04.08.13 12:16 Uhr
 702
 

US-Regierung bewahrt Apple vor Importverbot

US-Präsident Barack Obama hat eine Entscheidung der Handelskommission ITC abgeblockt und so Apple vor einem Einfuhrverbot für ältere iPhone- und iPad-Modelle wegen Patentverletzungen gerettet.

Die Handelskommission hatte zuvor zu Gunsten von Samsung entschieden, dass Apple ein Mobilfunkpatent Samsungs durch fünf Produkte verletzt hat. Ein Importverbot hätte am kommenden Montag in Kraft treten sollen und hätte vor allem Geräte für das Netz des US-Mobilfunkbetreibers AT&T betroffen.

Allerdings hätte sich ein Schaden für Apple wohl in Grenzen gehalten. Denn betroffen ist vor allem das iPhone 4. Die anderen Geräte spielen am Markt keine große Rolle mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Apple, US-Regierung, Importverbot
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump
Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.08.2013 12:02 Uhr von Gimling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interessanterweise hatte Apple im letzten Wahlkampf eine Spende an Obama gemacht von 271000 US Dollar.
http://www.manager-magazin.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?