04.08.13 12:52 Uhr
 1.965
 

Berlin-Pankow: Nach Polizeieinsatz dürfen am Wochenende nur Familien schwimmen

Als der Bademeister des Freibades Berlin-Pankow am Freitagabend die Wasserrutsche wegen Überfüllung schließen musste, wollte das eine Gruppe von knapp 50 Jugendlichen nicht akzeptieren. Die Situation eskalierte und die Schwimmbadleitung rief die Polizei.

Diese rückte mit 60 Beamten an und räumte das Schwimmbad. Die Berliner Bäder-Betriebe reagierten auf diesen Vorfall und beschlossen, dass am Wochenende nur Familien der Eintritt gewährt wird. Weiterhin sollen Sprungturm und Rutsche geschlossen bleiben.

Man begründet dies zum Einen damit, dass man Familien einen ungetrübten Badespaß ermöglichen wolle, aber auch damit, dass man unnötige Wartezeiten an den Kassen vermeiden will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schmollschwund
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Wochenende, Polizeieinsatz, Schwimmbad, Pankow
Quelle: www.berliner-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden
Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?
Stiftung Warentest: Frische Brezeln sind schlechter als Aufback-Produkte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2013 12:56 Uhr von blade31
 
+56 | -5
 
ANZEIGEN
Waren alle 50 Jugendlichen miteinander Verwandt?
Kommentar ansehen
04.08.2013 13:01 Uhr von quade34
 
+37 | -3
 
ANZEIGEN
blade31 - nicht verwandt, nur den gleichen Mullah.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
04.08.2013 13:07 Uhr von Crawlerbot
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
@so..isses

*mal wieder handverletzte amateur boxer die ohne ihre mami nicht klarkamen...*

Aber jetzt ist Familientag, da darf er wieder rein :-)
Kommentar ansehen
04.08.2013 13:57 Uhr von horus1024
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
.....nur Familien schwimmen.
das bringt doch nichts dann dürfen die doch wieder rein!
Kommentar ansehen
04.08.2013 14:41 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ fuerdiedummen

Wenn das ein öffentliches Freibad ist, welches von Steuergeldern finanziert wird, dann hast Du recht.

Ansonsten wäre es Hausrecht.
Kommentar ansehen
04.08.2013 19:07 Uhr von Splinderbob
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Nen paar Idioten bauen Scheiße und alle anderen dürfen es ausbaden. Oder in dem fall halt nicht baden.
Kommentar ansehen
04.08.2013 19:09 Uhr von gogodolly
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN