04.08.13 09:27 Uhr
 232
 

Türkei: Gewalt gegen Demonstranten nimmt kein Ende

Wieder einmal ist die türkische Polizei gegen friedliche Demonstranten mit Wasserwerfern und Tränengas vorgegangen.

Eine Versammlung von knapp 300 Personen skandierte am Samstag in einer Fußgängerzone unweit des Taksim-Platzes: "Gemeinsam gegen Faschismus" und "Das ist keine Revolte, das ist eine Bewegung für unsere Freiheiten."

Die Polizei vertrieb die Demonstranten und verfolgte sie bis in die Seitenstraßen. Zehn Menschen wurden verletzt, darunter drei Reporter. Dutzende wurden verhaftet.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Türkei, Gewalt, Demonstration, Taksim-Platz
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2013 17:38 Uhr von asianlolihunter
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Sollen die halt nicht demonstrieren und schon wird niemand verletzt
Kommentar ansehen
05.08.2013 13:13 Uhr von BlackMamba61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das die Türkei wirtschaftlich so wie in jeder Hinsicht sich weiter entwickelt, scheint einige doch zu stören.
Kommentar ansehen
05.08.2013 23:05 Uhr von Xavia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BlackMamba61

so siehts aus!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?