04.08.13 11:31 Uhr
 149
 

Staatsdoping in den 70ern: Der damalige Innenminister Genscher gibt sich ahnungslos

Wie bereits auf ShortNews berichtet, gab es in den 70er Jahren in Deutschland offenbar ein systematisches staatlich unterstütztes Dopingprogramm.

Kritiker desselben sollen von politischer Seite aus unter Druck gesetzt und kaltgestellt worden sein. Jetzt hat sich der damalige Innenminister Hans-Dietrich Genscher in der "BILD am Sonntag" zu Wort gemeldet. Er war damals politisch zuständig für das Ressort Sport.

Genscher hält es für völlig ausgeschlossen, dass ein derartiges Dopingprogramm, in dem politischer Druck ausgeübt wurde, existiert habe. Er habe von einem derartigem Programm keine Kenntnis gehabt.


WebReporter: s3xxtourist
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Doping, Innenminister, Hans-Dietrich Genscher
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?