03.08.13 20:17 Uhr
 617
 

Deutschland und Türkei möchten bei internationalen Konflikten gemeinsam handeln

Bei Problemen, die es auf der internationalen Ebene gibt, möchten Deutschland und die Türkei künftig enger zusammenarbeiten.

Die beiden Länder werden im Rahmen des G20-Gipfels in Sankt Petersburg die momentane Lage in Syrien und Ägypten beraten.

Zuvor habe die Bundeskanzlerin Merkel mit dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan am Telefon gesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Türkei, Zusammenarbeit
Quelle: www.dradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2013 20:48 Uhr von XFlipX
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Quelle: "Auch die innenpolitische Lage in der Türkei soll angesprochen werden."

Nadann..
Kommentar ansehen
03.08.2013 20:50 Uhr von affenkotze
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Furchtbar, wozu manche Menschen in der Lage sind, zu tun.
Kommentar ansehen
03.08.2013 21:01 Uhr von montolui
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
...geht`s um den internationalen Bäckerkonflikt?...
Kommentar ansehen
03.08.2013 21:44 Uhr von Atze2
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
müssen Sie ja

sind beide in der NATO

wo ist jetzt die News?
Kommentar ansehen
03.08.2013 23:19 Uhr von rolk996nagelneu
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
jetzt löscht endlich diesen Drecks..k Haberal hier!!!!!
Kommentar ansehen
04.08.2013 00:06 Uhr von Superplopp
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Schrecklich wozu manche internationale Konflikte fähig sind.
Kommentar ansehen
04.08.2013 00:47 Uhr von ms1889
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
mei..türken... wer braucht ergogan in der eu oder der welt?
ich würde sie aus der nato schmeissen.
das merkel gemeinsame sache mit erdogan macht zeigt das deutschland sich immer mehr einem totalitären system zuwendet.
ich habe einige "ehemalige" türken als freunde. aber sie sind klar gegen die radikal moslemische regierung erdogan und klar genen eine aufnahme in die eu. die türkei ist eventuell, in tausend jahren bereit, da die moslemische religion noch im "christlichen" mittelalter steckt, also so 11-12 jahrhundert.
Kommentar ansehen
04.08.2013 04:45 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@comic1

"Rückkehr-Türken (benötigt), die hier ja fast alle arbeitslos sind und den Deutschen quasi wie unnütze Mitesser auf der Tasche liegen."

Ich bitte dich, diese Aussage zu belegen. Nicht unbedingt den rassistischen und menschenverachtenden Mitesser-Vergleich, sondern, das Türken in Deutschland "fast alle arbeitslos" sind.

@ms1889

Dein Vergleich, Christentum und Islam wie zwei kontinuierliche zeitliche Stränge zu behandeln, hinkt. Historiker lachen über solche Ansichten. Übrigens zweifle ich deine ""ehemalige"türken"-Story an.
Kommentar ansehen
04.08.2013 21:30 Uhr von Tamerlan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@comic1
Deine Behauptung, dass Türken "fast alle arbeitslos" sind ist das eine. Deine verlinkte News, die das Wort "Türke" nicht einmal erwähnt und ganz allgemein von Ausländern spricht (ein Drittel arbeitslos) eine ganz andere. Die Zahl 78% Arbeitslose im Zusammenhang mit Türken wirkt hier aus der Luft gegriffen. Ergänzend mit deiner übrigen Wortwahl, die den Türken nichtmal den Status eines Menschen gewährt, wirkst du wie ein Hetzer.

"warum sollte ich diese gerne medial verschwiegene Tatsache hier "posten"?"

Du erwartest von mir also, dass ich "Amen" sage und deinen Worten, die hetzerisch geprägt sind, einfach so Glauben schenke. Auch wenn nach längerem googlen nur extrem unseriöse Seiten kommen, die sogar vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

Lasse doch einfach das Hetzen sein comic1. Deine kindlichen Beleidigungen lassen deine Aussagen übrigens nicht unbedingt seriöser wirken. Eher peinlicher.
Kommentar ansehen
04.08.2013 22:48 Uhr von hans_wurst35
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Erst mal vor der eigenen haustür kehren daim01 .Kann die BRD überhaupt noch als Staat noch eigene Interessen vertreten ohne das ein Politiker wegen der NSA Abhörskandale erpressbar ist. Die können nichtmal stop sagen wenn es die ammis nicht wollen , schlimmer ist aber in Deutschland die Gleichgeschaltete Presse . Die sehen darin überhaupt kein Problem und Loben die Regierung in hohen tönen. Aber vor den Wahlen wird alles unter den Tisch gekehrt und stattdessen die immer die selbe billige Politik von Frau Märkel geführt . TÜRKEI - ISLAM SCHLECHT Deutsche Demokratie beste auf der Welt.Mit Unterschtützung der ganzen Print Medien in Deutschland durch Werbeaufträge der Regierung.
Kommentar ansehen
10.08.2013 00:04 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@comic1: Waren es letztes mal als du diese Lüge aufgetischt hast nicht sogar 80%? Auf meine Nachfrage - in der News und per PN - kam auch keine Antwort.
Bis du eine Quelle postest bist du für mich halt auch nur jemand, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt. Seriöse Quelle dafür suchst du dir bitte auch selbst.
Kommentar ansehen
12.08.2013 02:06 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@comic1
Ich sehe deinen ersten hetzerischen Kommentar hier gar nicht mehr. Wurde er etwa gelöscht weil er hetzerisch war und sich auf die Terror-Seite "PI-News" bezogen hat? Und du erdreistest dich ernsthaft noch dich mir gegenüber zu echauffieren, weil ich deine Terror-Hetzer-Heuchler-Quelle anzweifle. Du scheinst schon eine arme Wurst zu sein comic1. Du solltest weniger vom Verfassungsschutz beobachtete rechte Terror-Seiten lesen. Es geht mir nämlich tierisch auf die Nerven, dass ihr rechten Terrorspeichellecker uns guten ordentlichen Bürgern um unsere Steuergelder bringt, indem ihr Ressourcen verbraucht, die anderswo besser angelegt wären. Der Staat hat besseres zu tun als Angsthasen wie euch unter Beobachtung zu halten. Erbärmliches Pack sind diese PI-News-Terroristen...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?