sein, seht es ein.
Kommentar ansehen
05.08.2013 11:45 Uhr von erw
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
whistleblower sollte man als unwort des jahres/jahrzehnts vorschlagen. das wird nun in einem atemzug mit medien und aktivisten genannt... als sei es ein beruf.
Kommentar ansehen
05.08.2013 11:49 Uhr von face
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ja ja

schnell böse Sachen melden ach wie gut dass wir Pissm haben
um es zu rechtfertigen
Kommentar ansehen
05.08.2013 12:11 Uhr von ms1889
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
well, usa..fuck you spy aniti democraty.
die usa zeigen einmal mehr das sie selbst kriminelle sind.
JEDER der ihnen missfällt, wird ermordet, gefoltert oder anders zum schweigen gebracht. was daran demokratisch und rechtstaatlich ist, erschließt sich mir NICHT!

ich sehe die usa mitlerweile als größten feind einer demokratischen grundordnung.
ich bin sogar dafür sie aus der UN,nato und co zu werfen, da sie gegen jedes völkerrecht verstossen, gegen das man verstossen kann.

es ist eine tatsache, das osama bin laden und el-caida vollkommen im recht sind was die usa angeht.

die usa sind eine gleichwertige diktatur wie nord corea, iran etc.

(ich bin vater und gegen pornographie dieser art, aber kriminelles handeln kann auch in so einem fall nicht unterstüzt werden.)

FUCK U USA... THE DEVIL IS WAIT FOR ANY AMERICAN!

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
05.08.2013 12:17 Uhr von mmh...schokolade
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@TheUnichi
Achso, und du denkst, wenn sie die Hintermänner kriegen, tauchen keine neuen auf, die ne Lücke sehen und ne neue Seite starten? Da kann ich deine eigene Argumentation gegen verwenden.
Ich bin der festen Überzeugung, dass sie in der Regel nicht in der Lage sind, die Server zu orten. Denn es würde definitiv als Erfolg verbucht werden, wenn seit Jahren bestehende Communities offline gehen und ständig wieder neue von 0 anfangen müssten.

@ms1889
Man kann es auch übertreiben...Du klingst nicht besser als die anderen Radikalen.
Und an deinem Englisch solltest du auch arbeiten.

[ nachträglich editiert von mmh...schokolade ]
Kommentar ansehen
05.08.2013 12:29 Uhr von keakzzz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Taz001
"ist wieder so ne doppel sache, einerseits bin ich voll dafür das kinderpornos und der gleichen, egal ob einsteller oder benutzer zur rechenschaft gezogen werden, keine frage. nur das mit dem wieder ausspionieren aber wenn es um sowas geht, würde ich sagen, guter schlag der behörden"

und da bringst du den Kritikpunkt doch gleichzeitig mit zur Sprache: ohne Ausspionieren eben keine derartigen Aktionen seitens der Behörden.


die Frage ist bei Kinderpornos o.ä. halt wie schon bei Raubkopien, ab wann überhaupt eine Strafbarkeit vorliegt. wenn ich ein Provider bin und jemand nutzt meine Server zur Verbreitung von strafbarem Material - mache ich mich strafbar, nur weil ich die Infrastruktur erstellt habe?

und machensich nach der Logik bspw. die Hersteller von Kameras, mit denen Kinderpornos hergestellt wurde, ebenfalls strafbar? oder zumindest die Hersteller von USB Sticks oder Speicherkarten, auf denen diese verbreitet wurden?

(wohlgemerkt muß man dazu sagen, daß in diesem konkreten Fall Freedom Hosting von den Inhalten gewußt hat bzw. haben soll. dies würde die Sachlage natürlich deutlich verändern)
Kommentar ansehen
05.08.2013 13:07 Uhr von Fireproof999
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@badbeaver

Nein ist nicht möglich. Wenn du dich im Darkweb bewegst und onion-links besuchst, wird der Verkehr nicht über einen Exit-Node geleitet. Erst sobald es über einen Exit-Node geht wird das ganze unsicherer, bei onion-links wird jedoch eine komplett anonyme verbindung innerhalb des Tor Netzwerkes etabliert. Informier dich mal genauer über onion-links und das Darkweb (Tor an sich kann ja nicht nur zum anonymen surfen im clearweb verwendet werden), wenn es so wäre würde es keinen einzigen Dealer mehr auf der Silkroad geben.
Kommentar ansehen
05.08.2013 14:00 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ms1889
Von dem einzigen "Anonymus-Mitglied" welches sich öffentlich zu erkennen gibt und schwerreichen selbstständigen wie du sagst hätte ich ein wenig mehr Ausdrucksstärke erwartet.

