05.08.13 06:26 Uhr
 1.459
 

Taiwan: Tausende von Krebsen obdachlos wegen Sammelwut der Touristen

Die Landeinsiedlerkrebse in Taiwan besitzen keine eigenen Häuser. Deshalb sind sie ständig auf der Suche nach passenden Muscheln.

Durch die Sammelwut der Touristen sind die Muscheln rar geworden und die schutzlosen Tiere suchen mittlerweile im Abfall nach geeigneten Behausungen.

Yang Mei-yun, die Leiterin der Umweltschutzorganisation ruft Restaurants und Privatsammler dazu auf, Muscheln an den Stränden auszulegen, um den Krebsen wieder zu einem natürlichen Zuhause verhelfen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Krebs, Strand, Taiwan, Muschel
Quelle: asienspiegel.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann findet Goldbarren und Geld unter Baum - Bei Polizei abgegeben
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Umfrage: 92 Prozent der Deutschen wollen in der Türkei keinen Urlaub mehr machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2013 10:14 Uhr von Syrok
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Hoffentlich bekommen die armen Krebse die möglichkeit nach Deutschland zu kommen,
hier bekommen sie Häuser, wenn sie möchten auch noch viel mehr, sie müssen nur herkommen..

Mutter Merkel kümmert sich um euch!

.....
Kommentar ansehen
06.08.2013 16:23 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Yang Mei-yun, die Leiterin der Umweltschutzorganisation ruft Restaurants und Privatsammler dazu auf, Muscheln an den Stränden auszulegen, um den Krebsen wieder zu einem natürlichen Zuhause verhelfen zu können."
Restaurants sollen mithelfen? Sie legen dann Muscheln aus und nehmen die vollen gleich wieder mit und ab in den Topf. Das hilft den Krebsen dann sicher...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?