05.08.13 09:36 Uhr
 182
 

US-Studie: Campen gegen schlechten Schlaf

Amerikanische Forscher empfehlen einen kurzen Camping-Urlaub, damit das natürliche Licht die innere Uhr des Menschen wieder auf den natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus einstellen kann.

Dies stellen Forscher in einer Studie fest, die mehrere Erwachsene aus ihrem typischen Alltagsleben mit viel künstlichem Licht in die Rocky Mountains schickten und ihnen sogar Taschenlampen verboten.

Nach der Woche wurden deutliche Unterschiede im Melatoninhaushalt (Schlafhormon) der Personen erkennbar. Mittlerweile sind Forscher überzeugt, dass man gesünder lebt, wenn man nach der inneren Uhr lebt und schläft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Tag, Nacht, Schlaf, Camping
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2013 10:43 Uhr von Sittichvieh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist kein US-Müll, sondern da gibt es sehr renommierte Forscher in Deutschland, der Schweiz und Frankreich, die da schon jahrzehntelang am Ball sind und das sogar in der Krebstheapie erfolgreich einsetzen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?