Deine Post lassen eher auf einen 16jährigen Möchtegern-Ghetto-Rapper schließen der selbst das nicht hinbekommt.

[...]JEDER der ihnen missfällt, wird ermordet, gefoltert oder anders zum schweigen gebracht. was daran demokratisch und rechtstaatlich ist, erschließt sich mir NICHT![...]
Ehhmm ja ne ist klar :D Wo hast das gelesen. In der neuesten Ausgabe der Mickey Mouse oder was?

[...]da sie gegen jedes völkerrecht verstossen, gegen das man verstossen kann.[...]
Wieviele Völkerrechte kennst du denn so?

[...]es ist eine tatsache, das osama bin laden und el-caida vollkommen im recht sind was die usa angeht.[...]
Soso Terrorakte mit mehreren tausend Toten sind für dich also legitim?


Ich hoffe nur dass du nicht wirklich Vater bist und diese abstruse Weltanschauung und Einstellung an deine Kinder weitergibst
Kommentar ansehen
05.08.2013 14:17 Uhr von Dracultepes
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Polizei selber illegales macht um Verbrecher zu fangen, sind sie dann nicht selber Verbrecher? Fangen die sich dann auch selber?

Den Verkehr der Seiten beobachten BEVOR man den Betreiber hochnimmt ist eine Sache. Aber eine Kinderfickerseite zu betreiben, eine ganz andere.
Kommentar ansehen
05.08.2013 14:39 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich les das jetzt alles und es stellt sich bei einigen Kommentaren eine ganz einfache Frage:

- wenn man nicht mehr im "Untergrund" ermitteln darf, wie soll man dann diese Saubären zu fassen bekommen?

Damit leben das vlt. einer von denen an unsere eigenen Kinder kommt?

Es ist eine einfache Frage - die eine einfache Antwort erwartet.
Kommentar ansehen
05.08.2013 14:40 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Warum sollte man nicht ermitteln dürfen?
Kommentar ansehen
05.08.2013 14:44 Uhr von Fireproof999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Feuerfuchs

die Ermittler sind interessiert an den Verkäufern und nicht an Käufern. Und an die kommste nunmal nicht mit der lockvogeltechnik.
Kommentar ansehen
05.08.2013 15:23 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@erw

Weil "Aktivist" ein Beruf ist oder warum?

@Suffkopp

Das ist ja das geile, das wissen die ganzen "Freiheits-Kämpfer" ja selbst nicht!
Sie jammern rum, wollen auf die Straßen, haben aber selbst keine bessere Lösung parat. Hauptsache rumblöken und an allem rumjammern wie ein Kleinkind.

Der Grund, warum solche Leute einfach zu ignorieren sind. Das sind Idioten, die verwechseln Freiheit mit Anarchie. Unabhängige Menschen sind nutzlos, wie bekannt, ist man nur im Team stark.


@mmh...schokolade

Ich kann dir versichern, dass sie an diesen Punkten zumindest eher darüber nachdenken, es sein zu lassen.
Wenn Seiten einfach nur down genommen werden, ändert sich gar nichts. Wenn die Betreiber und Hintermänner dabei im Bau landen, ist es schon was anderes.

Weiterhin, denk doch einfach mal physisch, Elektronik ist IMMER Hackbar, in jeder Form, denn Elektronen sind manipulierbar, schon mit einfachen Magneten.
Man muss nur werkeln und probieren, sich lange damit beschäftigen und viel suchen, aber es gibt IMMER einen Weg, Elektronik in jeder Form klein zu kriegen. Genau so, wie ich dir einen Schraubenschlüssel in deine Verpackungsanlage werfen kann.
Wenn das der Fall ist, warum sollte nicht jeder Server auf dieser Welt hackbar sein? Egal wie sehr er abgesichert ist? Warum sollte eine Verschlüsselung nicht hackbar sein, wenn der Schlüssel sich mindestens ein mal auf dieser Welt befindet, nämlich mindestens in deinem Kopf? Und selbst den können wir heutzutage bereits großflächig auslesen. Denk mal noch ein paar Jahre weiter und man kann deine Gedanken einfach scannen, da wirst du dich nicht großartig gegen wehren können.
Kommentar ansehen
05.08.2013 15:31 Uhr von Trottel48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo als weg mit dem kranken Zeugs, meine Unterstüzung habt ihr mit 100 %iger Sicherheit
Kommentar ansehen
05.08.2013 16:33 Uhr von keakzzz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp
"Also ich les das jetzt alles und es stellt sich bei einigen Kommentaren eine ganz einfache Frage:

- wenn man nicht mehr im "Untergrund" ermitteln darf, wie soll man dann diese Saubären zu fassen bekommen?"


mit "ermitteln" meinst du wahrscheinlich sowas wie Spionageaktion usw., nehme ich an.

