04.08.13 09:32 Uhr
 6.571
 

Länderfusion: Verschwinden wegen hoher Schulden bald einzelne Bundesländer?

Auf der Suche nach Lösungsansätzen für verschuldete Bundesländer sollte laut Hans-Jürgen Papier (Präsident des Bundesverfassungsgerichts, a.D.) über eine Neugliederung des Bundesgebiets nachgedacht werden.

Verschuldete Länder könnten mit anderen Bundesländern fusionieren und somit als selbstständiges Bundesland von der Landkarte verschwinden.

Hintergrund sei auch die Schuldenbremse ab 2020: diese sei von hoch verschuldeten Ländern kaum einzuhalten. Ökonomen befürworten Länderfusionen daher aufgrund von hohem Sparpotential.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: netcafe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schulden, Fusion, Bundesland, Verschwinden
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin
Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2013 09:32 Uhr von netcafe
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Na ich glaub kaum, das die Bayern z.B. Berlin haben wollen ;) . Okay, das würde sicherlich anders aufgeteilt bzw.. fusioniert, aber ob das was bringt, bezweifle ich doch sehr. Die Probleme, weswegen die Schulden da sind bleiben doch die Gleichen, da ist es wohl egal, ob Berliner alle bayrisch werden (LOL, is nicht ganz ernst gemeint, sorry liebe Berliner und liebe Bayern ;)
Kommentar ansehen
04.08.2013 09:50 Uhr von FamousK
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Alle auflaufenden Schuldenprobleme sind dank Zins und Zinseszins systemimmanent, aber das scheint ja den meisten völlig egal zu sein.

Außerdem möchte ich das Bundesland sehen, dessen Einwohner einem solchen Unterfangen befürwortend gegenüberstehen....

[ nachträglich editiert von FamousK ]
Kommentar ansehen
04.08.2013 10:00 Uhr von Raptor667
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
es sollen die Stadtstaaten verschwinden (Hamburg Bremen Berlin) und das Saarland soll Rheinland Pfalz angegliedert werden. So habe ich es mal gelesen...
Kommentar ansehen
04.08.2013 10:01 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.08.2013 10:03 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Länderfusionen sind schon lange überflüssig!

Ohne Länderfinanzausgleich und mit Schuldenbremse werden die sterben wie die Fliegen!
...und dann (wenn die Verwaltungen schließen) werden die Einwohner sich die Fusion herbeisehnen.
Kommentar ansehen
04.08.2013 10:11 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Blödsinniger Lösungsansatz. Natürlich wird ein bisschen gespart aber nicht ansatzweise ausreichend. Die meisten Kosten entstehen durch den Ausbau und Instandhalten der Infrastruktur und die Sache rund um die Arbeitslosen.

Ob ein gutes und ein schlechtes Bundesland fusionieren oder man gleich dem schlechten Bundesland mehr Geld vom Bund gibt , ist beides gleich.
Allerdings sehe ich die Fusion als Verstoß gegen das Grundgesetz (Deutschland ist ein Bund der Länder) und man könnte die Absicht erkennen dies durch Fusionen alle paar Jahre die Bundesländer zu ändern bis die Länder abgeschafft sind.
Kommentar ansehen
04.08.2013 10:24 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ja das kostet weniger^^ das sieht man schon wenn Landkreise eins werden^^
wir haben nun ein Landratsamt (gut war wohl auch sinnvoll) aber es ist z.B, eigentlich zu klein^^
aber ich bezweifel das die Kosten gesenkt sind weil Außenstellen muss es ja immer noch geben^^ und Personal ist bestimmt auch nicht kleiner geworden und das Geld fehlt eigentlich immer noch

Also ich denke jetzt nicht das es die Probleme beseitigen tut...
Kommentar ansehen
04.08.2013 10:24 Uhr von El_Caron
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Neu555
Unsinn. Natürlich werden die Parlamente dann nicht zusammengelegt. Bayern hat derzeit z.B. 187 Parlamentarier, Berlin (mit gut einem Viertel der Einwohner) 149. Die leisten sich einfach dreimal Mehr Abgeordnete pro Einwohner.
Kommentar ansehen
04.08.2013 10:44 Uhr von Frostkrieg
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Auch das wird die Schuldenlast nicht tilgen können.Nur ein Schuldenerlass könnte Abhilfe schaffen.
Kommentar ansehen
04.08.2013 10:54 Uhr von heinzinger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Leider kann man laut Grundgesetz den Föderalismus nicht komplett abschaffen. Würde einiges um ein vielfaches verbessern und vereinfachen. Außerdem würde die Länderverwaltung entschlackt werden.
Kommentar ansehen
04.08.2013 11:35 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Komplett alle auflösen.
Wozu braucht Deutschland 16 Hofstaaten, mit 16 einigen Hofregierungen? In jedem Hofstaat gelten eigene Regelungen.
Da spielt Deutschland "Europa" und kann sich nicht einmal auf ein einheitliches Schulsystem in seinen Hofstaaten einigen. Selbst die Raucherverordnungen brauchen durch die Hofstaaten zig Jahre.
Bayern oder Hessen kann wegen mir eine eigene Tanzverordnung für Schenkelklopfer oder Jodler haben - aber alles andere ist Quatsch in meinen Augen.
Kommentar ansehen
04.08.2013 11:42 Uhr von V3ritas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nordrhein Westhessen :D Einheitsmatsch ftw.
Kommentar ansehen
04.08.2013 11:59 Uhr von marcometer
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Also ganz ehrlich, ich verstehe überhaupt nicht wieso das nicht längst gemacht wurde.
Wer bitteschön braucht Stadtstaaten?
Nur weil eine Stadt groß ist muss man doch nicht gleich ein Bundesland draus machen... einfach als Hauptstadt von einem Bundesland gesetzt und fertig, aus.

