05.08.13 06:41 Uhr
 638
 

Costa Rica: Keine Tiere mehr in Gefangenschaft - Alle Zoos werden geschlossen

Der Umweltminister René Castro gab bekannt, dass ab März 2014 alle staatlichen Zoologischen Gärten in Costa Rica geschlossen werden.

"Wir wollen keine Tiere mehr gefangen oder eingesperrt halten, außer wir retten dadurch ihr Leben", so der Minister.

Die Tier- und Umweltschützer begrüßen diese Maßnahme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Zoo, Tiere, Tierpark, Costa Rica, Gefangenschaft
Quelle: gizmodo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2013 09:50 Uhr von stoske
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
So ist Recht. Das würde ich mir weltweit wünschen.
Kommentar ansehen
05.08.2013 09:56 Uhr von quade34
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die Zoos wurden einst als Belustigungsorte für das Volk angelegt. Später wandelte sich das Ganze in eine Tierzurschaustellung für die gemeine Bildung. Forschung und Wissenschaft nahmen es später auf und schufen Grundlagen für die Tierrettung und die Bildung der Bevölkerung. Wenn jetzt diese Abschaffung der zoolgischen Einrichtungen sich unter Beifall selbsternannter Tierschützer breitmacht, ist das kein Fortschritt zum Schutz der Tierwelt. Forschung, Wissenschaft und Arterhaltung geraten damit in einen Strudel, der sie weit zurückwerfen wird.
Kommentar ansehen
05.08.2013 10:11 Uhr von Babykeks
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Interessanterweise würde ein Minister, der die unglaublichen Kosten, die solche (in vielen Fällen durchaus sinnvollen) Projekte verschlingen, nicht mehr ausgeben will, sich wohl auch hinter dieser Erklärung verstecken...

Aber da Politiker die ihnen überantworteten Gelder stets für die sinnvollsten Projekte verwenden - und niemals zur Imagewerbung lügen würden - können wir wohl beruhigt davon ausgehen, dass der Schutz vor Gefangenschaft sein Motiv ist.

Das gesparte Geld wird dann sicher in große Reservate investiert, in der die Tiere sich ohne Enge und Schaulustige frei entwickeln können.

Ist unsere Welt nicht schön?
Kommentar ansehen
05.08.2013 10:19 Uhr von quade34
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
babykeks - Ironie off
Kommentar ansehen
07.08.2013 15:34 Uhr von mcdar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dadurch wird auch das Verständnis für Tiere zurecht gebogen, als Autonome Geschöpfe, nicht zu Befriedigung von Menschen. Reservate müssen her.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?