04.08.13 13:15 Uhr
 18.332
 

WhatsApp - Viele Nutzer, aber kaum einer kennt den Messenger wirklich

Der Messenger WhatsApp wird von mehr als 200 Millionen Menschen genutzt. Täglich werden mehr als 20 Milliarden Nachrichten versendet.

Trotz der vielen Nutzer wissen nur die Wenigsten um die Sicherheitslage oder die Kniffe für den Messenger. Unter anderem kostet ein Abo über drei Jahre 2,40 Euro. Ein Abo für fünf Jahre 3,34 Euro. Für das iPhone belaufen sich die Kosten auf 89 Cent pro Jahr.

"Chip.de" hat nun unter anderem Sicherheits- und Bezahlmöglichkeiten bezüglich WhatsApp veröffentlicht. Außerdem wird die Frage beantwortet, wie man den Messenger auch auf dem iPad nutzen kann und es werden einige Alternativen zu WhatsApp unter die Lupe genommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nutzer, WhatsApp, Messenger
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2013 13:46 Uhr von Jalex28
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
ist das wieder so ein Studie die von der Konkurrenz in Auftrag gegeben wurde?
Kommentar ansehen
04.08.2013 13:47 Uhr von Rulfy
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Es gibt kostenlose verschlüsselte WhatsApp Alternativen, wie z.B. "Kontalk",... da ist gar nichts im grünen Bereich! Und ja mir ist bewusst, dass man andere Leute davon "überzeugen" muss wenige MB ihres Telefonspeichers zu opfern, aber das sollte heute eigentlich kein Problem mehr sein ;)
Kommentar ansehen
04.08.2013 14:08 Uhr von sooma
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
"Komm wir esssen Opa"

Satzzeichen retten Leben!
Kommentar ansehen
04.08.2013 14:10 Uhr von kingoftf
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
3,34 Euro für fünf Jahre wird viele User dem Aufschrei nach zu urteilen in die Privatinsolvenz befördern


Und Viber und Facebook als Alternative, die beiden Erfinder und Hüter des heiligen Grals des Datenschutzes
Kommentar ansehen
04.08.2013 14:13 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Rulfy
Erstmal musst du die leute davon überzeugen warum es wichtig ist private Nachrichten zu verschlüsseln.
Kommentar ansehen
04.08.2013 14:42 Uhr von Rulfy
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Dracultepes
Es geht ja nicht nur um verschlüsselte Nachrichten, sondern werden auch regelmäßig private Daten hochgeladen wie z.B. das gesamte Kontaktebuch. Kontalk ist dabei Opensource und vergleicht Nummern durch Hashes, wobei es damit unmöglich ist über diesen Hash auf die Nummer zurückzukommen. Und ja, ich habe bereits einen großteil meines privaten Umfelds dazu bewegt sich diese Alternative zu installieren :)
Kommentar ansehen
04.08.2013 14:48 Uhr von ghostinside
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Milliarden Menschen senden E-Mails, wissen aber nicht mal wie die Übertragung funktioniert...
Kommentar ansehen
04.08.2013 14:49 Uhr von kostenix
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
rulfy und wer interessiert sich für deine kontakte? oO

wie "Der3Geist" bereits richtig geschrieben hat:
Diejenigen, die wirklich etwas zu verbergen haben, nutzen sicherlich kein Whatsapp!

und wenn doch, dann nur für private kontakte und das in einer sandbox, fertig aus... geht wo anders weinen.

selbst aufm ipod funzt whatsapp.. zwar nicht in der aktuellsten version, aber es läuft... jailbreak sei dank ;)
Kommentar ansehen
04.08.2013 15:05 Uhr von Brain.exe
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ruffy, "Kostenlose Alternativen"
Ja sie sind Kostenlos weil sie keine Kunden haben. WhatsApp war anfangs auch Kostenlos. Warte mal wenn bei Kontalk 20 Milliarden, (20000000000) am Tag verschickt werden wielange die dann noch Kostenlos bleiben, wechselst du dann wieder weil 89cent soviel ist?

Und zur Verschlüsselung sag ich nur, Wayne? So wichtig ist niemand der WhatsApp user, ich nicht und du auch nicht.

Und ja ich kenne die "gefahren" in einem Öffentlichen Wlan wenn ich jemandem dann noch meine Handynummer und IMEI gebe... Lächerlich.

Oh nein das gesammte Kontaktbuch wird hochgeladen, in Zeiten von Facebook und Co. In jedem Telefonbuch stehen mehr Daten und das sogar Online also bitte.