Antwort auf deine Frage: möglicherweise gar nicht.

wie gesagt, daß ist im Zweifelsfall das Abwägen von persönlichen Rechten und Schutz vor Verbrechen.


um mal absichtlich deine Frage auf die Spitze zu treiben: warum gibt es überhaupt Schweigepflicht bei Ärzten? oder das Gebot der Vertraulichkeit bei Gesprächen zwischen Anwälten und ihren Klienten? schließlich könnte man möglicherweise viel mehr Verbrechen aufklären, wenn diese Rechte nicht gewährt werden würden.

oder wie stehts mit dem Verzicht auf Folter? möglicherweise könnten, wenn die Polizei wieder körperlichen Druck ausüben dürfte, mehr schwere Delikte aufgeklärt werden? wieso erlauben wir das also auch nicht wieder?

mit dem Verweis auf potentielle Verhinderung von Straftat kann man prinzipiell jeden Verzicht auf Privatsphäre rechtfertigen. in einem derartigen Staat wollen die meisten Bürger glücklicherweise aber nicht leben.
Kommentar ansehen
05.08.2013 16:56 Uhr von Biblio
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe mir ewa einer Woche sagen lassen, dass sie neulich Günther hochgenommen haben. 130.000!!! Kinderpornos auf seiner Festplatte ... aber ich weiss nicht, ob ich es glauben soll ...
Kommentar ansehen
05.08.2013 16:57 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Feuerfuchs

Meine Kernaussage war, dass man aufhören sollte, in den paar Code-Zeilen zu denken, die man so beherrscht, weil man meint, man hat IT "voll gecheckt".
IT basiert letzendlich auch auf puren Naturwissenschaften, Physik, Elektromagnetismus und Chemie und jeder dieser Faktoren ist einer, den wir Menschen nach wie vor nicht vollständig verstanden haben. Wir wissen viel, aber nicht alles.

Oder weißt du etwa, wie viele Dimensionen sich gerade in diesem Moment unsichtbar vor deinen Augen befinden, wenn du doch die Sauerstoff-Atome vor deiner Nase auch nicht sehen kannst, genau so wenig wie das infrarote Licht aus deiner Fernbedienung?

Woher wollt ihr denn wissen, ob etwas sicher ist oder nicht, wenn wir die Grundtechnologien hinter dem Begriff "IT-Sicherheit" noch nicht einmal vollständig verstanden haben?
Woher wollt ihr wissen, ob nicht ein paar chinesische Kellerkinde r bereits weiter sind und auf einer ganz anderen Ebene angreifen?
Woher wollt ihr wissen, dass eure ganzen Clients nicht effektiv bereits infiziert sind? Weil Kaspersky "Nein" sagt?? Und im Task Manager nichts angezeigt wird?
Oder seid ihr alle in der Lage, das systemnah zu prüfen und sofort zu erkennen?

Sicherheit in der IT existiert einfach nicht.
Man kann Dinge so sicher wie möglich machen, man kann Script Kiddies fernhalten, man kann Systeme komplex gestalten/Obfuscation betreiben, aber so etwas wie 100% Sicherheit vor IRGENDETWAS was IT betrifft, existiert nicht im Geringsten.


@keakzzz

Die Schweigepflicht bei Ärzten existiert, damit die heiße Arzthelferin nicht sofort von deinem Gynäkologen erfährt, dass du sie nicht befriedigen kannst, sondern erst, wenn du nackt vor ihr stehst.
Ja, effektiv existiert sie genau aus diesem Grund.

Ich kann dir eines sagen: Alle, die in den Behörden wie der NSA etc. sitzen, sind letzendlich auch nur Menschen und dementsprechend genau so wie ihr in der Lage, dreckige Methoden anzuwenden.
Ich meine, was willst du machen, da NSA TOR verbieten? TOR abschaffen? Was denkt ihr, dass die NSA sich sagt "Alles klar, die haben da ihr privates Netzwerk mit illegalem Kram, aber ist ja Datenschutz, lassen wir sie mal machen, kann ja nichts passieren" oder wie?
Wir lassen den Drogendealern und Kinderfickern einfach freien Lauf, obwohl wir wissen, um was es sich handelt, weil....Datenschutz??

