04.08.13 10:14 Uhr
 120
 

Österreich: Seit 1. Januar 2010 1.524 homosexuelle Partnerschaftsschließungen

Nachdem es homosexuellen Paaren in Österreich am 1. Januar 2010 ermöglicht wurde, offiziell anerkannte Partnerschaften einzugehen, wurde dies bisher von 1.524 Pärchen genutzt.

Männliche Homo-Paare liegen mit 940 geschlossenen Verbindungen deutlich vor 584 weiblichen gleichgeschlechtlichen Bündnissen.

26 der 1.524 Paare ließen sich zwischenzeitlich wieder "entpartnern". Hier stehen 18 aufgelösten rein weiblichen Ex-Pärchen acht zerbrochene Männerverbindungen gegenüber.


WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Österreich, 2010, Januar, Homo-Ehe
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2013 11:46 Uhr von mort76
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
...also, mit anderen Worten:
Frauen sind untreuer als Männer.
Ha!
Kommentar ansehen
04.08.2013 12:37 Uhr von cheetah181
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@KillingTO: Ja, finde auch dass es peinlich für Österreich ist, dass man nicht gleich die Ehe ermöglicht hat.
Kommentar ansehen
04.08.2013 12:52 Uhr von tabletterl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@cheetah

wo du recht hast hast du recht, gilt aber nicht nur für österreich....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC-Köln-Fan zeigt Video-Schiedsrichter Tobias Welz an
USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben
Schweiz: Islamrat-Funktionärin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?