Aber hey, du bist anscheinend so wichtig das es jemanden interessiert was du in einem Messenger schreibst. Also bleib bei deiner "Alternative"
Kommentar ansehen
04.08.2013 15:22 Uhr von Comp4ny
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die selben "Kosten" sind bei Android nicht anders. Wo ist also dass Problem?

3,34 Euro für 5 Jahre ist nen Top Preis, und günstiger als Jährlich 0,89 cent zu Zahlen.

WhatsApp kann man sogar auf nem iPod nutzen, wenn man weiß wie.

[ nachträglich editiert von Comp4ny ]
Kommentar ansehen
04.08.2013 16:17 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
whatsapp kann nur im öffentlichen Wlan abgefangen werden also wenn noch einer im gleichen Netzwerk ist.... SMS ist auch abhörbar...
und vorallem viel billiger als die olle SMS...
gibt auch alternativen nur was nützt die einem wenn es keiner nutzt... kann schon froh sein wenn keine olle sms schreiben muss... sondern whatsapp nutzen kann
naja und kurz gesagt es kann alles abgehört werden...
Kommentar ansehen
04.08.2013 16:59 Uhr von MrEastWestSouthNorth
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Wirklich lächerlich weshalb man dafür überhaupt zahlen muss. Zwar 3 Euro im Jahr, aber trotzdem geht mir diese Geldgeilheit ziemlich auf die Nerven.
Kommentar ansehen
04.08.2013 16:59 Uhr von Rulfy
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Einfach nur unverständlich wie hier allen scheiß egal ist was mit ihren Daten passiert. Das von mir genannte Kontalk ist dezentral, das heißt jeder darf einen Server aufsetzen und daher fallen auch keinerlei kosten an, also kA wie hier Behauptungen wie: "blablabla das wird auch mal was kosten Zustande" kommen.
Aber ja, sobald es dann mal soweit ist wie bei "Überwachungswahn in den USA: Falsche Dinge bei Google gesucht - Schon kam die Polizei", dann ist es wohl leider zu spät. Aber hey, an alle die nichts zu verbergen haben, bitte schaut euch zumindest dieses Video an: https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.08.2013 17:48 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der3Geist

"Und die Paranoia vieler wegen Überwachung,ist auch fürn Arsch.
Keine sau interessiert sich für die Coolen sprüche die ihr per Whatsapp verschickt,
oder welche Schnecke ihr geil findet."

Wehret den Anfängen, Sag ich da nur...

"Größtenteils sind es leute,die sich hier im Internet wichtig machen,
aber im Realen leben einfach nur kleine Lichter sind."

Selbsterkenntnis ist der beste weg zur besserung.

"Die einzigsten leute die hier rumjammern sind die Schnorrer,
die der meinung sind,wenn sie ein Auto kaufen gehört auch Lebenslang Kostenlos Tanken dazu."

Da gebe Ich dir Recht.
Die Geiz ist Geil Mentalität ist zum Kotzen.
Aber alle jammern über zu wenig Kohle vom Chef oder unzumutbare Arbeitsbediendungen wo auch immer.
Kommentar ansehen
04.08.2013 18:06 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Rulfy

Das sind diese Art von Menschen die sich nachher wundern warum Sie nicht bei der Firma XY arbeiten dürfen oder nie die Erfolgsleiter aufsteigen oder in bestimmte Länder nicht einreisen dürfen.

NUR dann ist es zu spät nach FREIHEIT zu scheien.

Danke für deas Video.
Kommentar ansehen
04.08.2013 18:59 Uhr von ylarie
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ihr schreibt zwar immer was von 89 Cent im Jahr, aber das Internet zur Nutzung muss auch bezahlt werden! ;-)
Kommentar ansehen
04.08.2013 21:28 Uhr von newschecker85
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich bleib beim Klassiker, eine gute alte SMS. Whatsapp kommt üf rmich nicht infrage, da ich auf meinen heiß geliebten Prepaid-Tarif CallYa OpenEnd Talk&SMS verzichten müsste. Für meine Bedürfnisse reicht das aus.

Ich hab zwar n Smartphone geh aber nichts mobil ins internet, nutz es mal um mal zu spielen, telefonieren und zu simsen, nicht mehr.

Nennt mich altmodisch, aber ich steht dazu
Kommentar ansehen
04.08.2013 21:57 Uhr von Floppy77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Rulfy
Und über zig Ecken ist die NSA der Initiator der verschlüsselten Alternative und liest trotzdem mit.
Kommentar ansehen
04.08.2013 22:12 Uhr von Rulfy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Floppy77
Der Code ist Opensource und kann selbst kompiliert werden, daher ist dein Aussage schonmal Mist.