Und wenn deine Tochter mal vergewaltigt wird, die NSA die Daten vom Täter besitzt und sogar Beweisvideos, du sie bei der NSA anfragst und die sagen "Nein, Datenschutz" und es wird nichtmal an Ermittler weitergegeben, ist das dann richtig so? Ist das dann der große, tolle Datenschutz, der uns alle so frei und glücklich macht, ja?
Keine Ahnung, ich will in so einer anarchistischen Welt nicht leben und ich stelle es mir wirklich nicht cool vor, wenn jeder Idiot einfach machen und sagen kann was er will. Dazu gibt es einfach zu viele dumme, kranke Menschen auf dieser Welt und das wisst ihr alle selbst gut genug...
Kommentar ansehen
05.08.2013 17:16 Uhr von mmh...schokolade
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
TheUnichi...

Was du hier von dir gibst ist so unglaublich theoretisch und fern von der Realität. Es ging ursprünglich darum, ob TOR sicher ist.
Und du vergisst die allerwichtigste naturwissenschaftliche Disziplin in der IT: Mathematik. Die steckt nämlich auch hinter der Kryptographie. Und letztendlich hängt es davon ab, ob du anonym bist, oder nicht. Da nützt es dir auch nicht, Elektronen mit nem Magneten hin und her zubewegen oder sie abzufangen. Und ich bezweifle das chinesische Kellernerds etwas schaffen, was die besten Mathematiker dieser Welt nicht zu schaffen vermögen.
Die gängigen Verschlüsselungsarten sind nunmal heute noch nicht knackbar und das wird auch noch ne ganze Weile so bleiben (was natürlich nicht heißt, das sie THEORETISCH nicht zu knacken wären).

Wenn man deinen Text liest, könnte man gerade meinen, die Menschheit kriegt diesen "magischen Kasten", den PC, vorgelegt, von deren innerer Funktion wir keine Ahnung haben. Glaub mir, dem ist nicht so. Würden unsere ganzen Clients bereits infiziert sein, würde das 10 Minuten dauern, dann wäre den ersten Nerds bereits aufgefallen, das da was nicht stimmt. Nur weil du keine Ahnung von IT hast, heisst das nicht, das andere das auch nicht haben.
Kommentar ansehen
05.08.2013 17:45 Uhr von Biblio
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
TheUnichi vs Sackgesicht: 1:0
Kommentar ansehen
05.08.2013 17:49 Uhr von earlhickey
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mmh...schokolade vs The Unichi vs Fat ugly man (biblio): 1:0:0
Kommentar ansehen
05.08.2013 17:53 Uhr von Crawlerbot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
*Es wird gehofft, dass Anonymität weiter gewährleistet werden kann.*

Jetzt nicht mehr.
Kommentar ansehen
06.08.2013 11:46 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@mmh...schokolade

Ich verstehe nicht. Einerlei sagst du, ich bin theoretisch, dann kommst du mit Mathematik, die hier lediglich dazu da ist, die Theorien zu stützen, nicht, um die Praxis nachzuweisen.

Was hat denn Kryptografie hier mit Anonymität zu tun, wenn ich doch in meinen Posts schreibe, dass der Fehlerpunkt der ist, dass der Schlüssel noch physisch verfügbar und auslesbar ist. Da ist es egal, wie gut der Algorithmus ist. Schade, oder? Jeder deiner tollen Algorithmen wird letzendlich auf einen meist 256Byte langen

Außerdem wäre es nicht das erste und sicher auch nicht das letzte mal, dass irgendwelche Kellerkinder etwas besser zustande kriegen, als unsere hochstudierten "Experten" an der Spitze dieser Welt.

Dein letzter Absatz ist ja nichts weiter als persönliche, grundlose Beleidigung, zumal ja tatsächlich nur ein wirklich geringer Teil dieser Menschheit versteht, wie so ein Computer und Netzwerke funktionieren.
Weiterhin kaufe ich dir nicht ab, dass du sofort erkennst, wenn ein Programm durch eine Lücke versteckt auf einmal 200KB RAM mehr nutzt. Beim Sniffen würdest du vielleicht Requests finden, aber selbst das ist sicher nicht unmöglich zu umgehen.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?