04.08.13 19:57 Uhr
 569
 

Frankreich: Zeichen gegen Finanzkrise - Lokale Ersatzwährungen haben Konjunktur

Lokale Zahlungsmittel sind in Frankreich derzeit sehr beliebt, denn sie fördern die regionale Wirtschaft und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

In der südfranzösischen Stadt Aubenas nutzen die Menschen bereits seit 2012 alternative Papierscheine, auf denen "La Bogue" (Kastanienschale) steht. Aber auch andere Städte Frankreichs nutzen Ersatzwährungen, insgesamt sind es 17.

Jedoch läuft es auch mit der Ersatzwährung nicht rund, denn richtig durchsetzen kann sie sich nicht. "Die Idee ist gut", so ein Gemüsebauer, "aber die Abrechnung mit der zweiten Währung umständlich."


WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankreich, Konjunktur, Währung, Alternative
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2013 21:18 Uhr von Onid_A
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ayuna

Ja das ist wirklich cool.

Was dagegen uncool ist, ist z.B. die österreichische Regierung. Die hat nämlich den Banken dabei geholfen, solche alternativen Währungen zu verbieten. Sie hat sogar "crowdfunding" verboten weil es eine zu große Konkurrenz für die Banken ist. :) Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Dieses dreckige Schmarotzerpack!

Aber wenigstens haben wir (noch) kein Hartz4.
Kommentar ansehen
15.08.2013 03:35 Uhr von Jake_Sully
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann geben die Politiker endlich zu, dass das Euro-Experiment gescheitert ist. Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?