03.08.13 16:32 Uhr
 1.811
 

Alternative für Deutschland: "Unions-Enttäuschte wählen uns"

In einem Interview mit der "Saarbrücker Zeitung" äußert sich der Sprecher der neuen Partei "Alternative für Deutschland (AfD)" zur möglichen Wählerwanderung bei der nächsten Bundestagswahl. Lucke selbst war zuvor langjähriges CDU-Mitglied.

Nach Luckes Ansicht würde ein Einzug der AfD in den Bundestag nicht die "bürgerliche Mehrheit" der Regierung, sondern alle Parteien Stimmen kosten.

Außerdem kämen Nichtwähler zur AfD. Lucke meinte weiter:"Wer uns wählt, ist mit der CDU fertig."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: skytrain
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Wahl, CSU, AfD
Quelle: www.saarbruecker-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.08.2013 17:11 Uhr von timsel87
 
+10 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.08.2013 17:17 Uhr von Wormser
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
@ timsel87

jo mich schaudert es auch-aber dann wohl wegen ihres kommentares.rechtspopoooooo.das wort sollte ihnen im hals stecken bleiben.
Kommentar ansehen
03.08.2013 17:17 Uhr von Romendacil
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
@timsel87: Was genau erschreckt dich, wenn du Rückholung Schlesiens liest?

Zum Thema: um von der Union enttäuscht zu sein muß man doch zunächst einmal etwas von ihr erwarten, was dann nicht eintritt. Ich für meinen Teil erwarte Stuß von ihr und wurde noch nie enttäuscht.
Kommentar ansehen
03.08.2013 17:22 Uhr von Suffkopp
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hm, ich dachte immer Nichtwähler gehen nicht zur Wahl und nicht zur AfD
Kommentar ansehen
03.08.2013 17:26 Uhr von Midas_W.
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@timsel87
Sehe ich auch so.

@Wormser
So geben sie sich ja auch: http://www.freitag.de/...
Kommentar ansehen
03.08.2013 17:31 Uhr von timsel87
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
@Wormser
Griechenland-Hilfen: 465 Mrd. Euro.
Flughafen BER: 4,7 Mrd. Euro.
Im Internet gesiezt werden: unbezahlbar!

Wie nennen "Sie" denn das? Rückholung Schliesien (Heutiges Polen und Teile Tschechiens)? Wie nennen "Sie" "AfD-Chef will NPD-Wähler gewinnen"? Etwa "Demokratie"???
Kommentar ansehen
03.08.2013 17:38 Uhr von Romendacil
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Rückgängigmachen von Unrecht ist die sinnvollste Bezeichnung für die Rückgabe geraubten Landes.
Weiter: was ist undemokratisch daran, anderer Parteien Wähler abzuwerben?
Kommentar ansehen
03.08.2013 17:43 Uhr von timsel87
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@ Romendacil
Für die Verbrechen im ersten und zweiten Weltkrieg wurde Schlesien Polen zugesprochen. Ob Du, ich, wer auch immer das nicht oder ganz toll findet, spielt überhaupt keine Rolle - für eine solche Diskussion ist es mehrere Jahrzehnte zu spät. Schlesien ist und bleibt nun Polen.

Wähler anderer Parteien abwerben ist in Ordnung, so funktioniert das nunmal, wir reden hier aber nicht von irgendwelchen "anderen" Parteien...!
Kommentar ansehen
03.08.2013 17:46 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Also nunmal ehrlich - manche spinnen doch echt.

Spinne ich doch mal mit. Soll jetzt Dänemark auch Schleswig-Holstein zurückfordern dürfen, da es ihne ja mal um 1500 gehört hat?

Da könnte man den Faden aber weit spinnen und es würde auch nur Blödsinn dabei herauskommen.

Schlesien ist futsch - durch Krieg verloren - gibt es nicht wieder.
Kommentar ansehen
03.08.2013 17:50 Uhr von shane12627
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@timsel
Das du bei der Geschichte mit der Rückholung Schlesiens einem Fake auf dem Leim gegangen bist, ist dir wohl noch nicht klar geworden, oder?
Kommentar ansehen
03.08.2013 17:55 Uhr von Romendacil
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Solange das nicht abschließend geregelt ist - und ohne Friedensvertrag ist es das nicht - sind Aussagen wie "futsch" nur euer Wunschdenken. Und ausgerechnet dem Land, das den zweiten Weltkrieg provoziert hat, Landgewinn als verdient anzudichten, ist ziemlich extrem.

Zum Abwerben der Wähler noch einmal: möchtest du damit sagen, NPD-Wählen wären durchweg schlechtere Menschen? Und glaubst du, irgendeine andere Partei interessiert, woher ihre Wähler zu ihnen kommen? Zumindest außerhalb der grünen Partei kann ich mir denken, daß Kinderschänder nicht gerne gesehen sind, ihre Stimme wird wohl aber trotzdem gerne akzeptiert.
Kommentar ansehen
03.08.2013 17:56 Uhr von timsel87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@shane12627
Sollte das so sein, ist es ja nur beruhigend. Sollten sich die Medienberichte und die entsprechenden Parteianhänger auch als Fakes herausstellen, werde ich schweigen.
Kommentar ansehen
03.08.2013 18:02 Uhr von realdexter
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
AfD ist "Rechtspopulistisch" ...

