05.08.13 09:45 Uhr
 306
 

Ehemaliges Scientology-Mitglied hilft Menschen, aus Sekten auszusteigen

Dennis Erlich, der die Verrücktheit über Scientologys Xenu und Thetanen erstmals im Internet bloßgelegt hat, begleitet Menschen bei ihrem Ausstieg durch Marihuana.

Angesprochen, was Marihuana für Menschen macht, sagt Erlich: "Für ein Sektenmitglied ist die Doktrin starr. Beim Rauchen schmelzen die Gedanken von diesen fixen Ideen weg. Ich dachte immer, ich wäre ein Teil eines Teams um die Welt zu retten. Ich war mir nicht bewusst, in einer Sekte zu sein."

Seine Meinung zum Sektengründer, den er zu seiner Zeit noch kannte, ist wenig euphorisch: "L. Ron Hubbard war ein Lügner und ein Betrüger. Er kontrollierte diejenigen, die sich um ihn versammelten. Er war mit seinen Übungen mehr ein Hypnotiseur und Profitmacher."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mitglied, Scientology, Marihuana
Quelle: www.vice.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2013 10:33 Uhr von XenuLovesYou
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Scientology Opfer, wie "winshort" sind abhängig (Sekten).

Auf Dauer vernichtet eine Sekte jede klare Ordnung im Verstand. Wahrnehmungen werden verschwommen aufgezeichnet oder zeitlich falsch zugeordnet. An manches kann man sich überhaupt nicht mehr erinnern.

Bei seinen Aussagen ist daher seine Sektenabhängigkeit und deren fatale Folgen zu berücksichtigen.
Kommentar ansehen
05.08.2013 13:57 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, ist das jetzt etwas Schlimmes, wenn man News einstellt? Oder ist es einfach unangenehm, dass auf Scientology herumgeritten wird?

Oder... moment... bevor wir hier weiterschreiben: Wie wäre es, wenn mir winshort mal antworten würde?
Kommentar ansehen
05.08.2013 16:46 Uhr von keineahnung1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@winshort:
"Auf Dauer vernichtet diese Droge jede klare Ordnung im Verstand. Wahrnehmungen werden verschwommen aufgezeichnet oder zeitlich falsch zugeordnet. An manches kann man sich überhaupt nicht mehr erinnern."
das ist mit verlaub gesagt ziemlicher bullshit- wenn man seine raum/zeitliche wahrnehmung etc. trotz des zustands trainiert (zB durch abgleich mit der uhr, bewusstes wahrnehmen der umgebung und einteilen selbiger), und daran arbeitet, dinge zu ordnen, dann verlernt man es
auch nicht. und das ist das einzige, was durch marihuana passiert. wie bei muskeln, die nicht trainiert werden.

@Maverick Zero
Winshort Antwortet nie - das scheinen wohl fortgeschrittene Kommunikationstechniken zu sein - seinen Senf abgeben und abhauen.

[ nachträglich editiert von keineahnung1 ]
Kommentar ansehen
05.08.2013 20:46 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
jaja, mein lieber Winshort. Du scheinst auch Drogen zu nehmen.
Anders kann ich mir dein Gestammel kaum erklären.
Kommentar ansehen
07.08.2013 12:05 Uhr von amok4live
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ RBoeck - das einzigste wozu Scientology fähig ist und auf Hubbards Kriminellen Befehlen basieren sind:

Betrug, Wucher und Ruinierung von Kunden;
Ausbeutung der Mitarbeiter;
Zerstörung persönlicher und familiärer Bindungen und letztlich der Persönlichkeit selbst;
Verletzung der Grund- und Menschenrechte ihrer Anhänger und ihrer Kritiker;
Unterwanderung des Staates und der Wirtschaft.
Zur Tarnung sozialschädlicher oder strafbarer Aktivitäten
gebe die Scientology-Organisation sich als Religionsgemeinschaft aus,
verfolge interne und externe Kritiker
und überwache diese mit geheimdienstlichen Methoden.

[ nachträglich editiert von amok4live ]
Kommentar ansehen
07.08.2013 17:23 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, wenn ich der Ansicht wäre, dass der Himmel gelb und die Sonne blau wären, dann wäre das Hetze gegen Scientology?

Wird ja immer besser! xD

Morgen kommt:
"Autowaschen ist Hassverbrechen gegen Scientology!"

oder

"Wer ´Hallo, mein Name ist Hans Jürgens´ sagt, verbreitet Hetzparolen gegen Scientology"

Das wird echt immer besser .-D

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?