04.08.13 09:45 Uhr
 275
 

Interpol: Weltweite Warnung vor Terroranschlägen

Interpol hat eine weltweite Warnung herausgegeben, in der vor Terroranschlägen gewarnt wird.

Grund dafür sind Gefängnisausbrüche in mehreren muslimischen Ländern. So gelang letzte Woche 1.000 Häftlingen im libyschen Bengasi die Flucht und auch in Pakistan befreiten die Taliban 300 Gefangene. Dazu kommt noch, dass sich im Monat August einige Anschläge mit terroristischem Hintergrund jähren.

In neun Ländern wird die Al-Kaida verdächtigt, den Häftlingen zur Flucht verholfen zu haben. Bei diesen Gefangenen soll es sich um Extremisten handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Warnung, Terroranschlag, Al-Kaida, Interpol
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben
Oberstes Gericht: Polen wird Regisseur Roman Polanski nicht an USA ausliefern
Bayern: Paar klagt wegen Waschmittel-Geruch der Nachbarn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2013 09:57 Uhr von Bewerter
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Aufruf für noch intensievere Überwachung zur Panikmache,oder kommt der in der nächsten News? Für die weltweiten Regierungen sind wir doch alle mittlerweile Terroristen.

p.s.: http://www.gulli.com/...
Kommentar ansehen
04.08.2013 10:06 Uhr von Perisecor
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Bewerter

Da hast du ja eine tolle Quelle.

Die lässt u.a. einfach weg, dass der Mann das auf seinem Firmen-PC tat und der Firmen-Administrator die Behörden verständigt hat.


Aber objektive Berichterstattung mit Fakten und so passt wohl nicht zu dem, was gulli darstellen möchte. Lustig nur, dass ausgerechnet du einen auf ganz toll aufgeklärt machst und gleich irgendeine Verschwörung hinter dieser News hier vermutest - wo du dich offensichtlich deine Infos aus Müllquellen beziehst.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?