Populistisch: Kommt von populus, lat. Volk. Politik für das Volk sollte garnicht so verkehrt sein, oder? Für mich ist der Begriff populistisch nur dann negativ, wenn man blind fordert ohne das "wie" zu erklären. Das ist aber bei der AfD nicht so. Wer das behauptet liest das Programm nicht, es gibt Konzepte bspw. für eine Euro-Reform (die DM ist dabei nur der letzte Ausweg, nicht zwingend nötig.. lest das Programm). Die AfD setzt sich für mehr direkte Demokratie ein, also Politik vom Volk für das Volk, Volksentscheide etc. Ich sehe das absolut positiv.. Es meckert immer jeder nur, so könnten die Leute auch mal was tun bzw abstimmen.. Geht ja in der Schweiz auch.

Rechts: Bernd Lucke hat schon mehrmals geäußert, dass er sich in keine politische Richtung drängen lassen will.. Wieso auch? Man sollte einfach die Vernunft anwenden, egal ob die Haltung dann Links oder Rechts ist. Vielleicht ist die Einwanderungspolitik eher rechts.. aber das ist ja nicht gleich negativ, das ist hier in den deutschen Köpfen so drin. Natürlich muss man bei der Einwanderungspolitik auch darauf achten, wen man sich ins Land holt..
Kommentar ansehen
03.08.2013 18:04 Uhr von shane12627
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Timsel
Laut AFD_Hamburgs Twitteraccount ist dies zumindest ein Fake:
http://url9.de/...
Kommentar ansehen
03.08.2013 18:10 Uhr von Midas_W.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
realdexter:
Ach ja? "AfD: Antifaschismus war rechts, Nazis nicht" - http://www.freitag.de/...
Kommentar ansehen
03.08.2013 18:13 Uhr von kingoftf
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
"Wer uns wählt, ist mit der CDU fertig."

Falsch

"Wer uns wählt, ist fertig."

Richtig
Kommentar ansehen
03.08.2013 18:21 Uhr von shane12627
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Midas
Du versuchst also die AfD aufgrund eines Kommentars auf ihrer Facebookseite schlecht zu machen? Einen Kommentar, der nicht von einem AfD-Mitglied geschrieben wurde?
Kommentar ansehen
03.08.2013 18:25 Uhr von Midas_W.
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
shane12627
Wenn Du auf die Quelle am Ende des Artikels klickst wirst Du sehen.

[ nachträglich editiert von Midas_W. ]
Kommentar ansehen
03.08.2013 19:01 Uhr von Herribert_King
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
03.08.2013 17:55 Uhr von Romendacil

Schonmal was vom 2+4 Vertrag gehört?
Nur weil da nicht "Friedensvertrag" drüber steht, heißt das noch lange nicht das es keiner ist ;)
Kommentar ansehen
03.08.2013 19:11 Uhr von Romendacil
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Herribert_King:
Wenn ich in meines Nachbarn Haus einbreche, seinem zehnjährigen Sohn eine Waffe an den Kopf halte und ihn zwinge, mit seinem Vermieter einen neuen Mietvertrag aufzusetzen, bist du der Meinung, der besäße irgendeinen Wert außer für die Bewertung meiner Person?

Nicht ohne Grund ist Deutschland nicht nur nominell unverändert Feindstaat, auch die Einstufungen bzgl. PRISM belegen dies ganz aktuell, da werden wir in eine Schublade mit denen gesteckt, die nach öffentlicher Meinung die Bösen sind.
Kommentar ansehen
03.08.2013 19:21 Uhr von Herribert_King
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.08.2013 19:11 Uhr von Romendacil

Dumm und in Geschichte nicht aufgepasst oder wie?
Nicht nur weil Deutschland und DDR den 2+4 Vertrag gemeinsam und freiwillig mit den ehemaligen Alliierten ausgehandelt haben ist dein Vergleich kompletter blödsinn und mit PRISM hat das auch nichts zu tun!
Kommentar ansehen
03.08.2013 19:23 Uhr von Romendacil
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Haha, Scherzkeks. Kannst ja wiederkommen, wenn du groß bist und lesen sowie denken gelernt hast.
Kommentar ansehen
03.08.2013 19:29 Uhr von Herribert_King
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
03.08.2013 19:23 Uhr von Romendacil

Dein denken hast du ja scheinbar an verkappte Nazis ausgelagert.
Kommentar ansehen
03.08.2013 19:32 Uhr von Romendacil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Du bist so putzig. Im Zweifel würde ich aber behaupten: jemand, der sich Gedanken darüber gemacht hat, was er wählen soll, und dann ist meiner Meinung nach gleich ob Linke, Rechte oder Tierschutzfreunde, ist in der Hinsicht "besser" als jemand, der CDU oder dergleichen wählt, weil es bequem ist oder weil der Fernseher gesagt hat, daß das sinnvoll sei.
Kommentar ansehen
03.08.2013 19:41 Uhr von XFlipX
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Wenn Du auf die Quelle am Ende des Artikels klickst wirst Du sehen."

Der Freitag als linksradikales Blatt, wie die TAZ...die sich hinter dem Label "Linksliberal" verstecken...sind nicht unbedingt halbwegs objektive Quellen....

XFlipX

Ps.: Rechtspopulistisch, genauso wie der Begriff der "neuen Rechten" sind Neuschöpfungen der linken..linksradikalen Szene...zumindest das, was als solches im Gewand von Sozial-,Migrations-,Rechtsextremismus- und Politikwissenschaftler daherkommt.

[ nachträglich editiert von XFlipX ]

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?