05.08.13 09:27 Uhr
 798
 

Köln: Zwölfjähriger ertrinkt im Rhein

In Köln hat sich am Wochenende eine tragischer Unfall ereignet. Zwei Kinder waren mit ihrem Onkel am Rhein spazieren und baden.

Der zwölfjährige Junge war im hüfthohen Wasser etwa 20 Meter vom Ufer entfernt, als er plötzlich ohne erkennbaren Grund unterging. Ein Mann sprang in den Rhein, konnte den Jungen jedoch nicht finden.

Erst etwa zwei Stunden später wurde der Junge von Rettungskräften leblos gefunden und in die Uniklinik gebracht. die Wiederbelebungsmaßnahmen waren jedoch ohne Erfolg. Die Polizei nimmt an, dass ein Sog von einem vorbeifahrenden Frachter den Jungen in das Wasser gezogen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Junge, Rhein
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2013 10:05 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Tragisches Unglück. Wenn das Wasser allerdings wirklich nur hüfthoch war, kann ich mir nicht vorstellen dass ein Untersog den Jungen wegreißt. Denke mal das Wasser dort war tiefer
Kommentar ansehen
05.08.2013 10:53 Uhr von MBGucky
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ZRRK

Das Problem ist wohl, dass es immer wieder welche machen. Andere sehen dann, wie viel Spaß das macht und machen es nach. Und man kann auch nicht den ganzen Rhein einzäunen nur damit keiner drin schwimmen geht.
Kommentar ansehen
05.08.2013 13:34 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@berbauer:
Meinst du Nazi-Fische? Antisemitische Uboote? Kampftaucher der NSU? Was weißt du darüber? Wo warst du denn zur besagten Zeit? Los, red schon!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen attraktivsten
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?