04.08.13 14:49 Uhr
 700
 

Paderborn: Mann verfolgt Familie mit einer mittelalterlichen Streitaxt

Ein Autofahrer war von den Hupen eines anderen Autofahrers dermaßen genervt, das er zu einer Streitaxt griff.

Informationen der Polizei zufolge hatte der Mann den PKW-Fahrer und dessen Familie bis zu einer Pizzeria verfolgt, entnahm dem Kofferraum eine mittelalterliche Streitaxt und schüchterte die Leute ein.

Daraufhin versteckten sich die Bedrohten in der Küche der Pizzeria. Der Mann suchte daraufhin das Weite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Familie, Paderborn, Streitaxt
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Täter Deutsch: Mädchen im Schwimmbad vergewaltigt
Berlin: S-Bahn-Kontrolleure zocken Fahrgäste ab
Schweden: Vergewaltigung live auf Facebook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2013 16:45 Uhr von langweiler48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der wuerde bei bis an sein Lebensende zu Fuss gehen muessen.
Kommentar ansehen
04.08.2013 17:10 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau. MIttelalter-Freak...hat bestimmt auch noch Metal gehört und spielt Killerspiele......
Kommentar ansehen
05.08.2013 13:40 Uhr von gugge01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich als Motorradfahrer finde Streitäxte nicht unbedingt … „Bediener“-sicher so ähnlich wie Rabenschnäbel.

Allerdings ein klassischer Streitkolben ist durchaus akzeptabel.

Außerdem dürfte damit das Verbot des verdeckten Führens ziemlich eindeutig beachtet werden.

Ach ja und politisch akzeptabel ist es auch noch da es eindeutig kein Baseballschläger ist!
Kommentar ansehen
05.08.2013 13:46 Uhr von tom_bola
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
´ ... von den Hupen eines anderen Autofahrers ... ´

Und wenn das jetzt eine Autofahrerin gewesen wäre?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU Naturschutz brutal: Zoo muss chinesische Kleinhirsche schlachten
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet", Geschäftsführer entmachtet
Wie Hitler und Fritzl: Deutsche lieben Kindersex extrem :)


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?