@Der3Geist
Ich kenne mich mit Netzwerkprogrammierung aus und stelle hier auch keine unhaltbaren Behauptungen auf. Wenn du dir das Projekt auch nut 5 Minuten mit deinem super Wissen angeguckt hättest, wüsstest du:
#1 Man kann manuelle IPs eingeben, das heißt selbst wenn der Hauptserver ausfällt könnte man den Client trotzdem nutzen
#2 Es ein Trust-System gibt, bei denen Server mehr Berechtigungen bekommen und irgendwann als "Hauptserver" fungieren und diese dann im Clienten voreingetragen sind und dann von diesen weitere IP-Listen von Servern verteilt werden (Wie glaubst du funktioniert denn das mit den 100x verschiedenen Jabber-Servern etc?

Abgesehen davon ist das alles kein Grund auf Alternativen zu verzichten: "Hey sie könnten ja mal genauso schlimm werden wie die momentan meist genutzten Programme."
Kommentar ansehen
04.08.2013 23:20 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ Rulfy

"Einfach nur unverständlich wie hier allen scheiß egal ist was mit ihren Daten passiert."

German Angst. Außer einem Teil von euch Deutschen interessiert das alles keine Sau. Aber ihr habt ja sogar erfolgreich Google Street View blockiert und Häuser verpixelt.


" Das von mir genannte Kontalk ist dezentral, das heißt jeder darf einen Server aufsetzen..."

Dann setze ich also einfach einen Server auf und lese deine Nachrichten mit. Ja, das erscheint mir ein sinnvolles Konzept zu sein.



"Aber ja, sobald es dann mal soweit ist wie bei "Überwachungswahn in den USA: Falsche Dinge bei Google gesucht - Schon kam die Polizei", dann ist es wohl leider zu spät. "

Und hättest du dich informiert wüsstest du, dass ein System-Admin die Polizei verständigt hat, weil die Suchanfragen über das Firmennetzwerk gingen.

Aber das ist natürlich in Deutschland ausgeschlossen, denn dank der German Angst gibt´s keine Sys-Admins sondern Bleistift, Papier und ein paar Boten.
Kommentar ansehen
04.08.2013 23:58 Uhr von Rulfy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor
"Dann setze ich also einfach einen Server auf und lese deine Nachrichten mit. Ja, das erscheint mir ein sinnvolles Konzept zu sein."
Dafür gibt es eben die Verschlüsselung, damit genau das nicht passiert?!

"Aber ja, sobald es dann mal soweit ist wie bei "Überwachungswahn in den USA: Falsche Dinge bei Google gesucht - Schon kam die Polizei", dann ist es wohl leider zu spät. "
Ich hatte es gelesen und dies war mir bekannt. Das zeigt doch somit nur dass die große Datensammelei niemanden schützt: hier geht es rein um Kontrolle aller Bürger inkl. der Spionage von Firmen und Politik. Und falls es wie in diesem Fall nicht der Arbeitgeber gewesen wäre, dann hätte die NSA halt 4 Wochen länger gebraucht und hätte dann bei ihm freundlich angeklopft (und bis dahin wäre auch kein Anschlag mehr verhindert worden).
Kommentar ansehen
05.08.2013 00:24 Uhr von Gorli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Whatsapp nervt ein bisschen. Vor allem dass man diese "Versendet/Angekommen" häkchen im Chat nicht abstellen kann. So werde ich immer genervt mit "ich seh doch dass du mich schon gelesen hast, warum antwortest du nicht?"

Naja der Luxus ne SMS erst nach dem Film zu beantworten hat man wohl verwirkt...

"Dafür gibt es eben die Verschlüsselung, damit genau das nicht passiert?!"

Ne Verschlüsselung hat Whatsapp auch . ^^

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
05.08.2013 00:55 Uhr von smogm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der3Geist:
Dann informier dich mal was "DHT" bedeutet.
Kommentar ansehen
05.08.2013 06:31 Uhr von Asalin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@perisecor

für dich immer noch Deutsch nicht German mein bester. Dein denglisch kannst in den gegen Amerika gerichteteten Nachrichten benutzen.

Wer Whatsapp nutzt muss mit den risiken leben, ob nun privat oder geschäftlich. Der Preis ist doch vollkommen in Ordnung, wenn man bedenkt wofü man in den Applikation Läden sonst sein Geld zum Fenster rauswerfen kann.
Kommentar ansehen
05.08.2013 08:23 Uhr von guukkoo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist denn das Problem?

Für 0,89 € spart man sich Unmengen an SMS-Kosten!

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?