04.08.13 13:29 Uhr
 918
 

Crytek nimmt wegen "verdächtiger Aktivitäten" mehrere Seiten aus dem Internet

Spiele-Entwickler Crytek hat seinen Nutzern nahe gelegt, ihre Passwörter auf den Seiten des Unternehmens zu ändern. Man habe "verdächtige Aktivitäten" auf den Seiten festgestellt und sogar mehrere Seiten offline gesetzt.

Betroffen sind unter anderem die Seiten Crytek.com, MyCrisis.com und MyCryEngine.com.

Crytek wolle keinerlei Risiko eingehen und nicht allzu lange warten bis gehandelt wird. Die User sollen nun, sobald die Seiten wieder online sind, ihre Passwörter ändern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Nutzer, Passwort, Crytek
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WhatsApp rudert nach heftigen Protesten zurück - Der alte Status kommt wieder
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei bettelt jetzt bei Deutschland
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie
Schulz - Miese Sicherheitslage in Deutschland wegen der Union


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?