Saarland + Rheinland-Pfalz
Berlin + Brandenburg
Bremen + Niedersachsen
Hamburg + Schleswig-Holstein

Schon hätten wir 4 Bundesländer weniger, das spart Geld und gibt weniger Ärger zwischen den Ländern.
Kommentar ansehen
04.08.2013 12:15 Uhr von amaxx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
interessant wäre hier mal zu erfahren um welche bundesländer-verschmelzungen es hier konkret geht ...

vermutlich wird das aber auch nur mit berlin + brandenburg umzusetzen sein ... der flughafen heißt ja auch schon so...

evtl. noch bremen oder hamburg mit niedersachsen, die anderen länder sind schon groß genug, es sei denn dass länder vor der fusion erst noch geteilt werden sollen ... zB: rheinland-hessen + saarland-pfalz

einige länder müßten sich nicht mal umbenennen, nennen sich doch schon 3 "sachsen"

sowas wird aber auch nachteile haben: weniger bundesländer = noch mehr ferienstau auf der autobahn!!!
Kommentar ansehen
04.08.2013 12:54 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, weil die Schulden sich dann natürlich auch einfach in Luft auflösen. Obwohl...wenn man Geld aus dem nichts erschaffen kann, dann kann man es auch einfach wieder vernichten :D
Kommentar ansehen
04.08.2013 13:18 Uhr von ghostinside
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Haha, ständig wird die Dezentralisierung als Allheilmittel der Privatwirtschaft gepriesen. Gehts aber um Schulden: Zentralisierung!!!
Kommentar ansehen
04.08.2013 13:48 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Verschuldete Länder könnten mit anderen Bundesländern fusionieren und somit als selbstständiges Bundesland von der Landkarte verschwinden."

Dann verschwindet dann ja auch das Bundesland, das weniger verschuldet ist, weil dann ja das ganze einen neuen Namen bekommt.
Kommentar ansehen
04.08.2013 15:50 Uhr von Lornsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
am besten teilen. Südstaaten und Nordstaaten mit jeweils einem Parlament.
Kommentar ansehen
04.08.2013 18:40 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath
Wie ich bereits sagte:
Wenn die Verwaltungen/ Schulen schließen dann ist eine Fusion ganz schnell sexy.

....auch ein Grundgesetz kann man ändern.
Kommentar ansehen
04.08.2013 19:47 Uhr von Saufhaufen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
RADIKAL politiker reduzieren

zuviel bürokratie für zuwenig voran kommen

es kann nicht sein das 15 leute bezahlt werden, nur damit 1 person seine unterschrift geben darf !

PS: von diesen 15 haben 14 die gleiche stellung und bekommen pro monat 3000€+ netto aufs konto, der steuerzahler macht das schon ;)
Kommentar ansehen
04.08.2013 20:16 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist unglaublich, was diese ganze Schuldenpolitik für Stilblüten treibt!
Die Verantwortlichen Bankster und Politiker für diese Misswirtschaft sollten ohne Rückfahrkarte für die Marsbesiedlung abkommandiert werden! Und zwar so schnell es geht!
Zusätzlich noch Zwangssterilisieren, damit die Gene nicht auch noch vererbt werden!
Und die Kosten werden natürlich von denen selber getragen!
Wer nicht genug Kapital hat, kann ja einen Kredit beantragen!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
04.08.2013 21:23 Uhr von newschecker85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist längst überflüssig, die Länderfusion.

ich bin für die Neugliederung von Werner Rutz aus dem Jahr 1995

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
04.08.2013 21:39 Uhr von Monstrus_Longus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Niedersachsen Bremen frisst wird es an dem Klops noch sehr lange kauen.^^
Kommentar ansehen
04.08.2013 22:04 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is klar! Zehn Leute, zehn Meinungen! Hundert Leute, neunzig Meinungen!
Das Ganze ist mehr, als die Summe seiner Teile!
Viele verschiedene Meinungen sind auch nicht die Ursache für diese Misswirtschaft! Meiner Meinung liegt es daran, das einerseits das Volk zuwenig Sachverstand besitzt, um Probleme klar zu erkennen und daher richtig zu beseitigen oder zu berichtigen! Andererseits zu viele Politiker und andere Akteure, die die Ursachen nicht erkennen und daher nur an den Symtomen rumdoktern!!! Und die Schuldzuweisung verhält sich meist wie im Fussball! Die Spieler zu blöd um Tore zu schießen, und der Trainer muss dafür büßen!!!
Kommentar ansehen
04.08.2013 22:05 Uhr von Floppy77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Selber Pleite, aber hauptsache halb Europa durchfüttern.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?